Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CeBIT: Neue 3CX Version 5.1 mit VoIP-Tunnel bindet auch externe IP-Telefone problemlos an

26.02.2008
3CX, internationaler Hersteller von Telekommunikationssoftware (www.3cx.de), stellt auf der CeBIT vom 4. bis 9. März sein IP-Telefoniesystem 3CX in der neuen Version 5.1 vor (Halle 13, Stand D12). Als Komplettsystem für Microsoft Windows ersetzt das deutschsprachige 3CX herkömmliche Telefonanlagen in kleinen und mittelständischen Unternehmen vollständig und nutzt dazu einfach die bestehende Netzwerk-Infrastruktur.

Eine wichtige Neuerung in der Version 5.1 ist der integrierte VoIP-Tunnel, der eine aufwändige Konfiguration der Firewall überflüssig macht. Der neue 3CX Tunnel leitet nämlich sämtlichen VoIP-Traffic durch einen einzigen Port, wodurch sich die Anbindung von Remote-Arbeitsplätzen an die IP-Telefonanlage völlig problemlos gestaltet. Während traditionell zahlreiche offene Ports nötig waren, um Remote-Arbeitsplätze, Außendienstmitarbeiter oder externe VoIP-Netzwerke mit der IP-Telefonanlage am Hauptstandort zu verbinden, kommt der neue 3CX Tunnel mit einem einzigen Port aus.

Zudem ist das 3CX Tunnelprotokoll nicht proprietär und erlaubt darum die Verwendung verschiedenster VoIP Soft- und Hardphones. Ob im Homeoffice, beim Kunden oder am Flughafen - von jedem beliebigen Ort aus können sich externe Mitarbeiter in die 3CX IP-Telefonanlage einwählen, ohne dafür ihre Firewalleinstellungen ändern zu müssen.

3CX vermeidet die erheblichen Kosten, die der Betrieb einer traditionellen, proprietären Telefonanlage mit sich bringt. 3CX ist über eine webbasierte Konfiguration mit minimalem Aufwand administrierbar, hochflexibel und kompatibel mit allen bekannten SIP-Telefonen, VoIP-Gateways und VoIP-Providern. Darüber hinaus verleiht die 3CX IP-Telefonanlage internen und externen Mitarbeitern Mobilität und sorgt durch eine Präsenz-Funktion mit automatischem Durchstellen für stets optimale Erreichbarkeit. Die 3CX IP-Telefonanlage ist in vier Editionen erhältlich, die alle eine beliebige Anzahl von Nebenstellen unterstützen, sich aber in der Zahl der gleichzeitig möglichen Gespräche über die Anlage unterscheiden: Die Edition Small Business für acht parallele Anrufe kostet 375 Euro zzgl. MwSt., die Edition Pro erlaubt für 795 Euro 16 Anrufe und mit der Edition Enterprise für 1.150 Euro sind 32 gleichzeitige Anrufe im Unternehmen möglich.

Über 3CX
3CX ist ein internationaler Hersteller von Telekommunikationssoftware mit Stammsitz in Nikosia, Zypern, und Niederlassungen in den USA, Großbritannien und Hong Kong. Hinter 3CX steht ein Team aus Branchenexperten mit langjähriger Erfahrung im Bereich Entwicklung und Vertrieb von Netzwerk-Infrastruktur- und Telekommunikationslösungen. CEO von 3CX ist Nick Galea. 3CX hat ein innovatives, softwarebasiertes IP-Telefoniesystem für Microsoft Windows entwickelt, das speziell auf die Bedürfnisse kleiner und mittelständischer Unternehmen zugeschnitten ist. Das 3CX IP-Telefoniesystem basiert auf dem offenen SIP-Standard, ersetzt herkömmliche, proprietäre Telefonanlagen vollständig und ist sehr einfach zu installieren und zu verwalten. Das 3CX IP-Telefoniesystem sorgt für erhöhte Produktivität und Mobilität der Mitarbeiter bei gleichzeitig deutlich reduzierten Kosten. Das Unternehmen kann auf viele Tausend erfolgreiche Installationen in aller Welt verweisen. 3CX ist Microsoft Gold Certified Partner und hat die Zertifizierung für Microsoft Windows Server 2003 erhalten. 3CX ist bereits vielfach ausgezeichnet worden, unter anderem mit dem TMC Labs 2007 Innovation Award, dem Windowsnetworking.com Gold Award und dem IT Expo Best of Show Award 2007. Weltweit arbeitet 3CX mit über 300 Fachhändlern und Distributoren zusammen, im deutschsprachigen Raum beispielsweise mit der Ebertlang Distribution GmbH aus Gießen. Die ausführliche deutschsprachige Website von 3CX findet sich unter www.3cx.de.
Pressekontakt:
Möller Horcher Public Relations GmbH
Birgit Osterholt
Ludwigstr. 74
63067 Offenbach am Main
Deutschland
Telefon: +49 - (0)69 - 809096 - 53
Fax: +49 - (0)69 - 809096 - 59
birgit.osterholt@moeller-horcher.de
www.moeller-horcher.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: IP-Telefonanlage IP-Telefoniesystem

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2008:

nachricht Verbesserte Diagnostik von Herzrhythmusstörungen
10.03.2008 | Vitaphone GmbH

nachricht Professionelles Drucken für Windows Server 2008
10.03.2008 | ThinPrint GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2008 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Blauer Phosphor – jetzt erstmals vermessen und kartiert

Die Existenz von „Blauem“ Phosphor war bis vor kurzem reine Theorie: Nun konnte ein HZB-Team erstmals Proben aus blauem Phosphor an BESSY II untersuchen und über ihre elektronische Bandstruktur bestätigen, dass es sich dabei tatsächlich um diese exotische Phosphor-Modifikation handelt. Blauer Phosphor ist ein interessanter Kandidat für neue optoelektronische Bauelemente.

Das Element Phosphor tritt in vielerlei Gestalt auf und wechselt mit jeder neuen Modifikation auch den Katalog seiner Eigenschaften. Bisher bekannt waren...

Im Focus: Chemiker der Universitäten Rostock und Yale zeigen erstmals Dreierkette aus gleichgeladenen Ionen

Die Forschungskooperation zwischen der Universität Yale und der Universität Rostock hat neue wissenschaftliche Ergebnisse hervorgebracht. In der renommierten Zeitschrift „Angewandte Chemie“ berichten die Wissenschaftler über eine Dreierkette aus Ionen gleicher Ladung, die durch sogenannte Wasserstoffbrücken zusammengehalten werden. Damit zeigen die Forscher zum ersten Mal eine Dreierkette aus gleichgeladenen Ionen, die sich im Grunde abstoßen.

Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen den Professoren Mark Johnson, einem weltbekannten Cluster-Forscher, und Ralf Ludwig aus der Physikalischen Chemie der...

Im Focus: Storage & Transport of highly volatile Gases made safer & cheaper by the use of “Kinetic Trapping"

Augsburg chemists present a new technology for compressing, storing and transporting highly volatile gases in porous frameworks/New prospects for gas-powered vehicles

Storage of highly volatile gases has always been a major technological challenge, not least for use in the automotive sector, for, for example, methane or...

Im Focus: Materiezustände durch Licht verändern

Forscherinnen und Forscher der Universität Hamburg stören die kristalline Ordnung

Physikerinnen und Physikern der Universität Hamburg ist es gelungen, mithilfe von Laserpulsen die Ordnung von Quantenmaterie so zu stören, dass ein spezieller...

Im Focus: Disrupting crystalline order to restore superfluidity

When we put water in a freezer, water molecules crystallize and form ice. This change from one phase of matter to another is called a phase transition. While this transition, and countless others that occur in nature, typically takes place at the same fixed conditions, such as the freezing point, one can ask how it can be influenced in a controlled way.

We are all familiar with such control of the freezing transition, as it is an essential ingredient in the art of making a sorbet or a slushy. To make a cold...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

11. Jenaer Lasertagung

16.10.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Dezember 2018

16.10.2018 | Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz in der Medizin

16.10.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Multiresistente Keime aus Abwasser filtern

16.10.2018 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Pilz schlägt sich mit eigenen Waffen

16.10.2018 | Biowissenschaften Chemie

11. Jenaer Lasertagung

16.10.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics