Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erweiterte GUS-OS Lösungsfamilie auf der CeBIT 2007

19.02.2007
Die Java-Branchensoftware der GUS Group bietet mehr Funktionen, mehr Visualisierung und mehr Integration

Auf der CeBIT 2007 stellt die GUS Group die aktuelle Ausgabe der plattformunabhängigen webbasierten GUS-OS Lösungsfamilie für Prozessindustrie und Logistikdienstleister vor. Die Java-Branchen-Software bietet den Anwendern gänzlich neue Komponenten wie GUS-OS Archiv, erstmals die interaktive bildhafte Visualisierung* von Produktionsprozessen und neue Integrationsmöglichkeiten mit Office von Microsoft.

Die Leistungsbandbreite der Lösung für Unternehmen der Branchen Pharma, Nahrungs- und Genussmittel, Chemie, Kosmetik, Biotechnologie und Logistik ermöglicht es, die unterschiedlichen Ebenen und Abteilungen in einem Unternehmen mit genau abgestimmten Arbeitsumgebungen auszustatten.

Das Management kann mit dem Executive Desktop alle Unternehmensdaten und -prozesse einfach aus der normalen Office-Umgebung aufrufen: Durch die erweiterten Integrationsmöglichkeiten der GUS-OS Software mit Microsoft-Office wird dies möglich. Aus Outlook heraus kann auf die Branchen-Software GUS-OS ERP vollständig zugegriffen werden. Das heißt, alle ERP-Funktionen sind erreichbar.

Und der Executive Desktop kann noch mehr: Mit GUS-OS Analytics, einem Baustein der GUS-OS Lösungsfamilie, ist es möglich, komplette Datenanalysen zusammenzustellen und diese direkt aus Outlook zu starten. Echte Business Intelligence-Leistungen werden so bequem und in der gewohnten PC-Arbeitsumgebung nutzbar. Zu den Komfortfaktoren zählt ebenfalls, dass die Vielzahl möglicher Auswertungen mit Microsoft Excel 2007 dargestellt wird. So können sich Entscheider ganz auf ihre Daten und auf die darauf aufbauenden Unternehmensstrategien konzentrieren und müssen sich nicht an neue Management-Werkzeuge gewöhnen.

Technologien auf dem neuesten Stand wirken auch im Hintergrund. Sie sorgen für die aussagestarken Sichten: OLAP (Online Analytical Processing), Microsoft SQL-Server 2005 und Übersetzungsfunktionen, welche alle Daten wahlweise in Deutsch und Englisch zugänglich machen.

Vertriebsmitarbeiter erhalten mit dem Sales Desktop von GUS-OS ein leistungsfähiges Hilfsmittel, welches die Integration aller Funktionen und die Verwaltung und Bereitstellung von Daten zu Kunden und Produkten bietet. Das Modul GUS-OS CRM ist ebenfalls via Microsoft Outlook aufrufbar. So können Kundenaufträge dezentral erfasst werden. Dabei sorgt das Regiezentrum Kunde - Teil des Kundeninformationssystems - für einen optimalen Überblick über kundenbezogene Daten und den direkten Wechsel in die Funktionen. Weitere Features von GUS-OS CRM sind die Erfassung von Spesen und Reisekosten sowie die Provisionsabrechnung**. Besuche können mit dem System geplant - etwa nach Umsatzpotenzial - und die Verhandlungsergebnisse in Besuchsberichten abgelegt werden. Ein Auskunfts- und Statistiksystem komplettiert die CRM-Komponente.

Besonders praktisch für den Vertriebsmitarbeiter vor Ort beim Kunden ist, dass via Office-Benutzeroberfläche alle Dokumente, die er im Akquiseprozess benötigt, gesucht und angezeigt werden können - zusammen mit einer Auswahl von GUS-OS Funktionen. Diese Leistungen erbringt die neue Archivierungs-Lösung GUS-OS Archiv. Die Software verfügt über eine leistungsfähige Volltextsuche und bietet eine zuverlässige Speicherung und die Gewähr, dass Dokumente im Original erhalten bleiben - rechtssicher.

Die Mitarbeiter in den Fachabteilungen der Unternehmen haben mit dem Inhouse Desktop eine Kombination zweier vielseitiger Arbeitswerkzeuge zur Hand. Sie können schnell zwischen Office-Tool und der Branchenlösung wechseln und haben zudem die Sicherheit des anwendungsintegrierten Workflows: genaue Übersicht über ihre anstehenden Aufgaben und immer die passenden Dokumente zum jeweiligen Arbeitsschritt online im Zugriff - auch für das Qualitätsmanagement.

Zur ergonomischen Stärke von GUS-OS ERP gehört auch die Visualisierung der Produktionsabläufe. So werden die Fertigungsapparaturen jetzt bildlich dargestellt. Dabei ist auch Interaktivität gegeben: Funktionen können über Buttons aktiviert werden und Ampelfarben zeigen die Prozesszustände an. Zusätzlich ist die komplette Wiedergabe des Herstellberichtes im System möglich, inklusive Temperaturdaten, Verkeimungswerten usw.

Für die innerbetrieblichen planbaren Inspektionen und Wartungen sowie die nicht planbaren Reparaturen an Anlagen und Geräten kann GUS-OS IHW (Instandhaltung und Wartung) die Verwaltung übernehmen - auch für die Geräte im Kundenbesitz.

Diese Leistungen machen den Inhouse Desktop zum Cockpit für alle Office-Arbeiten und Geschäftsprozesse: von der Fertigung, Lieferkettensteuerung, Qualitätskontrolle über Planung, Datenanalyse und Buchhaltung bis zum Call Center.

* in Kooperation mit WEBfactory
** falls das Modul in der zentralen DV im Einsatz ist
GUS Group - Partner für Life Sciences Unternehmen
GUS Group ist führender Anbieter von Unternehmenslösungen und Beratungsleistungen mit Schwerpunkt in den Life Sciences Industrien (Pharma, Nahrungs- und Genussmittel, Chemie, Kosmetik, Biotechnologie). Komplettlösungen für den Distanzhandel und Logistik-Systeme runden das Portfolio ab. Die GUS Group entwickelt, vertreibt und implementiert Lösungen für den gesamten Business Cycle: ERP, Qualitätsmanagement, Finance, SCM, CRM, Business Intelligence, Archivierung und Logistik.
Weitere Informationen:
GUS Deutschland GmbH
Jürgen Eschmeier
PR-Referent
Bonner Straße 211, 50968 Köln
Tel.: 0221 37659-198, Fax: -167
E-Mail: jeschmeier@guskoeln.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.gus-group.com
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: Business Vision CRM Desktop ERP GUS-OS Lösungsfamilie Outlook

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2007:

nachricht Online: future talk CeBIT 2007, Videos, Fotos
04.04.2007 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH

nachricht CeBIT Highlights des Fraunhofer IAO
03.04.2007 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2007 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

Noch mehr Reichweite oder noch mehr Nutzlast - das wünschen sich Fluggesellschaften für ihre Flugzeuge. Wegen ihrer hohen spezifischen Steifigkeiten und Festigkeiten kommen daher zunehmend leichte Faser-Kunststoff-Verbunde zum Einsatz. Bei Rümpfen oder Tragflächen sind permanent Innovationen in diese Richtung zu beobachten. Um dieses Innovationsfeld auch für Flugzeugräder zu erschließen, hat das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF jetzt ein neues EU-Forschungsvorhaben gestartet. Ziel ist die Entwicklung eines ersten CFK-Bugrads für einen Airbus A320. Dabei wollen die Forscher ein Leichtbaupotential von bis zu 40 Prozent aufzeigen.

Faser-Kunststoff-Verbunde sind in der Luftfahrt bei zahlreichen Bauteilen bereits das Material der Wahl. So liegt beim Airbus A380 der Anteil an...

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

22.06.2018 | Materialwissenschaften

Lernen und gleichzeitig Gutes tun? Baufritz macht‘s möglich!

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

GFOS und skip Institut entwickeln gemeinsam Prototyp für Augmented Reality App für die Produktion

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics