Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ultra-X zeigt weltweit erste Diagnosekarte für mobile Systeme mit ExpressCard Technologie auf der CeBIT

13.02.2006


Als Weltneuheit präsentiert Ultra-X die RAM Stress Test Pro ExpressCard auf der CeBIT 2006. Für mehr Service und Support im deutschsprachigen Raum gründet die niederländische Ultra-X B.V., Spezialist für professionelle PC Hardware und Software Diagnose Tools, eine eigene Niederlassung in Deutschland.



Die niederländische Ultra-X B.V. gibt die Gründung einer Niederlassung in Deutschland bekannt. Damit ist der Spezialist für professionelle PC-Hardware und -Software Diagnose ab sofort auch in Deutschland kundennah vertreten.



"Mit unseren professionellen Diagnose-Lösungen treffen wir gerade auf dem deutschen Markt auf eine verstärkte Nachfrage. Dem Wunsch unserer Kunden nach einer direkten und kundennahen Betreuung möchten wir gerne entsprechen," so Stefan Kluin, Sales Manager Europe bei Ultra-X B.V. Mit einer eigenen Niederlassung in Deutschland könne man die strategischen Ziele bei Service und Verkauf nun direkter verfolgen, als dies bisher über Vertriebspartner der Fall war.

Einen anschaulichen Einblick in die Welt der professionellen Diagnose-Tools von Ultra-X erhalten Entwickler, OEM-Hersteller, Service-Techniker und Interessierte auf der CeBIT 2006 in Halle 24, Stand F08. Pünktlich zum Start der größten IT-Messe der Welt, präsentiert Ultra-X mit der R.S.T.Pro Express Card die weltweit erste Diagnosekarte für den Einsatz in mobilen Systemen mit ExpressCard Technologie.

Die aus Hardware und Firmware bestehende Diagnosekarte startet selbsttätig und führt unabhängig vom Betriebssystem umfangreiche Speichertests durch. Mit mehr als 30 eigens entwickelten Algorithmen prüft und validiert die R.S.T Pro Express Card alle am Markt verfügbaren Speicherarten bis zur einer Größe von 64 GB innerhalb der Systemumgebung. www.uxd.de/pages/nieuws/perscenter.html

Anlässlich der Gründung der deutschen Niederlassung bietet Ultra-X die Messe-Neuheit zu einem zeitlich begrenzten Angebotspreis an.

Besuchen Sie Ultra-X auf der CeBIT 2006 - Halle 24, Stand F08.

Über Ultra-X

Die 1987 gegründete Ultra-X, Inc. mit Sitz in Santa Clara, Kalifornien ist ein führender Entwickler und technischer Pionier auf dem Gebiet der professionellen PC-System-Diagnose. Angeboten wird ein breites Spektrum professioneller Diagnose-Hard- und Software für System-Ingenieure, Service-Techniker, Integratoren und Dienstleister. Ultra-X fühlt sich verpflichtet, die bestmöglichen Produkte auf diesem Gebiet verbunden mit technischen Support anzubieten. Ultra-X unterstützt technische Entwickler mit Testwerkzeugen, Hersteller mit kompletten Burn-In-Lösungen, RMA-Abteilungen und PC-Techniker mit Produkten zur schnelleren und genauen Lokalisierung von Problemen und sogar Endbenutzer, die die Qualität ihrer neu gekauften Systeme überprüfen wollen. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.uxd.de.

Firmenkontakt
Ultra-X GmbH
Eugen Schaulow
Hans-Bunte-Str. 15
79108 Freiburg
Deutschland
Tel.: +49 761 557 34 37
Fax: +49 761 557 34 74
Email: e.schaulow@uxd.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.uxd.de
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: Diagnosekarte Entwickler ExpressCard Niederlassung Ultra-X

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2006:

nachricht Eine elektronische Umarmung
16.03.2006 | Bauhaus-Universität Weimar

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2006 Hannover: Trends und Themen der CeBIT 2006
16.03.2006 | Deutsche Messe AG, Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2006 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Gendefekt bei Zellbaustein Aktin sorgt für massive Entwicklungsstörungen

Europäische Union fördert Forschungsprojekt „PredActin“ mit 1,2 Millionen Euro

Aktin ist ein wichtiges Strukturprotein in unserem Körper. Als Hauptbestandteil des Zellgerüstes sorgt es etwa dafür, dass unsere Zellen eine stabile Form...

Im Focus: Programmable nests for cells

KIT researchers develop novel composites of DNA, silica particles, and carbon nanotubes -- Properties can be tailored to various applications

Using DNA, smallest silica particles, and carbon nanotubes, researchers of Karlsruhe Institute of Technology (KIT) developed novel programmable materials....

Im Focus: Miniatur-Doppelverglasung: Wärmeisolierendes und gleichzeitig wärmeleitendes Material entwickelt

Styropor oder Kupfer – beide Materialien weisen stark unterschiedliche Eigenschaften auf, was ihre Fähigkeit betrifft, Wärme zu leiten. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Polymerforschung (MPI-P) in Mainz und der Universität Bayreuth haben nun gemeinsam ein neuartiges, extrem dünnes und transparentes Material entwickelt und charakterisiert, welches richtungsabhängig unterschiedliche Wärmeleiteigenschaften aufweist. Während es in einer Richtung extrem gut Wärme leiten kann, zeigt es in der anderen Richtung gute Wärmeisolation.

Wärmeisolation und Wärmeleitung spielen in unserem Alltag eine entscheidende Rolle – angefangen von Computerprozessoren, bei denen es wichtig ist, Wärme...

Im Focus: Miniature double glazing: Material developed which is heat-insulating and heat-conducting at the same time

Styrofoam or copper - both materials have very different properties with regard to their ability to conduct heat. Scientists at the Max Planck Institute for Polymer Research (MPI-P) in Mainz and the University of Bayreuth have now jointly developed and characterized a novel, extremely thin and transparent material that has different thermal conduction properties depending on the direction. While it can conduct heat extremely well in one direction, it shows good thermal insulation in the other direction.

Thermal insulation and thermal conduction play a crucial role in our everyday lives - from computer processors, where it is important to dissipate heat as...

Im Focus: Fraunhofer IAF errichtet ein Applikationslabor für Quantensensorik

Um den Transfer von Forschungsentwicklungen aus dem Bereich der Quantensensorik in industrielle Anwendungen voranzubringen, entsteht am Fraunhofer IAF ein Applikationslabor. Damit sollen interessierte Unternehmen und insbesondere regionale KMU sowie Start-ups die Möglichkeit erhalten, das Innovationspotenzial von Quantensensoren für ihre spezifischen Anforderungen zu evaluieren. Sowohl das Land Baden-Württemberg als auch die Fraunhofer-Gesellschaft fördern das auf vier Jahre angelegte Vorhaben mit jeweils einer Million Euro.

Das Applikationslabor wird im Rahmen des Fraunhofer-Leitprojekts »QMag«, kurz für Quantenmagnetometrie, errichtet. In dem Projekt entwickeln Forschende von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

11. Tagung Kraftwerk Batterie - Advanced Battery Power Conference am 24-25. März 2020 in Münster/Germany

16.01.2020 | Veranstaltungen

Leben auf dem Mars: Woher kommt das Methan?

16.01.2020 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2020

16.01.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neuer Schneidkopf beschleunigt die Wartung von Hochdruckwasserstrahl-Anlagen und senkt Kosten

20.01.2020 | Maschinenbau

Gendefekt bei Zellbaustein Aktin sorgt für massive Entwicklungsstörungen

20.01.2020 | Medizin Gesundheit

Plättchen statt Kügelchen machen Bildschirme sparsam

20.01.2020 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics