Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CSS zeigt das bereits praxiserprobte Labormanagement eGECKO LIMS erstmalig auf der CeBIT

28.02.2008
Mit dem Labor Informations- und Managementsystem eGECKO LIMS erweitert die CSS GmbH ihr Portfolio um eine weitere Branchensoftware. Damit schließt CSS eine Marktlücke im Mittelstandssegment, denn für Labore bis 200 Mitarbeiter war auf dem Markt bislang nichts Geeignetes verfügbar.

Bernd Koschitzki, geschäftsführender Gesellschafter der CSS GmbH Dresden, erklärt: "Als wir den Bedarf erkannt haben, haben wir sofort reagiert und bieten nun ein leistungsfähiges Tool zu einem attraktiven Preis/ Leistungsverhältnis. Schon jetzt arbeiten zwei mittelständische Labore erfolgreich mit unserer Neuentwicklung."

Die Branchenlösung eGECKO LIMS ist vollständig in die eGECKO Produktfamilie integriert- die einzige Mittelstandslösung mit einer 100%igen Integration von Controlling, Rechnungswesen und Personalwirtschaft.

Künzell, den 7. Februar 2008 - Bislang war es für mittelständische Labore mühsam, eine Softwarelösung zu finden, die ihren speziellen Anforderungen entspricht: sie waren entweder zu umfangreich und damit zu kostspielig oder die Labore mussten auf mehr oder weniger undifferenzierte Freeware Tools zurück greifen. Hier schafft das neue eGECKO LIMS nun Abhilfe. Es ist eine mehrplatzfähige Software, die in Zeiten zunehmendem Kostendrucks ein modernes Labormanagement sichert - von der Proben verwaltung über die Ergebniserfassung bis zum Reportwesen.

Je nach Bedarf werden Basiskomponenten um weitere Module ergänzt: Auftrags-, Angebots-, Kunden-, Dokumenten- und Prüfmittelverwaltung, Schnittstellengenerierung, Barcodeunterstützung, Geräteanbindung, webbasierte Online Eingabeplattform, Laborjournal sowie ein Modul für Qualitätssicherheit (Kontrollkarten, Messwertüberwachung). Über Ampeln werden, ähnlich wie bei eGECKO Controlling, Toleranzbereiche geregelt, die durch ISO-Norm Vorschriften allgemein definiert sind.

Zu den besonderen Highlights zählen die große Flexibilität und individuell bedienbare und modifizierbare Features, z. B. Schnittstellenmanager, Reportgenerator, Exportexperte. Zudem stehen die komplette Hilfefunktion sowie die Benutzerführung in deutscher Sprache zur Verfügung. Entwickelt wurde die Lösung für die Laborunion Prof. Höll & Co. GmbH, die mittlerweile das System an drei Standorten in zwei Städten einsetzt. Auch das Institut Metakom, das Kompetenzzentrum für Lebensmittelsicherheit, setzt bereits auf eGECKO LIMS. Ausschlaggebend für die Entscheidung waren vor allem die Skalierbarkeit und die Anpassbarkeit des Systems an die jeweiligen spezifischen Bedürfnisse.

"Mit dem neuen eGECKO LIMS von CSS wurden unsere Laborabläufe optimiert. Ein weiterer Vorteil ist für uns auch die Vereinfachung, Zentralisierung und gleichzeitig auch Vereinheitlichung der einzelnen Filialen", so Dr. Fritsche, Geschäftsführer, Laborunion Prof. Höll & Co. GmbH.

Die CSS GmbH auf der CeBIT 2008: vom 4. bis 9. März in Halle 5, Stand C46. Folgende Partnerunternehmen präsentieren ihre Softwarelösungen am CSS-Stand: sys-pro GmbH, CURSOR Software AG, DM Delia Mickel und SiteOS AG mit folgenden Schwerpunktthemen: ERP-System für die Lebensmittelindustrie (-proFood ERP von sys-pro) sowie für die Branchen Anlagen- und Maschinenbau, Automotive, Metallbe- und -verarbeitung, Werkzeugbau, Handel (-proIndustry Production Network von sys-pro); Customer Relationship Management (CURSOR); Leasing, Web und Engineering (SiteOS AG), sowie Autovermietung, Fuhrparkdisposition und Dokumentenmanagement (DM Delia Mickel).

Für individuelle Gesprächstermine setzen Sie sich bitte mit Frau Katrin Schäfer unter (0661) 9392-0 oder per E-Mail unter vertrieb@css.de in Verbindung.

Die CSS GmbH: Seit Gründung der CSS GmbH 1984 richtet das inhabergeführte Unternehmen seinen Fokus auf die Entwicklung und die Vermarktung innovativer Softwarelösungen für das Finanz- und Personalwesen. eGECKO bietet als einzige Mittelstandslösung eine 100%ige Integration von Controlling, Rechnungswesen und Personalwirtschaft.

Die Kernkompetenzen von CSS zeichnen sich durch das 20-jährige Know-How sowie die Verbindung tiefer betriebswirtschaftlicher Funktionalität mit neuster Java-Technologie aus - Garantie für die Stabilität und die Effizienz Ihrer Geschäftsprozesse. Auszeichnungen für innovative Leistungen wie die erste Platzierung für "Innovationsförderndes Top-Management im deutschen Mittelstand 2005" sowie "Bestes Innovationsklima 2006" und "Top 100 Ausgezeichnete Innovatoren 2005 und 2006" belegen das außergewöhnliche Engagement und die Innovationskraft des Unternehmens.

Mit über 1.700 Anwendern gehört die CSS GmbH zu den führenden internationalen Herstellern kaufmännischer Software. Weltweit agierende Konzerne wie Sixt AG, NKD Vertriebs GmbH, Bickhardt Bau AG, Kögel Fahrzeugwerke GmbH, Windsor Damen- und Herrenbekleidung GmbH, Tom Tailor AG u.v.m. setzen die CSS-Lösung ein.

Pressekontakt:

CSS GmbH
Verena Quell
Justus-Liebig-Str. 2-4
36093 Künzell
+49 (661) 9392-0
+49 (661) 9392-21
Verena.Quell@css.de
www.css.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: LIMS Labormanagement Softwarelösung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2008:

nachricht Professionelles Drucken für Windows Server 2008
10.03.2008 | ThinPrint GmbH

nachricht Verbesserte Diagnostik von Herzrhythmusstörungen
10.03.2008 | Vitaphone GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2008 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: MPSD-Team entdeckt lichtinduzierte Ferroelektrizität in Strontiumtitanat

Mit Licht lassen sich Materialeigenschaften nicht nur messen, sondern auch verändern. Besonders interessant sind dabei Fälle, in denen eine fundamentale Eigenschaft eines Materials verändert werden kann, wie z.B. die Fähigkeit, Strom zu leiten oder Informationen in einem magnetischen Zustand zu speichern. Ein Team um Andrea Cavalleri vom Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie in Hamburg, hat nun Lichtimpulse aus dem Terahertz-Frequenzspektrum benutzt, um ein nicht-ferroelektrisches Material in ein ferroelektrisches umzuwandeln.

Ferroelektrizität ist ein Zustand, in dem die Atome im Kristallgitter eine bestimmte Richtung "aufzeigen" und dadurch eine makroskopische elektrische...

Im Focus: MPSD team discovers light-induced ferroelectricity in strontium titanate

Light can be used not only to measure materials’ properties, but also to change them. Especially interesting are those cases in which the function of a material can be modified, such as its ability to conduct electricity or to store information in its magnetic state. A team led by Andrea Cavalleri from the Max Planck Institute for the Structure and Dynamics of Matter in Hamburg used terahertz frequency light pulses to transform a non-ferroelectric material into a ferroelectric one.

Ferroelectricity is a state in which the constituent lattice “looks” in one specific direction, forming a macroscopic electrical polarisation. The ability to...

Im Focus: Konzert der magnetischen Momente

Forscher aus Deutschland, den Niederlanden und Südkorea haben in einer internationalen Zusammenarbeit einen neuartigen Weg entdeckt, wie die Elektronenspins in einem Material miteinander agieren. In ihrer Publikation in der Fachzeitschrift Nature Materials berichten die Forscher über eine bisher unbekannte, chirale Kopplung, die über vergleichsweise lange Distanzen aktiv ist. Damit können sich die Spins in zwei unterschiedlichen magnetischen Lagen, die durch nicht-magnetische Materialien voneinander getrennt sind, gegenseitig beeinflussen, selbst wenn sie nicht unmittelbar benachbart sind.

Magnetische Festkörper sind die Grundlage der modernen Informationstechnologie. Beispielsweise sind diese Materialien allgegenwärtig in Speichermedien wie...

Im Focus: Schwerefeldbestimmung der Erde so genau wie noch nie

Forschende der TU Graz berechneten aus 1,16 Milliarden Satellitendaten das bislang genaueste Schwerefeldmodell der Erde. Es liefert wertvolles Wissen für die Klimaforschung.

Die Erdanziehungskraft schwankt von Ort zu Ort. Dieses Phänomen nutzen Geodäsie-Fachleute, um geodynamische und klimatologische Prozesse zu beobachten....

Im Focus: Determining the Earth’s gravity field more accurately than ever before

Researchers at TU Graz calculate the most accurate gravity field determination of the Earth using 1.16 billion satellite measurements. This yields valuable knowledge for climate research.

The Earth’s gravity fluctuates from place to place. Geodesists use this phenomenon to observe geodynamic and climatological processes. Using...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Doc Data – warum Daten Leben retten können

14.06.2019 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - August 2019

13.06.2019 | Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz in der Materialmikroskopie

13.06.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

German Innovation Award für Rittal VX25 Schaltschranksystem

14.06.2019 | Förderungen Preise

Fraunhofer SCAI und Uni Bonn zeigen innovative Anwendungen und Software für das High Performance Computing

14.06.2019 | Messenachrichten

Autonomes Premiumtaxi sofort oder warten auf den selbstfahrenden Minibus?

14.06.2019 | Interdisziplinäre Forschung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics