Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Varial stellt neues Controllingtool vor

22.02.2008
Hochintegrierter Varial Planner ergänzt Varial World Edition

Die Varial Software AG bietet ab sofort ein neues Controllingtool an: Per Plug & Play ergänzt der Varial Planner die Finanzmanagement-Module der Varial World Edition-Produktfamilie. Der Varial Planner ist in drei Editionen erhältlich, die abgestuft den unterschiedlich stark ausgeprägten Anforderungen an Controlling- und Planungsfunktionen gerecht werden und Unternehmen so individuell helfen, ihre Finanzperformance zu verbessern.

Der Varial Planner wendet sich sowohl an kleine als auch an mittlere und große Unternehmen: Das Tool ermöglicht ohne den Aufwand, der üblicherweise mit der Einführung einer Controlling-Lösung verbunden ist, Kennzahlen zu ermitteln und auszuwerten. Es basiert auf der Technologie der CP CORPORATE PLANNING AG, einem auf die Entwicklung von Controlling-Software spezialisierten Varial-Partner, präsentiert sich aber erstmals als hochintegriertes Angebot im Varial World Edition-Design. Varial-Nutzer können darüber direkt auf Informationen in den Modulen ihrer Varial World Edition zugreifen und Analyse- und Planungsprozesse anstoßen. Insbesondere multinational agierende Unternehmen profitieren von der einfachen Integration mit den Lösungen des Varial-Produktportfolios sowie von Drittanbietern, weil sie so ein regionen- und standortübergreifendes Controlling und langfristig ein eigene Konzernabrechnung einführen.

Mit seinen drei Editionen kann der Einsatz des Varial Planners exakt auf die jeweiligen Anforderungen eines Unternehmens zugeschnitten werden. Die Smart Edition liefert einen einfachen Einstieg, um aus der Gewinn- und Verlustrechnung ein Kennzahlensystem zu erstellen. In der Business Edition bietet der Varial Planner zusätzlich Funktionen für Simulationen und fundiertere Analysen. Nutzer können die Ergebnisse aus bis zu drei Jahren auswerten und vergleichen. Die Lösung ermöglicht auch, Budgets zurückzuschreiben und so den Planungsprozess deutlich zu erleichtern. Die Enterprise Edition erfüllt schließlich mit acht verschiedenen Planungsebenen, beispielsweise auf der Basis von Budget, Prognosen, Best-, Worst- oder Real-Cases, höchste Controlling-Anforderungen. Die Lösung erlaubt zudem einen von der einzelnen Kostenstelle nach oben verlaufenden Planungsprozess. Ein rückblickender Vergleich und die Ergebnisanalyse kann bis zu fünf Jahre umfassen, so dass Unternehmen ihre Langzeitstrategien akkurat nachvollziehen und ein umfassendes Verbindlichkeitsmanagement mit Finanz- und Liquiditätsplanung einführen können. Finanzmanager können Vorgänge bis auf den Ursprungsbeleg nachverfolgen, um Ergebnisse und potenzielle Fehlerquellen zu prüfen. Varial legt zudem großen Wert auf eine flexible Berichterstellung: Auswertungen und Reports können in allen drei Editionen grafisch und in Tabellenform ausgegeben werden, je nachdem, welche Darstellungsform für den jeweiligen Berichtsempfänger am sinnvollsten ist.

... mehr zu:
»Controllingtool

"Mit dem Varial Planner ergänzt Varial sein breit gefächertes Angebot an Finanz- und Personal-Softwarelösungen um eine entscheidende Komponente. Varial-Kunden erhalten damit jetzt alle Lösungen, die sie für das erfolgreiche Management ihrer Finanzleistung benötigen, aus einer Hand", sagt Wolfgang Kobek, Managing Director der Varial Software AG. "Allen Kunden, die bereits das Controllingtool unseres Partners CP CORPORATE PLANNING AG nutzen, bieten wir ein spezielles Upgrade auf die neue Varial Planner-Produktfamilie an."

Der Varial Planner ist ab sofort erhältlich und auf jeder gängigen Plattform beziehungsweise Datenbank lauffähig.

Über die Varial Software AG
Die Varial Software AG zählt zu den führenden Anbietern branchenunabhängiger Software für das Finanzwesen, Controlling und die Personalwirtschaft. Gegenwärtig sind Varial-Produkte in rund 5.000 mittelständischen Unternehmen sowie öffentlichen Verwaltungen und Betrieben in weltweit über zehn Ländern implementiert. Varial setzt auf die Integration von Softwareprodukten in unterschiedliche Branchenlösungen im Sinne von Best-of-breed-Lösungen. Die Varial-Software ist datenbankunabhängig und plattformneutral - somit unter allen gängigen Systemen lauffähig. Seit März 2004 gehört die Varial Software AG zur Infor Global Solutions Unternehmensgruppe und vermarktet die World Edition innerhalb des Infor-Konzerns unter dem Namen Infor Global Financials.
Company contact
Varial Software AG
Sandra Hartig
+49 (0)271-77 24 40
sandra.hartig@varial.de
Media contact
LEWIS Global PR
Katrin Zwingmann/Jutta Schausten
+49 211-53 883 221
varial@lewispr.com

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: Controllingtool

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2008:

nachricht Verbesserte Diagnostik von Herzrhythmusstörungen
10.03.2008 | Vitaphone GmbH

nachricht Professionelles Drucken für Windows Server 2008
10.03.2008 | ThinPrint GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2008 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Auf dem Weg zu maßgeschneiderten Naturstoffen

Biotechnologen entschlüsseln Struktur und Funktion von Docking Domänen bei der Biosynthese von Peptid-Wirkstoffen

Mikroorganismen bauen Naturstoffe oft wie am Fließband zusammen. Dabei spielen bestimmte Enzyme, die nicht-ribosomalen Peptid Synthetasen (NRPS), eine...

Im Focus: Größter Galaxien-Proto-Superhaufen entdeckt

Astronomen enttarnen mit dem ESO Very Large Telescope einen kosmischen Titanen, der im frühen Universum lauert

Ein Team von Astronomen unter der Leitung von Olga Cucciati vom Istituto Nazionale di Astrofisica (INAF) Bologna hat mit dem VIMOS-Instrument am Very Large...

Im Focus: Auf Wiedersehen, Silizium? Auf dem Weg zu neuen Materalien für die Elektronik

Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Polymerforschung (MPI-P) in Mainz haben zusammen mit Wissenschaftlern aus Dresden, Leipzig, Sofia (Bulgarien) und Madrid (Spanien) ein neues, metall-organisches Material entwickelt, welches ähnliche Eigenschaften wie kristallines Silizium aufweist. Das mit einfachen Mitteln bei Raumtemperatur herstellbare Material könnte in Zukunft als Ersatz für konventionelle nicht-organische Materialien dienen, die in der Optoelektronik genutzt werden.

Bei der Herstellung von elektronischen Komponenten wie Solarzellen, LEDs oder Computerchips wird heutzutage vorrangig Silizium eingesetzt. Für diese...

Im Focus: Goodbye, silicon? On the way to new electronic materials with metal-organic networks

Scientists at the Max Planck Institute for Polymer Research (MPI-P) in Mainz (Germany) together with scientists from Dresden, Leipzig, Sofia (Bulgaria) and Madrid (Spain) have now developed and characterized a novel, metal-organic material which displays electrical properties mimicking those of highly crystalline silicon. The material which can easily be fabricated at room temperature could serve as a replacement for expensive conventional inorganic materials used in optoelectronics.

Silicon, a so called semiconductor, is currently widely employed for the development of components such as solar cells, LEDs or computer chips. High purity...

Im Focus: Blauer Phosphor – jetzt erstmals vermessen und kartiert

Die Existenz von „Blauem“ Phosphor war bis vor kurzem reine Theorie: Nun konnte ein HZB-Team erstmals Proben aus blauem Phosphor an BESSY II untersuchen und über ihre elektronische Bandstruktur bestätigen, dass es sich dabei tatsächlich um diese exotische Phosphor-Modifikation handelt. Blauer Phosphor ist ein interessanter Kandidat für neue optoelektronische Bauelemente.

Das Element Phosphor tritt in vielerlei Gestalt auf und wechselt mit jeder neuen Modifikation auch den Katalog seiner Eigenschaften. Bisher bekannt waren...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Natürlich intelligent

19.10.2018 | Veranstaltungen

Rettungsdienst und Feuerwehr - Beschaffung von Rettungsdienstfahrzeugen, -Geräten und -Material

18.10.2018 | Veranstaltungen

11. Jenaer Lasertagung

16.10.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Ultraleichte und belastbare HighEnd-Kunststoffe ermöglichen den energieeffizienten Verkehr

19.10.2018 | Materialwissenschaften

IMMUNOQUANT: Bessere Krebstherapien als Ziel

19.10.2018 | Biowissenschaften Chemie

Raum für Bildung: Physik völlig schwerelos

19.10.2018 | Bildung Wissenschaft

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics