Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Serviceprozesse flexibel steuern

03.03.2008
helpLine mit neuen Mechanismen und Produkten zur Prozesssteuerung auf der CeBIT 2008

Mit der Version 4.1 hat PMCS die Steuerungsmechanismen seiner etablierten Service Management Software helpLine um eine Workflowkomponente mit graphischer Designoberfläche erweitert. Daneben wird auf der CeBIT die neue browserbasierte helpLine-Oberfläche für Servicetechniker vorgestellt.

Einfache Abbildung standardisierter Workflows

Über das neue Workflowmodul werden einfache und komplexe Standardprozesse in helpLine graphisch abgebildet und verfolgt. Die neue Lösung, die auf der CeBIT 2008 live gezeigt wird, ist vollständig in die bestehenden Routing- und Eskalationsmechanismen von helpLine integriert. Damit bietet der etablierte Service-Management-Spezialist jetzt zwei unterschiedliche helpLine-Technologien für die Servicesteuerung an. Je nach dem Grad ihrer Standardisierung werden die Abläufe mit unterschiedlichen Methoden abgebildet. "Unsere Kunden können so für ihre unterschiedlichen Prozesstypen die jeweils optimale Form der Steuerung nutzen", erklärt PMCS-Geschäftsführer Dirk K. Martin. "Stark standardisierte, richtlinienbasierte Prozesse wie ein umfassendes Bestellverfahren lassen sich am besten als graphische Workflows abbilden und verfolgen. Prozesse, die weniger formalisiert ablaufen, werden über das Skill-Based-Routing gesteuert. Ein gutes Beispiel dafür ist das Incident Management im IT-Service. Bei der Eröffnung eines Incidents steht in der Regel noch nicht fest, wie der Bearbeitungsprozess aussehen wird. Im Skill-Based-Routing wird darum der jeweils am besten geeignete Bearbeiter flexibel festgelegt." Beide Strategien können integriert genutzt und zentral überwacht werden

... mehr zu:
»IT-Service »PMCS »Softwarelösung

Optimierter IT-Service nach ITIL

Die ITIL-basierte helpLine-Lösung für die automatisierte Prozesssteuerung ist mit der neuen helpLine-Version durch helpLine CMDB-Explorer erweitert worden. Auf Knopfdruck bietet der CMDB-Explorer eine graphische Darstellung der Configuration Items in ihrem organisatorischen Zusammenhang. Die Darstellung ist dynamisch und kann über mehrere Ebenen skaliert werden. Über einfache Filtermechanismen lässt sich die Sicht auf einzelne Zusammenhänge einschränken.

Mit der Traffix Network Partner GmbH ist am helpLine-Stand ein Mitaussteller vertreten, der langjährige Erfahrung in der ITIL-orientierten Beratung von Unternehmen mitbringt.

Mobiler Service mit helpLine PocketDesk

In vielen Servicebereichen spielt die Arbeit von Außendienstlern eine wichtige Rolle. Mitarbeiter, die ihre Leistungen beim Kunden vor Ort erbringen, sind häufig über einen Pocket-PC oder ein Smartphone an die Servicezentrale angebunden. Mit helpLine PocketDesk haben diese Mitarbeiter einen effizienten Zugriff auf Ihr helpLine System und können ihre Aufgaben bearbeiten oder neue Prozesse initiieren. Die Handhabung wird über die Einbindung der Stichwortsuche erleichtert. PocketDesk basiert auf Browsertechnologien und lässt sich so plattformunabhängig sehr einfach nutzen.

Spezialisten für umfassenden Kundenservice

PMCS bietet rund um helpLine umfassende Serviceleistungen an. Neben Implementierungsleistungen betrifft das insbesondere die langfristige und umfassende Betreuung durch die Supporthotline. Das PMCS Support Center stellt umfassende Serviceleistungen für mehr als 600 nationale und internationale Unternehmenskunden zur Verfügung. "Serviceorientierung ist ein Leitbild, das bei PMCS seit mehr als zehn Jahren von jedem Mitarbeiter gelebt wird. Entsprechend hoch ist unser Anspruch an die Leistung unseres technischen Kundensupports, der das Herzstück unserer gesamten Serviceorganisation darstellt", beschreibt PMCS-Geschäftsführer Dirk Martin. "Schon seit Jahren sind unsere Supportmitarbeiter deshalb geschätzte Ansprechpartner für die technischen Spezialisten bei unseren Kunden."

Sie finden uns in

Halle 2, Stand B48 - PMCS Stand
Halle 3, Stand D24 - helpLine Stand
Über PMCS:
PMCS ist auf Softwarelösungen spezialisiert, mit der mittelständische und große Firmen Kosten im IT-Service reduzieren können. Das PMCS-Produkt helpLine ist eine der erfolgreichsten in Deutschland entwickelten Softwarelösungen für die Organisation von IT Service Management. Daneben setzt PMCS Lösungen etablierter Partner in den Bereichen Storage, Systems und Security Management ein. Umfassende Serviceleistungen für die mehr als 600 von PMCS betreuten Unternehmenskunden ergänzen das PMCS-Produktangebot. PMCS wurde 1998 gegründet und beschäftigt inzwischen mehr als 120 Mitarbeiter. Die Zentrale ist im hessischen Bad Camberg; Niederlassungen gibt es in Berlin, Köln (Hürth), Stuttgart und München. PMCS ist einer der größten Partner des Weltmarktführers für Sicherheitslösungen, Symantec, und eines der am schnellsten wachsenden Technologieunternehmen Deutschlands. Das Unternehmen zeichnet sich durch eine weit überdurchschnittliche Ausbildungsquote aus. Mehr Information unter www.pmcs.de und www.helpLine.de.
PMCS GmbH & Co. KG
Carl-Zeiss-Straße 16
65520 Bad Camberg
fon: +49 (0) 64 34 / 9450-320
info@pmcs.de
www.pmcs.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: IT-Service PMCS Softwarelösung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2008:

nachricht Verbesserte Diagnostik von Herzrhythmusstörungen
10.03.2008 | Vitaphone GmbH

nachricht Professionelles Drucken für Windows Server 2008
10.03.2008 | ThinPrint GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2008 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Auf dem Weg zu maßgeschneiderten Naturstoffen

Biotechnologen entschlüsseln Struktur und Funktion von Docking Domänen bei der Biosynthese von Peptid-Wirkstoffen

Mikroorganismen bauen Naturstoffe oft wie am Fließband zusammen. Dabei spielen bestimmte Enzyme, die nicht-ribosomalen Peptid Synthetasen (NRPS), eine...

Im Focus: Größter Galaxien-Proto-Superhaufen entdeckt

Astronomen enttarnen mit dem ESO Very Large Telescope einen kosmischen Titanen, der im frühen Universum lauert

Ein Team von Astronomen unter der Leitung von Olga Cucciati vom Istituto Nazionale di Astrofisica (INAF) Bologna hat mit dem VIMOS-Instrument am Very Large...

Im Focus: Auf Wiedersehen, Silizium? Auf dem Weg zu neuen Materalien für die Elektronik

Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Polymerforschung (MPI-P) in Mainz haben zusammen mit Wissenschaftlern aus Dresden, Leipzig, Sofia (Bulgarien) und Madrid (Spanien) ein neues, metall-organisches Material entwickelt, welches ähnliche Eigenschaften wie kristallines Silizium aufweist. Das mit einfachen Mitteln bei Raumtemperatur herstellbare Material könnte in Zukunft als Ersatz für konventionelle nicht-organische Materialien dienen, die in der Optoelektronik genutzt werden.

Bei der Herstellung von elektronischen Komponenten wie Solarzellen, LEDs oder Computerchips wird heutzutage vorrangig Silizium eingesetzt. Für diese...

Im Focus: Goodbye, silicon? On the way to new electronic materials with metal-organic networks

Scientists at the Max Planck Institute for Polymer Research (MPI-P) in Mainz (Germany) together with scientists from Dresden, Leipzig, Sofia (Bulgaria) and Madrid (Spain) have now developed and characterized a novel, metal-organic material which displays electrical properties mimicking those of highly crystalline silicon. The material which can easily be fabricated at room temperature could serve as a replacement for expensive conventional inorganic materials used in optoelectronics.

Silicon, a so called semiconductor, is currently widely employed for the development of components such as solar cells, LEDs or computer chips. High purity...

Im Focus: Blauer Phosphor – jetzt erstmals vermessen und kartiert

Die Existenz von „Blauem“ Phosphor war bis vor kurzem reine Theorie: Nun konnte ein HZB-Team erstmals Proben aus blauem Phosphor an BESSY II untersuchen und über ihre elektronische Bandstruktur bestätigen, dass es sich dabei tatsächlich um diese exotische Phosphor-Modifikation handelt. Blauer Phosphor ist ein interessanter Kandidat für neue optoelektronische Bauelemente.

Das Element Phosphor tritt in vielerlei Gestalt auf und wechselt mit jeder neuen Modifikation auch den Katalog seiner Eigenschaften. Bisher bekannt waren...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Natürlich intelligent

19.10.2018 | Veranstaltungen

Rettungsdienst und Feuerwehr - Beschaffung von Rettungsdienstfahrzeugen, -Geräten und -Material

18.10.2018 | Veranstaltungen

11. Jenaer Lasertagung

16.10.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Ultraleichte und belastbare HighEnd-Kunststoffe ermöglichen den energieeffizienten Verkehr

19.10.2018 | Materialwissenschaften

IMMUNOQUANT: Bessere Krebstherapien als Ziel

19.10.2018 | Biowissenschaften Chemie

Raum für Bildung: Physik völlig schwerelos

19.10.2018 | Bildung Wissenschaft

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics