Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

secunet gewährt Blick in die Zukunft

15.02.2006


Essener Security-Unternehmen mit breitem Angebot auf der CeBIT



secunet Security Networks AG stellt auf der diesjährigen CeBIT bewährte Hochsicherheit, aktuelle Entwicklungen und Zukunftsstudien für die IT-Sicherheit vor. Im Mittelpunkt stehen die Möglichkeiten der hochsicheren Kommunikation, der effiziente Einsatz von Biometrie und die sichere Abwicklung von elektronischen Geschäftsprozessen. Der führende europäische Anbieter von Lösungen und Dienstleistungen der IT-Hochsicherheit präsentiert Kunden und Journalisten seine neuesten Anwendungen live auf der CeBIT in Halle 7 Stand D38.



Neuerungen bei SINA

secunet stellt die Sichere Inter-Netzwerk Architektur SINA seit Ende 2005 auch für Kunden aus der Industrie zur Verfügung. Die mobile Hochsicherheitsanwendung SINA Virtual Workstation 2.0 (VW) steht daher im Vordergrund der Ausstellung auf der CeBIT. Sie erlaubt es erstmals, durch Virtualisierungstechnik auf einer sicheren Plattform parallel mehrere Arbeitssitzungen mit unterschiedlichen Sicherheitsniveaus zu führen und Daten lokal auf hochsicheren Krypto-Containern abzulegen. Eine Voice-over-IP-Anwendung der SINA VW zeigt das Unternehmen direkt am Stand und erklärt, wie für mobile Einheiten ein hochsicherer Zugang zum Firmennetz ermöglicht wird. secunet präsentiert außerdem verschiedene Studien zur Zukunft der Hochsicherheitslösung SINA: Unter anderem wird die Integration von SINA auf PDAs vorgeführt.

Biometrie ohne Barrieren

BioMiddle, eine mit dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) entwickelte standardorientierte biometrische Middleware, ermöglicht den modularen Einsatz verschiedenster biometrischer Systemkomponenten. In dem äußerst dynamischen Markt für Biometrietechnologie werden damit zuverlässig funktionierende Schnittstellen geschaffen und der Austausch einzelner Komponenten erleichtert. Dies bietet Investitionssicherheit, einfache Entwicklung sowie optimale Kombinations- und Konfigurationsmöglichkeiten. Sowohl für staatliche Stellen als auch für Unternehmen wird die Anwendung der Biometrie damit einfacher und beherrschbarer.

Sicherung automatisierter Prozesse im Unternehmen

secunet multisign, die Komplettlösung zur Massenerzeugung qualifizierter elektronischer Signaturen, bietet umfassende Vorteile bei großem Aufkommen elektronischer Rechnungen: beim Rechnungssteller entfallen durch die elektronische Rechnungsstellung Porto und Druckkosten und der Rechnungsempfänger kann das signierte Dokument in elektronischer Form problemlos beim Finanzamt zum Vorsteuerabzug einreichen. secunet stellt auf der CeBIT die multisign Signaturbox vor und zeigt den erfolgreichen Einsatz bei Kunden wie der dba Luftfahrtgesellschaft, AMADEUS oder simyo. Mitarbeiter von secunet demonstrieren, wie Dokumente mit multisign elektronisch signiert und geprüft werden. Das Produkt secunet tridentity sichert elektronische Geschäftsprozesse und Behördengänge so ab, dass sie dem Standard papiergebundener Abläufe entsprechen. Sichere Identifikation und damit kontrollierter Zugriff auf Dienste und personalisierte Informationen, elektronische Signatur und vertrauenswürdige Abwicklung von Online-Transaktionen sind so möglich. Die Lösung wurde bereits in der elektronischen Steuererklärung ELSTER implementiert. Der multifunktionale Mitarbeiterausweis Company ID Card ist eine zuverlässige, hochsichere, komfortable und bewährte Lösung für die Zutrittskontrolle, Zeiterfassung und Bezahlvorgänge. Der kontrollierte Zugang zu EDV-Systemen ergänzt das Konzept folgerichtig: Eine einzige Karte mit dazugehörigem Passwort erlaubt die sichere, individuelle Nutzung verschiedenster Systeme. Am Messestand demonstrieren secunet-Mitarbeiter die Möglichkeiten, die sich aus der Nutzung vom Single Sign On bei SAP oder Web-Portalen ergeben. secunet Security Networks AG finden Sie in der Halle 7 Stand D38. Unsere Mitarbeiter geben Ihnen gern detailliert Auskunft über die oben genannten Produkte und Services.

Über secunet

secunet Security Networks AG gehört zu den führenden europäischen Dienstleistern und Produktanbietern im Bereich hoch komplexer IT-Sicherheitslösungen. Mehr als 200 hoch qualifizierte Mitarbeiter mit langjähriger Erfahrung stehen unseren Kunden in sieben Niederlassungen in Deutschland und Standorten in der Schweiz sowie der Tschechischen Republik zur Verfügung. Mit unserem Fokus auf Hochsicherheit in der Informationstechnologie sind wir Marktführer in Deutschland. Auf unserer Referenzliste stehen die Mehrheit der DAX30-Unternehmen und bedeutende internationale Adressen sowie Organisationen und Behörden im In- und Ausland. Unseren Kunden bieten wir die komplette Leistungsbandbreite von Beratung über Entwicklung bis hin zu Integration, Schulung und Service aus einer Hand. secunet deckt hierbei sowohl die klassischen Kompetenzbereiche Sicherheitsberatung und -management sowie Netzwerk- und Applikationssicherheit als auch die Zukunftsfelder Digitale Identität und Unterschrift sowie SINA (Sichere Inter-Netzwerk Architektur) ab. secunet Security Networks AG ist im Prime Standard der Deutschen Börse gelistet (ISIN 0007276503), große Anteilseigner sind Giesecke & Devrient und RWTÜV.

Dr. Kay Rathke
Leiter Investor Relations & Public Relations
secunet Security Networks AG
Kronprinzenstraße 30
45128 Essen/Germany
Tel +49 201 54 54-127
Fax +49 201 54 54-456
E-Mail: kay.rathke@secunet.com

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.secunet.com

Weitere Berichte zu: Biometrie Geschäftsprozess Network SINA Security

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2006:

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2006 Hannover: Trends und Themen der CeBIT 2006
16.03.2006 | Deutsche Messe AG, Hannover

nachricht Eine elektronische Umarmung
16.03.2006 | Bauhaus-Universität Weimar

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2006 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die Zähmung der Lichtschraube

Wissenschaftler vom DESY und MPSD erzeugen in Festkörpern hohe-Harmonische Lichtpulse mit geregeltem Polarisationszustand, indem sie sich die Kristallsymmetrie und attosekundenschnelle Elektronendynamik zunutze machen. Die neu etablierte Technik könnte faszinierende Anwendungen in der ultraschnellen Petahertz-Elektronik und in spektroskopischen Untersuchungen neuartiger Quantenmaterialien finden.

Der nichtlineare Prozess der Erzeugung hoher Harmonischer (HHG) in Gasen ist einer der Grundsteine der Attosekundenwissenschaft (eine Attosekunde ist ein...

Im Focus: The taming of the light screw

DESY and MPSD scientists create high-order harmonics from solids with controlled polarization states, taking advantage of both crystal symmetry and attosecond electronic dynamics. The newly demonstrated technique might find intriguing applications in petahertz electronics and for spectroscopic studies of novel quantum materials.

The nonlinear process of high-order harmonic generation (HHG) in gases is one of the cornerstones of attosecond science (an attosecond is a billionth of a...

Im Focus: Magnetische Mikroboote

Nano- und Mikrotechnologie sind nicht nur für medizinische Anwendungen wie in der Wirkstofffreisetzung vielversprechende Kandidaten, sondern auch für die Entwicklung kleiner Roboter oder flexibler integrierter Sensoren. Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Polymerforschung (MPI-P) haben mit einer neu entwickelten Methode magnetische Mikropartikel hergestellt, die den Weg für den Bau von Mikromotoren oder die Zielführung von Medikamenten im menschlichen Körper, wie z.B. zu einem Tumor, ebnen könnten. Die Herstellung solcher Strukturen sowie deren Bewegung kann einfach durch Magnetfelder gesteuert werden und findet daher Anwendung in einer Vielzahl von Bereichen.

Die magnetischen Eigenschaften eines Materials bestimmen, wie dieses Material auf das Vorhandensein eines Magnetfeldes reagiert. Eisenoxid ist der...

Im Focus: Magnetic micro-boats

Nano- and microtechnology are promising candidates not only for medical applications such as drug delivery but also for the creation of little robots or flexible integrated sensors. Scientists from the Max Planck Institute for Polymer Research (MPI-P) have created magnetic microparticles, with a newly developed method, that could pave the way for building micro-motors or guiding drugs in the human body to a target, like a tumor. The preparation of such structures as well as their remote-control can be regulated using magnetic fields and therefore can find application in an array of domains.

The magnetic properties of a material control how this material responds to the presence of a magnetic field. Iron oxide is the main component of rust but also...

Im Focus: Goldkugel im goldenen Käfig

„Goldenes Fulleren“: Liganden-geschützter Nanocluster aus 32 Goldatomen

Forschern ist es gelungen, eine winzige Struktur aus 32 Goldatomen zu synthetisieren. Dieser Nanocluster hat einen Kern aus 12 Goldatomen, der von einer Schale...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Größte nationale Tagung 2019 für Nuklearmedizin in Bremen

21.03.2019 | Veranstaltungen

6. Magdeburger Brand- und Explosionsschutztage vom 25. bis 26.3. 2019

21.03.2019 | Veranstaltungen

Teilchenphysik trifft Didaktik und künstliche Intelligenz in Aachen

20.03.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die Zähmung der Lichtschraube

22.03.2019 | Physik Astronomie

Saarbrücker Forscher erleichtern durch Open Source-Software den Durchblick bei Massen-Sensordaten

22.03.2019 | HANNOVER MESSE

Ketten aus Stickstoff direkt erzeugt

22.03.2019 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics