Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CeBIT startet mit "Super Tuesday"

22.02.2008
Spannende Highlights von der ersten Sekunde an

Nicht nur Amerika, auch die CeBIT hat ihren "Super Tuesday". Sie startet am Dienstag, 4. März, mit einem Feuerwerk an spannenden Ereignissen. Der Besucher hat die Wahl: Er kann die Bundeskanzlerin beim Messerundgang sehen, die Eröffnung des future parc erleben, dem Vor­trag von Microsoft- COO Kevin Turner lauschen oder das Training für den Robotik-Wettbewerb bestaunen.

CeBIT-Eröffnungsrundgang mit Bundeskanzlerin Merkel

Los geht es am Morgen mit dem Rundgang der Kanzlerin Dr. Angela Merkel. Auf ihrer Tour quer durch die CeBIT-Hallen wird sie an zahlreichen Messeständen Halt machen und sich bei den Ausstellern über die neues­ten ITK-Entwicklungen informieren.

... mehr zu:
»COO »Robotik-Wettbewerb

Premiere der "CeBIT Global Conferences"

Punkt 10 Uhr melden sich im Convention Center, Saal 2 zum ersten Mal die Redner der "CeBIT Global Conferences" zu Wort. Neben Ramu Damodaran, Vertreter der Vereinten Nationen, Karl-Heinz Streibich, CEO Software AG und Richard Oosterom, Managing Director COLT Telecom GmbH wird auch Martin Jetter, Vorsitzender der Geschäftsführung IBM Deutschland GmbH auf dem Podium erwartet. Gemeinsam diskutieren sie, wie die Informationstechnik der Zivilgesellschaft helfen kann, auf glo­bale Bedrohungen zu reagieren.

Als Special Guest schickt Microsoft aus den USA ihren Chief Operating Officer (COO) Kevin Turner. Mit Bill Gates, Steve Ballmer und fünf weite­ren global verantwortlichen Topmanagern bestimmt Turner die generelle strategische Ausrichtung und Entwicklung des Unternehmens. Den CeBIT-Besuchern verrät er unter anderem, wo Microsoft die "heißen Trends" im Bereich Innovation sieht.

Kluge Köpfe für Innovation im "future parc"

Der "future parc" in Halle 9 startet in diesem Jahr nobelpreisverdächtig. Um 10.30 Uhr eröffnet der frisch gekürte Nobelpreisträger für Physik, Prof. Grünberg gemeinsam mit Bundesforschungsministerin Dr. Annette Schavan die CeBIT-Zunkunftsplattform. Wo steht Deutschland auf der internationalen Innovationsskala im Bereich ITK? Wo liegen unsere Chan­cen und wie meistern wir die Zukunft? Diese und andere Fragen stehen im Fokus der anschließenden Podiumsdiskussion.

Deutsch-französischer ITK-Gipfel

Um 11 Uhr geht es um die deutsch-französische Partnerschaft. Dann beginnt im NORD/LB Forum der deutsch-französische ITK-Gipfel.

Mit von der Partie sind neben Ernst Raue, Mitglied des Vorstandes der Deutschen Messe, auch Jean Mounet, Präsident des französischen ITK-Verbandes Syntec Informatique und BITKOM-Präsident Prof. August-Wilhelm Scheer. Außerdem wird Bundeswirtschaftsminister Michael Glos erwartet.

Weitere Highlights zum Messestart - eine Auswahl

Weit über das normale Messegeschäft hinaus bietet die CeBIT in diesem Jahr zahlreiche Sonderveranstaltungen, Diskussionsforen und Networkingplattformen. Allein im Bereich Business Solutions sind rund 20 Themen-Events geplant. Neu ist zum Beispiel das Virtualisierungsforum in Halle 2, auf dem unter anderem das Thema "Green IT" beleuchtet wird.

Premiere feiert auch das CeBIT Forum Learning & Knowledge Solutions in Halle 6. Höhepunkt am Dienstag ist die Keynote von Prof. August-Wilhelm Scheer um 15 Uhr. Auf der Bühne erläutert der BITKOM-Präsident, wie Web 2.0 und neue, innovative Lerntechnologien die Arbeits- und Lernprozesse verändern.

Den ganzen Tag über, von 11.30 bis 19 Uhr, wird in Halle 8 der erste europäische Fachkongress zum Einsatz von Web 2.0 und Social Networks in Unternehmen veranstaltet.

Im "Public Sector Parc" in Halle 9 trifft sich um 10 Uhr die Polit-Promi­nenz. Neben Bundesinnenminister Dr. Wolfgang Schäuble wird unter anderem Josef Büchelmeier, Oberbürgermeister der Stadt Friedrichsha­fen, zur Eröffnungsfeier erwartet. Knapp dreieinhalb Stunden später, um 13.30 Uhr, betritt Wirtschaftsminister Michael Glos die Bühne. Anlass ist die Preisverleihung eEnergy.

Banker, Versicherer und Finanzdienstleister sollten sich die Halle 17 vor­merken. Dort wird um 10 Uhr zum ersten Mal das Finance Solutions Forum ausgerichtet. Wie sieht die Bank der Zukunft aus? Welche innova­tiven Services können die Bindung zwischen Finanzhaus und Kunde stär­ken? Wie können Banken dynamisch wachsen? All diese Fragen diskutie­ren renommierte Branchenvertreter und Experten aus Wirtschaft und Politik am Dienstag live auf der Bühne.

Nach neun Monaten Entwicklungsarbeit findet auf der CeBIT das Finale des "RoboKing" statt. In zwei Ligen spielen 30 Teams um den Sieg bei Deutschlands spannendstem Robotik-Wettbewerb für Schüler. Bereits am Dienstag können Besucher die Teilnehmer beim freien Training in Halle 24 beobachten.

Anne-Kathrin Seibt | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: COO Robotik-Wettbewerb

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2008:

nachricht Die neue CeBIT setzt Maßstäbe
10.03.2008 | Deutsche Messe AG Hannover

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2008: Trends und Themen
10.03.2008 | Deutsche Messe AG Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2008 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Cheers! Maxwell's electromagnetism extended to smaller scales

More than one hundred and fifty years have passed since the publication of James Clerk Maxwell's "A Dynamical Theory of the Electromagnetic Field" (1865). What would our lives be without this publication?

It is difficult to imagine, as this treatise revolutionized our fundamental understanding of electric fields, magnetic fields, and light. The twenty original...

Im Focus: Hochgeladenes Ion bahnt den Weg zu neuer Physik

In einer experimentell-theoretischen Gemeinschaftsarbeit hat am Heidelberger MPI für Kernphysik ein internationales Physiker-Team erstmals eine Orbitalkreuzung im hochgeladenen Ion Pr9+ nachgewiesen. Mittels einer Elektronenstrahl-Ionenfalle haben sie optische Spektren aufgenommen und anhand von Atomstrukturrechnungen analysiert. Ein hierfür erwarteter Übergang von nHz-Breite wurde identifiziert und seine Energie mit hoher Präzision bestimmt. Die Theorie sagt für diese „Uhrenlinie“ eine sehr große Empfindlichkeit auf neue Physik und zugleich eine extrem geringe Anfälligkeit gegenüber externen Störungen voraus, was sie zu einem einzigartigen Kandidaten zukünftiger Präzisionsstudien macht.

Laserspektroskopie neutraler Atome und einfach geladener Ionen hat während der vergangenen Jahrzehnte Dank einer Serie technologischer Fortschritte eine...

Im Focus: Highly charged ion paves the way towards new physics

In a joint experimental and theoretical work performed at the Heidelberg Max Planck Institute for Nuclear Physics, an international team of physicists detected for the first time an orbital crossing in the highly charged ion Pr⁹⁺. Optical spectra were recorded employing an electron beam ion trap and analysed with the aid of atomic structure calculations. A proposed nHz-wide transition has been identified and its energy was determined with high precision. Theory predicts a very high sensitivity to new physics and extremely low susceptibility to external perturbations for this “clock line” making it a unique candidate for proposed precision studies.

Laser spectroscopy of neutral atoms and singly charged ions has reached astonishing precision by merit of a chain of technological advances during the past...

Im Focus: Ultrafast stimulated emission microscopy of single nanocrystals in Science

The ability to investigate the dynamics of single particle at the nano-scale and femtosecond level remained an unfathomed dream for years. It was not until the dawn of the 21st century that nanotechnology and femtoscience gradually merged together and the first ultrafast microscopy of individual quantum dots (QDs) and molecules was accomplished.

Ultrafast microscopy studies entirely rely on detecting nanoparticles or single molecules with luminescence techniques, which require efficient emitters to...

Im Focus: Wie Graphen-Nanostrukturen magnetisch werden

Graphen, eine zweidimensionale Struktur aus Kohlenstoff, ist ein Material mit hervorragenden mechanischen, elektronischen und optischen Eigenschaften. Doch für magnetische Anwendungen schien es bislang nicht nutzbar. Forschern der Empa ist es gemeinsam mit internationalen Partnern nun gelungen, ein in den 1970er Jahren vorhergesagtes Molekül zu synthetisieren, welches beweist, dass Graphen-Nanostrukturen in ganz bestimmten Formen magnetische Eigenschaften aufweisen, die künftige spintronische Anwendungen erlauben könnten. Die Ergebnisse sind eben im renommierten Fachmagazin Nature Nanotechnology erschienen.

Graphen-Nanostrukturen (auch Nanographene genannt) können, je nach Form und Ausrichtung der Ränder, ganz unterschiedliche Eigenschaften besitzen - zum Beispiel...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Analyse internationaler Finanzmärkte

10.12.2019 | Veranstaltungen

QURATOR 2020 – weltweit erste Konferenz für Kuratierungstechnologien

04.12.2019 | Veranstaltungen

Die Zukunft der Arbeit

03.12.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neue Hefe-Spezies in Braunschweig entdeckt

12.12.2019 | Biowissenschaften Chemie

Humane Papillomviren programmieren ihre Wirtszellen um und begünstigen so die Hautkrebsentstehung

12.12.2019 | Medizin Gesundheit

Urbane Gärten: Wie Agrarschädlinge von Städten profitieren

12.12.2019 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics