Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

NVinity 2.0 auf der CeBIT 2008

21.01.2008
Nissen & Velten zeigt neues PPS-Modul und Branchenlösung NV-Stahl

Das Softwarehaus Nissen & Velten präsentiert auf der CeBIT 2008 die kommende Version 2.0 seiner Unternehmenssoftware NVinity. Eines der Highlights ist das Modul Produktionsplanung und -steuerung (PPS). Das neue PPS-Modul sowie ein neues Release der Branchenlösung NV-Stahl mit dem erweiterten Modul Biegerei stellt das Unternehmen in Halle 5 am Stand A37 vor.

Auf der CeBIT 2008 zeigt das Unternehmen Nissen & Velten die Version 2.0 seiner auf .NET-Technologie basierenden Unternehmenssoftware NVinity. Zu den neuen Lösungen, die frisch aus der Software-Entwicklung kommen, zählt das Modul Produktionsplanung und -steuerung (PPS). Das Herz des neuen PPS-Moduls von NVinity bildet der "Leitstand" der Produktion. Auf einer Plantafel wird die Auslastung der Ressourcen im Zeitverlauf visualisiert. Hier lässt sich am Bildschirm die grafische Ein- und Umplanung von Produktions- und Betriebsaufträgen sowie von Arbeitsgängen vornehmen. Produktions- und Betriebsaufträge können zwischenzeitlich auch "geparkt" werden, wenn Aufträge mit höherer Priorität vorgezogen werden müssen. Mit einem Betriebsauftrag lässt sich in NVinity die Erzeugung mehrerer Produkte (Kuppelprodukte) abbilden. Nützlich für die Produktionspraxis ist auch eine Simulationsfunktion, mit der sich beliebig viele Szenarien darstellen lassen. Auf diese Weise können Neuaufträge geplant und die Planung laufender Aufträge optimiert werden. Mit dem Angebot für Einzel-, Kleinserien- und Serienfertiger will der südbadische Software-Hersteller, dessen Kunden bislang überwiegend im Bereich des Großhandels beheimatet sind, neue Märkte erschließen. Ebenfalls neu entwickelt für NVinity 2.0 sind die Module Anlagenbuchhaltung und Management-Informationssystem (MIS).

NV-Stahl auf .NET-Basis

... mehr zu:
»Modul »NV-Stahl »NVinity »PPS-Modul »Stahlhandel

Erstmals auf Basis der ERP-Lösung NVinity wird in Hannover auch die Branchenlösung NV-Stahl von Nissen & Velten gezeigt. Zu den spezifischen Funktionen der Lösung für den Stahlhandel zählt beispielsweise die Preisberechnung. Sie ist im Stahlhandel komplex und erfolgt über mehrere Stufen. Dazu kommt eine Reihe von Zuschlägen etwa für Materialteuerung oder Bearbeitung. Sie werden mit NV-Stahl laufend automatisch neu berechnet. Dabei werden die individuellen Kundenkonditionen ebenfalls berücksichtigt. Restmengen, wie sie im Stahlhandel regelmäßig anfallen, werden mit NV-Stahl auf einem separaten Lager geführt und bei der Fakturierung von diesem Lager abgebucht beziehungsweise neue Restmengen zugebucht. Während der CeBIT veranstaltet Nissen & Velten am 6. März 2008 im Convention Center auf dem Messegelände einen Stahltag auf dem sich Stahlhändler über den Funktionsumfang von NV-Stahl informieren können.

Unterstützung für Biegereien

Als selbstständige Servicezentren oder angeschlossen an Stahlhandelsunternehmen liefern Biegereien Betonstahl und Matten für die Bauwirtschaft. Für sie hat Nissen & Velten das neue Modul Biegerei entwickelt, welches ebenfalls auf der CeBIT gezeigt wird. Die Lösung ermöglicht die schnelle, auftragsbezoge Erfassung des benötigten Betonstahls und der benötigten Matten auf Basis der Bewehrungspläne von Bauobjekten. Die Biegeformen lassen sich mit Hilfe eines dynamischen, grafischen Formenstammes einfach auswählen und in Stahllisten erfassen. Die integrierte Projektverwaltung erlaubt die Planung der Lieferungen für ein Bauprojekt im Zeitverlauf, den Abgleich von Soll- und Ist-Zahlen sowie die automatische Übertragung fehlender Mengen in die nächste Lieferperiode. Attraktiv für die Branche in der benötigte Stahllieferungen oft Monate im Voraus bestellt werden müssen, ist die Liquiditätsübersicht des Moduls Biegerei, welche erwartete Zahlungseingänge und Rechnungen berücksichtigt. Der komplette Funktionsumfang des Moduls ist in das ERP-System integriert und mit der Bestandsführung und Beschaffung sowie der Finanzbuchhaltung verknüpft.

Partner im Fokus

Auf dem Stand mit eigenen Arbeitsplätzen präsent sind auch Partnerunternehmen von Nissen & Velten. Vertreten sind unter anderem die NVinity-Partner CompData (Alb-stadt) IDV (Hannover)und TK-Consulting (Bad Soden.
Da Nissen & Velten verstärkt auf das Wachstum seines Partnernetzes setzt, veranstaltet das Unternehmen am 5. März 2008 auch einen Kooperationstag für potenzielle Partnerunternehmen im Convention Center der Messe.

Nissen & Velten ist auf der CeBIT in Halle 5 am Stand A37 zu finden.

Über Nissen & Velten

Die Nissen & Velten Software GmbH mit Sitz im südbadischen Stockach wurde 1989 gegründet und beschäftigt heute 36 Mitarbeiter. Sie entwickelt seit 1992 die ERP-Software SQL-Business und hat im Jahr 2006 mit der Upgrade-Lösung NVinity den Technologiewechsel in Richtung .NET vollzogen.

Durch die eingesetzte .NET-Technologie ist NVinity unbegrenzt skalierbar, vollständig internetfähig und zukunftssicher. Die Schichtentrennung von Datenbanken, Business-Logik und Visualisierung für verschiedene Endgeräte ermöglicht grenzenlose Mobilität und macht die Anwender unabhängig von Betriebssystemen und Oberflächen. Die modular aufgebaute Software bietet ERP, CRM, E-Commerce und Controlling aus einer Hand.

Branchenlösungen gibt es für den technischen Großhandel, Versandhandel, Eisenwaren und Werkzeuge, Baustoffe und -beschläge, Chemie, Pharma, Kosmetik und Elektronik. Mithilfe der Entwicklungs- und Customizing-Umgebung Framework Studio lassen sich auch spezifische Prozesse der Anwender problemlos abbilden. Die Update-Fähigkeit der Lösung bleibt dabei vollständig erhalten. Gemeinsam mit einem flächendeckenden Händler- und Partnernetz betreut Nissen & Velten rund 500 Projekte in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Nissen & Velten Software GmbH
Rainer Hill
Goethestr. 33
D-78333 Stockach
Tel. +49 (77 71) 8 79 - 0
Fax +49 (77 71) 8 79 - 111
presse@nissen-velten.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.nissen-velten.de
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: Modul NV-Stahl NVinity PPS-Modul Stahlhandel

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2008:

nachricht Professionelles Drucken für Windows Server 2008
10.03.2008 | ThinPrint GmbH

nachricht Verbesserte Diagnostik von Herzrhythmusstörungen
10.03.2008 | Vitaphone GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2008 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Optische Superlinsen aus Gold

Oldenburger Forscher entwickeln neues optisches Mikroskop mit extrem hoher Auflösung

Eine kegelförmige Spitze aus Gold bildet das Kernstück eines neuen, extrem leistungsfähigen optischen Mikroskops, das Oldenburger Wissenschaftler in der...

Im Focus: Impfen über die Haut – Gezielter Wirkstofftransport mit Hilfe von Nanopartikeln

Forschenden am Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung in Potsdam ist es gelungen Nanopartikel so weiterzuentwickeln, dass sie von speziellen Zellen der menschlichen Haut aufgenommen werden können. Diese sogenannten Langerhans Zellen koordinieren die Immunantwort und alarmieren den Körper, wenn Erreger oder Tumore im Organismus auftreten. Mit dieser neuen Technologieplattform könnten nun gezielt Wirkstoffe, zum Beispiel Impfstoffe oder Medikamente, in Langerhans Zellen eingebracht werden, um eine kontrollierte Immunantwort zu erreichen.

Die Haut ist ein besonders attraktiver Ort für die Applikation vieler Medikamente, die das Immunsystem beeinflussen. Die geeigneten Zielzellen liegen in der...

Im Focus: Chaperone halten das Tumorsuppressor-Protein p53 in Schach: Komplexer Regelkreis schützt vor Krebs

Über Leben und Tod einer Zelle entscheidet das Anti-Tumor-Protein p53: Erkennt es Schäden im Erbgut, treibt es die Zelle in den Selbstmord. Eine neue Forschungsarbeit an der Technischen Universität München (TUM) zeigt, dass diese körpereigene Krebsabwehr nur funktioniert, wenn bestimmte Proteine, die Chaperone, dies zulassen.

Eine Krebstherapie ohne Nebenwirkungen, die gezielt nur Tumorzellen angreift – noch können Ärzte und Patienten davon nur träumen. Dabei hat die Natur ein...

Im Focus: Wasserstoff – Energieträger der Zukunft?

Fraunhofer-Allianz Energie auf Berliner Energietagen

Im Pariser Klimaabkommen beschloss die Weltgemeinschaft, dass die weltweite Wirtschaft zwischen 2050 und 2100 treibhausgasneutral werden soll. Um die...

Im Focus: Quanten-Cloud-Computing mit Selbstcheck

Mit einem Quanten-Coprozessor in der Cloud stoßen Innsbrucker Physiker die Tür zur Simulation von bisher kaum lösbaren Fragestellungen in der Chemie, Materialforschung oder Hochenergiephysik weit auf. Die Forschungsgruppen um Rainer Blatt und Peter Zoller berichten in der Fachzeitschrift Nature, wie sie Phänomene der Teilchenphysik auf 20 Quantenbits simuliert haben und wie der Quantensimulator das Ergebnis erstmals selbständig überprüft hat.

Aktuell beschäftigen sich viele Wissenschaftler mit der Frage, wie die „Quantenüberlegenheit“ auf heute schon verfügbarer Hardware genutzt werden kann.

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Kindermediziner tagen in Leipzig

22.05.2019 | Veranstaltungen

Jubiläumskongress zur Radiologie der Zukunft

22.05.2019 | Veranstaltungen

Wissensparcour bei der time4you gestartet

22.05.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Latest News

Summit charts a course to uncover the origins of genetic diseases

22.05.2019 | Life Sciences

New study finds distinct microbes living next to corals

22.05.2019 | Life Sciences

Stellar waltz with dramatic ending

22.05.2019 | Physics and Astronomy

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics