Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neues Release der Infor Discrete Manufacturing Essentials for Automotive fährt voraus

08.03.2006


Neue Version der Branchen-Softwarelösung ermöglicht der Automobilzulieferindustrie größtmögliche Flexibilität auf Basis von SOA



Infor kündigt eine neue Version der Infor Discrete Manufacturing Essentials Suite für Automobilzulieferer an. Das Nachfolge-Release der umfassenden Branchenlösung Infor XPPS, die derzeit von 17 der 25 größten Tier-1-Zulieferer eingesetzt wird, macht sich das Konzept einer Service-orientierten Architektur (SOA) zunutze. Damit verleiht Infor seinen Kunden in der Automobilzulieferbranche größtmögliche Flexibilität, um schnell auf wechselnde Marktanforderungen reagieren zu können. Das neue Release wird den Namen "Infor ERP Xpert" tragen und enthält zusätzlich die neue Infor Global Financials Version.



Mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Automobilzuliefererindustrie flossen in die neue Lösungsvariante der Infor Manufacturing Essentials ein. Infor hat sich dabei insbesondere auf die jüngsten Anforderungen an Zulieferer konzentriert, um beste Kompatibilität zu den Standards der Branche zu erreichen. Mehr als 40 neue Funktionen und Module in den Bereichen Enterprise Performance Management, Supply Chain Management, Automotive Customer Management (EDI & Web Collaboration), Enterprise Ressource Planning und Financial Management helfen, branchenspezifische Prozesse noch exakter abzudecken.

Großer Wert wurde bei der neuen Releaseversion auf die Automotive-Logistikstandards gelegt, wie beispielsweise Streckengeschäft, Konsignationslager und Multi-Site-Management. Neu ist auch das ergonomisch gestaltete Userinterface, das zusammen mit dem Fraunhofer Institut erarbeitet wurde und auch als Grundlage für alle weiteren Infor Neuentwicklungen dienen wird.

Ganz klar im Fokus der neuen Infor Manufacturing Essentials Lösung stehen Automobilzulieferer, die sich den Herausforderungen der Internationalisierung stellen müssen. So ist im neuen Release eine globale ERP-Serverzentralisierung über unterschiedliche Zeitzonen und verschiedene Sprachräume Asiens, Europas und Amerikas hinweg möglich.

Die enge Integration zu Infor MES stellt sicher, dass aktuell erfasste Betriebsdaten unmittelbar für die weitere Planung zur Verfügung stehen. Für die entsprechende Transparenz aller Prozesse sorgt das neu integrierte Infor Abfrage-Tool iQuery, das eine schnelle, variable Abfrage beliebiger Datenkombinationen ermöglicht und damit die Basis für standort-übergreifendes Reporting schafft.

Zudem hat Infor mit seiner engen Partnerschaft zu IBM dafür gesorgt, dass die Lösung der Infor Discrete Manufacturing Essentials Infor ERP Xpert für Automobilzulieferer mit erschwinglicher Hardware auskommt: Die Lösung ist für den Betrieb auf den preislich attraktiven Zero-Interactive-Modellen der iSeries optimiert.

"Statt branchenübergreifende Businesslösungen aufwändig an die Automobilindustrie anzugleichen, passen sich unsere Lösungen an die branchenspezifischen Gegebenheiten an," sagt Wolfram Schmid, Manager Industry Marketing Automotive von Infor. "In die neue Version der Infor Manufacturing Essentials for Automotive, Infor ERP Xpert für Automobilzulieferer, sind sowohl unser gesammeltes Know-how als auch Wünsche und Anregungen von Kunden sowie aktuelle Marktanforderungen eingeflossen. Die gewählte Technologie-Plattform ist so offen, dass sie Anwendern die nötige Agilität verleiht, der hohen Dynamik in der Automobilbranche zu folgen und sich damit Wettbewerbsvorteile zu verschaffen."

Über Infor:

Infor ist ein globaler Software-Anbieter, der sich ausschließlich darauf fokussiert, erstklassige Unternehmenssoftware-Lösungen für ausgewählte Branchen in der Fertigungsindustrie und im Großhandel anzubieten. Infor liefert integrierte, marktführende Produkte, die die essenziellen Herausforderungen von Unternehmen in den Bereichen Supply Chain Planning, Relationship Management, Demand Management, ERP, Warehouse Management, Marketing-gesteuerter Handel und Business Intelligence adressieren. Mehr Informationen über Infor und das Lösungsportfolio des Unternehmens finden sich unter www.infor.com

Copyright © 2001 - 2006 Infor Global Solutions und/oder deren Tochtergesellschaften oder Lizenzgeber. Alle Rechte vorbehalten. Der Name Infor und das Logo sind Markenzeichen und/ oder geschützte

Marken der Infor Global Solutions oder einer Tochtergesellschaft. Alle Rechte vorbehalten. Alle anderen hier genannten Markenzeichen sind das Eigentum der betreffenden Unternehmen.

Kontakt zum Unternehmen:
Infor
Tanja Hossfeld
+49 89 800611-115
tanja.hossfeld@infor.com

Kontakt für die Presse:
LEWIS Global PR
Jutta Schausten
+49 89 173019-11
infor-team@lewispr.com

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.infor.com

Weitere Berichte zu: Automobilzulieferer Automotiv Discrete ERP Essentials Infor Manufacturing

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2006:

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2006 Hannover: Trends und Themen der CeBIT 2006
16.03.2006 | Deutsche Messe AG, Hannover

nachricht Eine elektronische Umarmung
16.03.2006 | Bauhaus-Universität Weimar

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2006 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Im Focus: Der Roboter als „Tankwart“: TU Graz entwickelt robotergesteuertes Schnellladesystem für E-Fahrzeuge

Eine Weltneuheit präsentieren Forschende der TU Graz gemeinsam mit Industriepartnern: Den Prototypen eines robotergesteuerten CCS-Schnellladesystems für Elektrofahrzeuge, das erstmals auch das serielle Laden von Fahrzeugen in unterschiedlichen Parkpositionen ermöglicht.

Für elektrisch angetriebene Fahrzeuge werden weltweit hohe Wachstumsraten prognostiziert: 2025, so die Prognosen, wird es jährlich bereits 25 Millionen...

Im Focus: Robots as 'pump attendants': TU Graz develops robot-controlled rapid charging system for e-vehicles

Researchers from TU Graz and their industry partners have unveiled a world first: the prototype of a robot-controlled, high-speed combined charging system (CCS) for electric vehicles that enables series charging of cars in various parking positions.

Global demand for electric vehicles is forecast to rise sharply: by 2025, the number of new vehicle registrations is expected to reach 25 million per year....

Im Focus: Der „TRiC” bei der Aktinfaltung

Damit Proteine ihre Aufgaben in Zellen wahrnehmen können, müssen sie richtig gefaltet sein. Molekulare Assistenten, sogenannte Chaperone, unterstützen Proteine dabei, sich in ihre funktionsfähige, dreidimensionale Struktur zu falten. Während die meisten Proteine sich bis zu einem bestimmten Grad ohne Hilfe falten können, haben Forscher am Max-Planck-Institut für Biochemie nun gezeigt, dass Aktin komplett von den Chaperonen abhängig ist. Aktin ist das am häufigsten vorkommende Protein in höher entwickelten Zellen. Das Chaperon TRiC wendet einen bislang noch nicht beschriebenen Mechanismus für die Proteinfaltung an. Die Studie wurde im Fachfachjournal Cell publiziert.

Bei Aktin handelt es sich um das am häufigsten vorkommende Protein in höher entwickelten Zellen, das bei Prozessen wie Zellstabilisation, Zellteilung und...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt

13.08.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung in der chemischen Industrie

09.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Kleine Helfer bei der Zellreinigung

14.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Oberflächeneigenschaften für holzbasierte Werkstoffe

14.08.2018 | Materialwissenschaften

Fraunhofer IPT unterstützt Zweitplatzierten bei SpaceX-Wettbewerb

14.08.2018 | Förderungen Preise

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics