Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Jabra präsentiert Headset-Neuheiten im Musikbereich

27.02.2006


Hi-Fi-Bluetooth-Produkte für drahtlose Musikübertragung und mobile Freisprechkommunikation in perfektem Einklang auf der CeBIT 2006



Wiesbaden, 23. Februar 2006 - Jabra, einer der weltweit führenden Anbieter schnurloser Kommunikationslösungen für den Mobilfunkmarkt, stellt auf der CeBIT in Hannover sein neues Mobile Music-Produktportfolio und innovative Headset-Neuheiten vor. In Halle 11, Stand B13 haben Besucher Gelegenheit, sich umfassend über die diesjährigen Highlights zu informieren: Das Jabra BT620s Bluetooth Stereo Headset, den Jabra A320 USB Bluetooth Stereo-Adapter, das Jabra JX10 und das Jabra BT160 Bluetooth-Headset mit 33 austauschbaren Cover-Designs.



Leistungsstarkes Duett: Jabra BT620s Bluetooth Stereo-Headset und Jabra A320s USB-Adapter

Das Jabra BT620s integriert als erstes Jabra Bluetooth-Headset Musikübertragungs- und Telefonie-Funktionen und bietet als eines der ausdauerndsten Bluetooth Stereo-Headsets auf dem Markt bis zu 14 Stunden Music Streaming und bis zu 16 Stunden Gesprächszeit. Das Headset ermöglicht in Verbindung mit einem Bluetooth-fähigen Stereo- oder Mono-Mobiltelefon, MP3-Player, PC oder Notebook wahlweise Hi-Fi-Stereo-Wiedergabe oder drahtloses Freisprechen in höchster Tonqualität. Bei einem Anruf stoppt die Musikübertragung automatisch, so dass das Gespräch entgegen genommen werden kann.

Für drahtlose Musikübertragung von PC oder Notebook sorgt der Jabra A320s Bluetooth Stereo USB-Adapter. Dieser integriert Bluetooth 2.0 + EDR (Enhanced Data Rate) und ermöglicht so eine beschleunigte Datenübertragung von drei Megabits pro Sekunde. Der Adapter eignet sich neben der kabellosen Musikübertragung auch für VoIP-Anwendungen wie Skype und MSN Messenger. Darüber hinaus verbindet der Jabra A320s Bluetooth-fähige PDAs direkt mit einem PC oder Notebook und ermöglicht so die Übertragung von Daten und Bildern oder den Abgleich und die Aktualisierung von Kalender und Kontaktdaten.

Jabra JX10: Exklusives Designer-Modell

Das speziell von dem renommierten dänischen Designstudio Jacob Jensen entworfene Jabra JX10 präsentiert sich in zeitlosem Silber und kombiniert exklusive Gestaltung mit modernster Bluetooth-Technologie. Das Headset wiegt knapp zehn Gramm und ist mit weniger als vier Zentimetern eines der kleinsten bisher erhältlichen Headsets.

Jabra BT160: Designvielfalt für die Ohren

Das Jabra BT160 bietet dem Nutzer die Freiheit mobiler Freisprechkommunikation und ist gleichzeitig Ausdruck des persönlichen Stils. Mit 33 unterschiedlichen Design-Covern ist für jeden Geschmack das passende Muster dabei. Darüber hinaus setzt Jabra der Phantasie keine Grenzen und bietet unter www.jabra.com die Möglichkeit, eigene Designs zu entwerfen - ob in den Farben der Lieblingsfußballmannschaft oder passend zum Tagesoutfit.

Alles neu macht die CeBIT: Jabra stellt neue Produktkategorien vor

Mit dem erweiterten Produktportfolio führt Jabra eine neue Segmentierung seiner Produkte ein, um dem Kunden die Auswahl zu erleichtern. Jabra hat die neuen Kategorien Jabra Exclusive, Jabra Performance und Jabra Basic entwickelt, um dem steigenden Bedürfnis der Konsumenten für unterschiedliche Designs und individuelle Exklusivität Rechnung zu tragen.

Jabra Exclusive umfasst Produkte wie das Jabra JX10 und steht für exklusives Design, Einzigartigkeit und tadellose Klangtechnologie.

Jabra Performance erfüllt die Wünsche des Konsumenten nach innovativen Audio-Accessoires in hoher Qualität und Funktionalität für Beruf und Freizeit. Zu dieser Produktkategorie gehören Headsets wie das Jabra BT500, das Jabra BT620s Bluetooth Stereo-Headset und das Jabra BT800.

Jabra Basic steht für einfache Anwendung, ansprechendes Design und Basisfunktionen zu einem erschwinglichen Preis. Dies umfasst Bluetooth-Headsets wie das Jabra BT160 mit 33 unterschiedlichen Cover-Designs, das Jabra BT150 und das Jabra BT250v mit Vibrationsalarm.

Claudia Gredely, Channel Marketing Managerin
Jabra Deutschland, Österreich, Schweiz
Telefon: +49-611-71 655-17
E-Mail: cgredely@jabra.com

Jessica Dörr
Hiller, Wüst & Partner GmbH
Telefon: +49-6021-38 666-28
E-Mail: j.doerr@hwp.de

Kostenloser Kundensupport:

Deutschland:
Telefon: 0800 1826756
support.de@jabra.com
www.jabra.com

Österreich / Schweiz:
Telefon: 00800 722 52272
support.de@jabra.com
support.fr@jabra.com
www.jabra.com

Über Bluetooth

"Bluetooth" heißt die Technologie, mit der Funkverbindungen zwischen mobilen Geräten wie mobilen PCs, digitalen Kameras, Mobiltelefonen, Internet und LAN-Verbindungen, Handheld-Geräten, Kopfhörern und anderen tragbaren oder stationären Geräten untereinander möglich werden. Die Bluetooth-Technologie nutzt weltweit einen einheitlichen Standard. Das Jabra BT800 unterstützt die aktuelle Bluetooth-Version 1.2. Durch das Adaptive Frequency Hopping (AFH) werden Frequenzstörungen verringert und die Verbindungszeit zwischen den Geräten deutlich reduziert. Weitere Informationen finden sich unter www.bluetooth.com.

Über Jabra

Jabra ist einer der führenden Markennamen innovativer, schnurloser sowie kabelgebundener Kommunikationslösungen und mobilen Zubehörs für den Konsumentenmarkt. Die innovativen Produkte bieten den Anwendern die Freiheit und den Komfort mobiler Kommunikationstechnologie. Jabra´s breite Produktpalette ist bei führenden Fachhändlern weltweit erhältlich. Jabra ist Teil von GN Mobile, einem Geschäftsbereich der GN Store Nord mit Sitz in Kopenhagen, Dänemark. Der Geschäftsbereich GN Mobile vereint Jabra’s Markenprodukte sowie Originalprodukte von GN. Weitere Informationen finden sich im Internet unter www.jabra.com.

Über GN Store Nord

Bereits seit 1869 verbindet GN Store Nord die Menschen. Als anfängliche Telegrafen-Gesellschaft und jetziger globaler Markführer versorgt GN Store Nord seine Kunden mit der Mobilität und dem Komfort innovativer Kommunikationslösungen. GN entwickelt und vertreibt ein großes Produktportfolio an mobilen Headsets, Hörgeräten und Audiotechnologien für den medizinisch-diagnostischen Bereich. GN-Produkte werden weltweit vermarktet. Das Unternehmen ist an der Kopenhagener Börse notiert (Reuters: GN.CO; Bloomberg: GGNDF). Weitere Informationen finden sich im Internet unter www.gn.com.

GN Mobile A/S (GN Netcom A/S)
Metalbuen 66
DK-2750 Ballerup
Denmark
Tel. +45 72 11 86 86
Fax +45 72 11 88 59
CVR-nr. 15069511

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.jabra.com
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: A320 BT160 BT620s Bluetooth Design Headset JX10 Jabra Musikübertragung Store

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2006:

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2006 Hannover: Trends und Themen der CeBIT 2006
16.03.2006 | Deutsche Messe AG, Hannover

nachricht Eine elektronische Umarmung
16.03.2006 | Bauhaus-Universität Weimar

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2006 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Future electronic components to be printed like newspapers

A new manufacturing technique uses a process similar to newspaper printing to form smoother and more flexible metals for making ultrafast electronic devices.

The low-cost process, developed by Purdue University researchers, combines tools already used in industry for manufacturing metals on a large scale, but uses...

Im Focus: Rostocker Forscher entwickeln autonom fahrende Kräne

Industriepartner kommen aus sechs Ländern

Autonom fahrende, intelligente Kräne und Hebezeuge – dieser Ingenieurs-Traum könnte in den nächsten drei Jahren zur Wirklichkeit werden. Forscher aus dem...

Im Focus: Superscharfe Bilder von der neuen Adaptiven Optik des VLT

Das Very Large Telescope (VLT) der ESO hat das erste Licht mit einem neuen Modus Adaptiver Optik erreicht, die als Lasertomografie bezeichnet wird – und hat in diesem Rahmen bemerkenswert scharfe Testbilder vom Planeten Neptun, von Sternhaufen und anderen Objekten aufgenommen. Das bahnbrechende MUSE-Instrument kann ab sofort im sogenannten Narrow-Field-Modus mit dem adaptiven Optikmodul GALACSI diese neue Technik nutzen, um Turbulenzen in verschiedenen Höhen in der Erdatmosphäre zu korrigieren. Damit ist jetzt möglich, Bilder vom Erdboden im sichtbaren Licht aufzunehmen, die schärfer sind als die des NASA/ESA Hubble-Weltraumteleskops. Die Kombination aus exquisiter Bildschärfe und den spektroskopischen Fähigkeiten von MUSE wird es den Astronomen ermöglichen, die Eigenschaften astronomischer Objekte viel detaillierter als bisher zu untersuchen.

Das MUSE-Instrument (kurz für Multi Unit Spectroscopic Explorer) am Very Large Telescope (VLT) der ESO arbeitet mit einer adaptiven Optikeinheit namens GALACSI. Dabei kommt auch die Laser Guide Stars Facility, kurz ...

Im Focus: Diamant – ein unverzichtbarer Werkstoff der Fusionstechnologie

Forscher am KIT entwickeln Fenstereinheiten mit Diamantscheiben für Fusionsreaktoren – Neue Scheibe mit Rekorddurchmesser von 180 Millimetern

Klimafreundliche und fast unbegrenzte Energie aus dem Fusionskraftwerk – für dieses Ziel kooperieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler weltweit. Bislang...

Im Focus: Wiener Forscher finden vollkommen neues Konzept zur Messung von Quantenverschränkung

Quantenphysiker/innen der ÖAW entwickelten eine neuartige Methode für den Nachweis von hochdimensional verschränkten Quantensystemen. Diese ermöglicht mehr Effizienz, Sicherheit und eine weitaus geringere Fehleranfälligkeit gegenüber bisher gängigen Mess-Methoden, wie die Forscher/innen nun im Fachmagazin „Nature Physics“ berichten.

Die Vision einer vollständig abhörsicheren Übertragung von Information rückt dank der Verschränkung von Quantenteilchen immer mehr in Reichweite. Wird eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Stadtklima verbessern, Energiemix optimieren, sauberes Trinkwasser bereitstellen

19.07.2018 | Veranstaltungen

Innovation – the name of the game

18.07.2018 | Veranstaltungen

Wie geht es unserer Ostsee? Ein aktueller Zustandsbericht

17.07.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neue Anwendungen für Mikrolaser in der Quanten-Nanophotonik

20.07.2018 | Physik Astronomie

Need for speed: Warum Malaria-Parasiten schneller sind als die menschlichen Abwehrzellen

20.07.2018 | Biowissenschaften Chemie

Die Gene sind nicht schuld

20.07.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics