Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Public Sector Parc 2007: Ein Muss für kommunale Besucher und Entscheider

15.01.2007
  • 'Marktplatz Kommune' komplett ausgebucht
  • Alle Bürgermeister Deutschlands gratis zur CeBIT
  • Erstmals 'eKämmerertag' und 'Zukunftswerkstatt Öffentlicher Einkauf'
  • Premiere für Kongressmesse 'TeleHealth'
  • Das neue Angebot 'Marktplatz Kommune', mit dem der Public Sector Parc der CeBIT im Veranstaltungsjahr 2007 einen besonderen Fokus auf die kommunalen Besucher legt, ist bei den Ausstellern schnell auf reges Interesse gestoßen: Der Bereich ist bereits komplett ausgebucht und wird aufgrund der hohen Nachfrage sogar erweitert. Mit dieser neuen Informations- und Kommunikationsplattform bietet die CeBIT den Ausstellern einen direkten Weg zu Kunden, die sich speziell auf kommunale Software-Lösungen und -Services konzentrieren.

    Der Erfolg des neuen Konzeptes liegt auf der Hand: Umfangreiche und zielgerichtete Besucherwerbung, ein standbaulich attraktiv gestalteter Marktplatz im zentralen Bereich des Public Sector Parc sowie zahlreiche Services und Extras sorgen für einen komfortablen Messeauftritt der Aussteller. Dazu gehören beispielsweise kostenlos zu nutzende Besprechungs- und Workshopräume, ein neues und exklusives Aussteller-Bistro sowie eine Besucher-Lounge für das Fachpublikum.

    CeBIT unterstützt Kommunen bei der Verwaltungsmodernisierung

    Für die Kommunen hält die Deutsche Messe zur CeBIT 2007 ein besonders interessantes Angebot bereit. Da die Modernisierung der Verwaltung in allen Kommunen Chefsache ist, werden alle Bürgermeister Deutschlands zu einem kostenfreien CeBIT-Besuch eingeladen, um sich über die neuesten IT-gestützten Lösungen für die Verwaltungsmodernisierung zu informieren.

    Zusätzlich hat die Deutsche Messe unter anderem mit dem Niedersächsischen Städte- und Gemeindebund (NSGB) eine besondere Kooperation vereinbart: Neben dem kostenfreien CeBIT-Besuch werden alle Bürgermeisterinnen und Bürgermeister Niedersachsens zu einem offiziellen Empfang im Public Sector Parc sowie zu einer exklusiven Führung eingeladen, bei der ein Überblick über die Top-Themen im Public Sector Parc und über zukunftsweisende eGovernment-Lösungen gegeben wird. Anschließend können die Verwaltungschefs das individuelle Gespräch mit Ausstellern sowie Anwendern suchen und sich im Vortrags-Forum über aktuelle eGovernment-Strategien informieren. Natürlich bleibt auch Zeit für einen Rundgang über die CeBIT.

    'Der Erfolg der Kommunen bei der Verwaltungsmodernisierung ist uns sehr wichtig. Deshalb werden wir in Zusammenarbeit mit kommunalen Verbänden und Organisationen den Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern in Deutschland ein interessantes Programm bieten', erklärt Alexander Wurst, Projektleiter des Public Sector Parc.

    Premieren: 'eKämmerertag' und 'Zukunftswerkstatt Öffentlicher Einkauf'

    Zudem veranstalten die Messemacher in Kooperation mit der Publikation 'Der Neue Kämmerer' am 20. März 2007 einen 'eKämmerertag', an dem voraussichtlich rund 150 Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet teilnehmen werden. Am 21. März 2007 findet außerdem der Kongress 'Zukunftswerkstatt Öffentlicher Einkauf' statt, der von der Wegweiser GmbH, Berlin, in Kooperation mit dem Public Sector Parc veranstaltet wird. Als Moderator dieses hochkarätigen Kompaktkongresses ist der frühere Hamburger Bürgermeister Klaus von Dohnanyi vorgesehen.

    Wachstumsmotoren Geoinformation und eHealth

    Der Gemeinschaftsstand der Geoinformatik-Branche geht nach erfolgreichem Start in 2006 in diesem Jahr in die zweite Runde. Ziel ist es, eine große Bandbreite an Anwendungen und Lösungen für die Verarbeitung und Präsentation von geografischen Daten vorzustellen. Branchenführende Unternehmen wie ESRI, AED SICAD, Autodesk, con terra GmbH sowie Geoinformatik GmbH haben ihre Teilnahme zugesagt. Ebenfalls gesondert präsentiert wird der Bereich eHealth, in dem branchenführende Unternehmen Trends und Lösungen vorstellen, mit denen Praxen, Apotheken, Kliniken und Krankenkassen künftig stärker vernetzt arbeiten werden. Dazu gehören unter anderem die Aconsite AG, Atos Worldline GmbH, AuthentiDate International AG, Biocomfort GmbH, InterComponentWare AG sowie die ITSC GmbH.

    Neue Kongressmesse TeleHealth

    Parallel zur CeBIT ruft die Deutsche Messe die neue Kongressmesse 'TeleHealth' ins Leben, die erstmals am 19. und 20. März im Convention Center (CC) auf dem Messegelände in Hannover stattfindet. 500 Führungskräfte aus Krankenhäusern, Spezialkliniken, Reha-Zentren, Altenpflegezentren sowie von Krankenkassen und privaten Pflegediensten treffen sich hier, um über die neuesten telemedizinischen Techniken und Anwendungen zu diskutieren. Der Kongress gliedert sich in die Themenblöcke Telediagnostik, Telemonitoring, Sensorik und Datenübertragung, Datenbanken sowie Expertensysteme. Besondere Highlights sind beispielsweise der Eröffnungsvortrag 'TeleHealth 2007 - Redefining Health' von Wirtschaftstheoretiker Leo A. Nefiodow, die Vorstellung des Sony-Fitnessprogramms 'Eye Toy Kinetics' oder die Veranstaltung 'Continuity of Care' in Kooperation mit der Continua Health Alliance. Rund 50 Aussteller präsentieren während der zweitägigen Kongressmesse innovative telemedizinische Technologien im Foyer des CC. Damit ergänzt die 'TeleHealth' als eigenständige Veranstaltung den Themenbereich 'eHealth' im Public Sector Parc, der sich primär mit der digitalen Verwaltung von Gesundheitsdaten befasst.

    Weitere Informationen zum gesamten Programm der CeBIT 2007 unter www.cebit.de und zum Public Sector Parc unter www.cebit.de/publicsector.

    Katharina Siebert | Deutsche Messe AG
    Weitere Informationen:
    http://www.cebit.de
    http://www.cebit.de/publicsector

    Weitere Berichte zu: Kongressmesse Marktplatz Parc Sector TeleHealth

    Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2007:

    nachricht Online: future talk CeBIT 2007, Videos, Fotos
    04.04.2007 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH

    nachricht CeBIT Highlights des Fraunhofer IAO
    03.04.2007 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

    Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2007 >>>

    Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

    Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

    Im Focus: Future electronic components to be printed like newspapers

    A new manufacturing technique uses a process similar to newspaper printing to form smoother and more flexible metals for making ultrafast electronic devices.

    The low-cost process, developed by Purdue University researchers, combines tools already used in industry for manufacturing metals on a large scale, but uses...

    Im Focus: Rostocker Forscher entwickeln autonom fahrende Kräne

    Industriepartner kommen aus sechs Ländern

    Autonom fahrende, intelligente Kräne und Hebezeuge – dieser Ingenieurs-Traum könnte in den nächsten drei Jahren zur Wirklichkeit werden. Forscher aus dem...

    Im Focus: Superscharfe Bilder von der neuen Adaptiven Optik des VLT

    Das Very Large Telescope (VLT) der ESO hat das erste Licht mit einem neuen Modus Adaptiver Optik erreicht, die als Lasertomografie bezeichnet wird – und hat in diesem Rahmen bemerkenswert scharfe Testbilder vom Planeten Neptun, von Sternhaufen und anderen Objekten aufgenommen. Das bahnbrechende MUSE-Instrument kann ab sofort im sogenannten Narrow-Field-Modus mit dem adaptiven Optikmodul GALACSI diese neue Technik nutzen, um Turbulenzen in verschiedenen Höhen in der Erdatmosphäre zu korrigieren. Damit ist jetzt möglich, Bilder vom Erdboden im sichtbaren Licht aufzunehmen, die schärfer sind als die des NASA/ESA Hubble-Weltraumteleskops. Die Kombination aus exquisiter Bildschärfe und den spektroskopischen Fähigkeiten von MUSE wird es den Astronomen ermöglichen, die Eigenschaften astronomischer Objekte viel detaillierter als bisher zu untersuchen.

    Das MUSE-Instrument (kurz für Multi Unit Spectroscopic Explorer) am Very Large Telescope (VLT) der ESO arbeitet mit einer adaptiven Optikeinheit namens GALACSI. Dabei kommt auch die Laser Guide Stars Facility, kurz ...

    Im Focus: Diamant – ein unverzichtbarer Werkstoff der Fusionstechnologie

    Forscher am KIT entwickeln Fenstereinheiten mit Diamantscheiben für Fusionsreaktoren – Neue Scheibe mit Rekorddurchmesser von 180 Millimetern

    Klimafreundliche und fast unbegrenzte Energie aus dem Fusionskraftwerk – für dieses Ziel kooperieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler weltweit. Bislang...

    Im Focus: Wiener Forscher finden vollkommen neues Konzept zur Messung von Quantenverschränkung

    Quantenphysiker/innen der ÖAW entwickelten eine neuartige Methode für den Nachweis von hochdimensional verschränkten Quantensystemen. Diese ermöglicht mehr Effizienz, Sicherheit und eine weitaus geringere Fehleranfälligkeit gegenüber bisher gängigen Mess-Methoden, wie die Forscher/innen nun im Fachmagazin „Nature Physics“ berichten.

    Die Vision einer vollständig abhörsicheren Übertragung von Information rückt dank der Verschränkung von Quantenteilchen immer mehr in Reichweite. Wird eine...

    Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

    Anzeige

    Anzeige

    VideoLinks
    Industrie & Wirtschaft
    Veranstaltungen

    Stadtklima verbessern, Energiemix optimieren, sauberes Trinkwasser bereitstellen

    19.07.2018 | Veranstaltungen

    Innovation – the name of the game

    18.07.2018 | Veranstaltungen

    Wie geht es unserer Ostsee? Ein aktueller Zustandsbericht

    17.07.2018 | Veranstaltungen

    VideoLinks
    Wissenschaft & Forschung
    Weitere VideoLinks im Überblick >>>
     
    Aktuelle Beiträge

    Die Gene sind nicht schuld

    20.07.2018 | Medizin Gesundheit

    Erwiesen: Mücken können tropisches Chikungunya-Virus auch bei niedrigen Temperaturen verbreiten

    20.07.2018 | Biowissenschaften Chemie

    Staus im Gehirn: FAU-Forscher identifizieren eine Ursache für Parkinson

    20.07.2018 | Medizin Gesundheit

    Weitere B2B-VideoLinks
    IHR
    JOB & KARRIERE
    SERVICE
    im innovations-report
    in Kooperation mit academics