Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CeBIT Highlights des Fraunhofer IAO

03.04.2007
Bei der führenden IT-Messe war auch dieses Jahr das Fraunhofer IAO wieder mit zahlreichen Experten vertreten. Im Rahmen verschiedener Diskussionsforen präsentierten die Wissenschaftler die neuesten Forschungsergebnisse aus der Informations-, Kommunikations- und Mikrotechnologie.

Nach sechs Tagen Präsentationen, Fachforen und Expertenrunden konnte die CeBIT 2007 eine positive Bilanz verzeichnen. Natürlich war auch das Fraunhofer IAO wieder mit mehreren Wissenschaftlern vor Ort, die den Besuchern vor allem praktische Forschungs- und Projektergebnisse sowie innovative Trends aus der Informations-, Kommunikations- und Mikrotechnologie präsentierten.

Prominentester Vertreter war Institutsleiter Prof. Dr. Dieter Spath: Im Rahmen des BFS Thementags "Neue Vertriebswege" beschäftigte er sich in seinem Vortrag mit innovativen Vertriebswegen für das Finanzgeschäft von morgen.

Großes Interesse weckten auch die Exponate des "OFFICE21® Information Worker's Workplace" auf den Messeständen von Fujitsu-Siemens, Microsoft und Plantronics. Diese wurden u.a. der EU-Kommissarin Viviane Reding, Bundesjustizministerin Brigitte Zypries sowie zahlreichen Unternehmensvorständen vorgeführt. Zentraler Aspekt der Exponate ist laut Projektleiter Udo- Ernst Haner die ganzheitlich konzipierte Arbeitsinfrastruktur für Einzel - und Kleingruppenarbeit, die mittels besserer Visualisierung und flexibler Nutzungsmöglichkeit eine gesteigerte Arbeitsproduktivität ermöglicht.

... mehr zu:
»Exponat »Highlight »Mittelstand" »RFID »SOA

Gleich zwei aktuelle Projekte des Instituts stellte Christoph Altenhofen vor. Auf dem Fraunhofer Forum fasste er unter dem Titel "Aladdin - ein mobiles System für Anwender in touristischen Zielgebieten" die Ergebnisse des EU-Projekts "Aladdin" zusammen, dessen Ziel die Entwicklung eines Systems ist, mit dem man auf verschiedene orts- und reisebezogene Informationen zugreifen kann. Speziell die Frage nach Potenzialen und Vorteilen eines solchen Systems für Touristen und Reisebegleiter stand dabei im Fokus. In seinem zweiten Vortrag präsentierte Altenhofen dann "D-LOMS: Eine Fallstudie zu Plattformen und Anwendungen für ortsbezogene mobile Dienste", die einen Überblick über die Bandbreite der verfügbaren, kommerziell genutzten Anwendungen liefert.

Um Lokalisierung im weitesten Sinne geht es auch bei den Arbeiten des vom BMWi geförderten Verbundprojekts "RFID im Mittelstand", die Dr. Manfred Mucha vom Fraunhofer IAO im Rahmen des Forums "CeBIT Mittelstand" skizzierte. Unternehmen bot sich hier die Gelegenheit, die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten der RFID (Radio Frequency Identication) Technologie - gerade für den Mittelstand - kennenzulernen. Diese reichen von der Distributionslogistik über das Ersatzteilmanagement bis hin zur Unterstützung der Fertigungssteuerung.

Speziell an KMUs richtet sich auch das Servciceangebot "SOA Quick Check", mit dem das Fraunhofer IAO den Nutzen Service-orientierter Architekturen (SOA) näher bringen möchte. Auf der "CeBIT SOA-World" diskutierte zu diesem Thema IAO-Experte Wolfgang Beinhauer mit einer hochkarätig besetzten Expertenrunde. Auf Einladung der Computerwoche widmete sich die Podiumsdiskussion dem Thema SOA-Governance - Schwerpunkt waren hier vor allem organisatorische Voraussetzungen der SOA-Einführung in Unternehmen.


Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Fraunhofer IAO
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Nobelstr. 12, 70569 Stuttgart
Telefon: +49 (0) 7 11/9 70-21 24, Fax: +49 (0) 7 11/9 70-22 99
E-Mail: presse@iao.fraunhofer.de
Weitere Informationen:
http://www.ec-net.de
http://www.soaworld.de/
http://www.wae.iao.fhg.de/
http://www.aladdin-project.org

Claudia Garád | idw
Weitere Informationen:
http://www.iao.fhg.de/

Weitere Berichte zu: Exponat Highlight Mittelstand" RFID SOA

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2007:

nachricht Online: future talk CeBIT 2007, Videos, Fotos
04.04.2007 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH

nachricht CeBIT 2007: Trends und Themen
21.03.2007 | Deutsche Messe

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2007 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Im Focus: Der Roboter als „Tankwart“: TU Graz entwickelt robotergesteuertes Schnellladesystem für E-Fahrzeuge

Eine Weltneuheit präsentieren Forschende der TU Graz gemeinsam mit Industriepartnern: Den Prototypen eines robotergesteuerten CCS-Schnellladesystems für Elektrofahrzeuge, das erstmals auch das serielle Laden von Fahrzeugen in unterschiedlichen Parkpositionen ermöglicht.

Für elektrisch angetriebene Fahrzeuge werden weltweit hohe Wachstumsraten prognostiziert: 2025, so die Prognosen, wird es jährlich bereits 25 Millionen...

Im Focus: Robots as 'pump attendants': TU Graz develops robot-controlled rapid charging system for e-vehicles

Researchers from TU Graz and their industry partners have unveiled a world first: the prototype of a robot-controlled, high-speed combined charging system (CCS) for electric vehicles that enables series charging of cars in various parking positions.

Global demand for electric vehicles is forecast to rise sharply: by 2025, the number of new vehicle registrations is expected to reach 25 million per year....

Im Focus: Der „TRiC” bei der Aktinfaltung

Damit Proteine ihre Aufgaben in Zellen wahrnehmen können, müssen sie richtig gefaltet sein. Molekulare Assistenten, sogenannte Chaperone, unterstützen Proteine dabei, sich in ihre funktionsfähige, dreidimensionale Struktur zu falten. Während die meisten Proteine sich bis zu einem bestimmten Grad ohne Hilfe falten können, haben Forscher am Max-Planck-Institut für Biochemie nun gezeigt, dass Aktin komplett von den Chaperonen abhängig ist. Aktin ist das am häufigsten vorkommende Protein in höher entwickelten Zellen. Das Chaperon TRiC wendet einen bislang noch nicht beschriebenen Mechanismus für die Proteinfaltung an. Die Studie wurde im Fachfachjournal Cell publiziert.

Bei Aktin handelt es sich um das am häufigsten vorkommende Protein in höher entwickelten Zellen, das bei Prozessen wie Zellstabilisation, Zellteilung und...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt

13.08.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung in der chemischen Industrie

09.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Kleine Helfer bei der Zellreinigung

14.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Oberflächeneigenschaften für holzbasierte Werkstoffe

14.08.2018 | Materialwissenschaften

Fraunhofer IPT unterstützt Zweitplatzierten bei SpaceX-Wettbewerb

14.08.2018 | Förderungen Preise

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics