Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Sparen Sie wertvolle Arbeitszeit mit dem webbasierten Dokumenten- und Wissensmanagementsystem META-DOK

13.02.2008
Etwa 35 % ihrer Arbeitszeit verwenden Mitarbeiter für die Suche nach bereits im Unternehmen vorhandenem Wissen (gemäß der Studie "Wissensmanagement", herausgegeben vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, aktualisierte Ausgabe 10/2006). Hier verbirgt sich ein hohes Einsparpotential an Zeit und Kosten.

Immer wieder stehen Unternehmen vor folgenden Situationen:

Mitarbeiter mit wichtigem Know-how sind nicht greifbar wegen Urlaub, Krankheit oder Kündigung
Außendienstmitarbeiter benötigen dringend Informationen außerhalb der üblichen Bürozeiten
Mitarbeiter müssen in Projektteams standortübergreifend auf gemeinsame Informationen und Dokumente zugreifen

Das "Rad wird oft neu erfunden", weil Mitarbeitern nicht bekannt ist, dass das Wissen im Unternehmen bereits vorhanden ist.

META-DOK, das webbasierte Dokumenten- und Wissensmanagementsystem, kann hier eine wertvolle Hilfe sein. Mit META-DOK lassen sich die im Unternehmen relevanten Informationen und Dokumente zentral abspeichern und jederzeit, weltweit über Internet abrufen. Es eignet sich ideal als Plattform zum Informationsaustausch im Unternehmen, mit Filialen, Partnern und Kunden.

META-DOK bietet neben bekannten Funktionen aus dem Dokumentenmanagement auch vieles aus dem Bereich des Wissensmanagements wie z. B. das Verlinken und Kommentieren von Dokumenten oder den automatischen Infoservice, mit dem Mitarbeiter relevante Themen abonnieren können und dadurch über Neuheiten und Änderungen per E-Mail auf dem Laufenden gehalten werden.

"Dokumentenmanagement und Wissensmanagement lassen sich kaum voneinander trennen. Ein beträchtlicher Teil des Wissens eines Unternehmens liegt bereits in Form irgendwelcher Dokumente vor. Dieses Wissen greifbar zu machen und es im Unternehmen da zur Verfügung zu stellen, wo es gebraucht wird, ist die wesentliche Aufgabe von META-DOK", so Peter Raber, Vorstand der META-LEVEL Software AG.

META-DOK 4.4.0 ist ein über Jahre auf pragmatischen Grundsätzen entwickeltes System, das vor allem durch seine Übersichtlichkeit und leichte Bedienbarkeit besticht. "Software mit komplizierter Menüführung und schwer durchschaubarer Struktur sind für die Akzeptanz ein echtes Problem. Sie werden vielleicht mit viel Aufwand eingeführt, dann aber nicht - oder zumindest nicht ausreichend - genutzt. Mit META-DOK zeigen wir, dass es trotz großer Funktionalität auch einfach und intuitiv geht", ergänzt Peter Raber.

Durch seine flexible Struktur und ein günstiges Kosten-Nutzen-Verhältnis ist META-DOK sowohl für kleine und mittlere als auch für große Unternehmen geeignet.

META-DOK ist eine Eigenentwicklung der META-LEVEL Software AG aus Saarbrücken. Neben der individuellen Softwareentwicklung, die zum Kerngeschäft des Unternehmens gehört, und META-DOK bietet das 1983 gegründete Unternehmen workflowbasierte Internetportale, einen Hofleitstand für Speditionen (META-SPED) sowie IT-Schulungen und Coaching an.

Auf der CeBIT stellt das Unternehmen die Version META-DOK 4.4.0 vor (Halle 5, Stand B 47, am saarländischen Gemeinschaftsstand).

Kontakt

META-LEVEL Software AG
Frau Silvia Weber
Saarbrücker Str. 51
66130 Saarbrücken
Tel. + 49 681-9 96 87 - 0
info@meta-level.de
www.meta-level.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: Dokumentenmanagement META-DOK Wissensmanagement

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2008:

nachricht Verbesserte Diagnostik von Herzrhythmusstörungen
10.03.2008 | Vitaphone GmbH

nachricht Professionelles Drucken für Windows Server 2008
10.03.2008 | ThinPrint GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2008 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Heading towards a tsunami of light

Researchers at Chalmers University of Technology and the University of Gothenburg, Sweden, have proposed a way to create a completely new source of radiation. Ultra-intense light pulses consist of the motion of a single wave and can be described as a tsunami of light. The strong wave can be used to study interactions between matter and light in a unique way. Their research is now published in the scientific journal Physical Review Letters.

"This source of radiation lets us look at reality through a new angle - it is like twisting a mirror and discovering something completely different," says...

Im Focus: Oszillation im Muskelgewebe

Wenn ein Muskel wächst oder eine Verletzung in ihm ausheilt, verwandelt sich ein Teil seiner Stammzellen in neue Muskelzellen. Wie dieser Prozess über zwei oszillierend hergestellte Proteine gesteuert wird, beschreibt nun das MDC-Team um Carmen Birchmeier im Fachjournal „Genes & Development“.

Die Stammzellen des Muskels müssen jederzeit auf dem Sprung sein: Wird der Muskel beispielsweise beim Sport verletzt, ist es ihre Aufgabe, sich so rasch wie...

Im Focus: Das Geheimnis des Vakuums erstmals nachweisen

Neue Forschungsgruppe an der Universität Jena vereint Theorie und Experiment, um erstmals bestimmte physikalische Prozesse im Quantenvakuum nachzuweisen

Für die meisten Menschen ist das Vakuum ein leerer Raum. Die Quantenphysik hingegen geht davon aus, dass selbst in diesem Zustand niedrigster Energie noch...

Im Focus: Revealing the secret of the vacuum for the first time

New research group at the University of Jena combines theory and experiment to demonstrate for the first time certain physical processes in a quantum vacuum

For most people, a vacuum is an empty space. Quantum physics, on the other hand, assumes that even in this lowest-energy state, particles and antiparticles...

Im Focus: Test der Symmetrie der Raumzeit mit Atomuhren

Der Vergleich zweier optischer Atomuhren bestätigt ihre hohe Genauigkeit und eine Grundannahme der Relativitätstheorie - Nature-Veröffentlichung

Einstein formulierte in seiner Speziellen Relativitätstheorie die These, die Lichtgeschwindigkeit sei immer und unter allen Bedingungen gleich. Doch diese...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz: Ausprobieren und diskutieren

19.03.2019 | Veranstaltungen

Wissenschaftliche Tagung zur Gesundheit von Meeressäugern

18.03.2019 | Veranstaltungen

Tuberkulose - eine der ältesten Krankheiten der Menschheit eliminieren!

15.03.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Organische Halbleiter: Ein Transistor für alle Fälle

19.03.2019 | Physik Astronomie

Additive Druckprozesse für flexible Touchscreens mit erhöhter Material- und Kosteneffizienz

19.03.2019 | HANNOVER MESSE

Forschung für weniger Plastik im Einkaufskorb

19.03.2019 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics