Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IT-Hightech - konzentriert auf dem Gemeinschaftsstand Bayern Innovativ

15.03.2004


15 Unternehmen und 9 Forschungsinstitutionen präsentieren auf dem Gemeinschaftsstand des Bundeslandes Bayern neueste Ergebnisse aus der Wissenschaft sowie innovative Produkte und Systemlösungen junger Firmen.


Einen Schwerpunkt der vorgestellten Innovationen bildet der Themenbereich Wissensmanagement. Die Anwendungen reichen von "Googeln im Intranet" über interne Unternehmensportale und Think Spaces bis zu intelligenten Beratungssystemen für Kunden. Ein weiteres präsentiertes Themenfeld ist die Unterstützung von Geschäftsprozessen u.a. für Prozessmanagement und Workflow, Projektdokumentation, Mobile Anbindung des Außendienstes, Anwenderspezifische Geoinformationsdienste, CRM-Lösungen für Outlook oder effektive Kommunikationslösungen in Zuliefererketten.

Weitere Innovationen beschäftigen sich mit Mobiler Kommunikation. Sie reichen vom Management von WLAN Hot Spots über mobile Informationsterminals bis zu preisgünstigen OpenMMS-Dienste und V-Cards für mobile Multimediadienste. Virtuelle Vorlesungen, Teleteaching über Online-Kongresse sowie Online-Sprachkurse bilden dagegen die Themenschwerpunkte des Bereiches E-Learning.


Der vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie geförderte Gemeinschaftsstand mit einer Ausstellungsfläche von 255 m² wird von der Bayern Innovativ, Gesellschaft für Innovation und Wissenstransfer mbH, konzipiert und organisiert. Das gemeinsame Dach ermöglicht den Firmen und Instituten eine Plattform mit attraktiver Außenwirkung.

Die Konzentration von Innovationen auf einem Stand bietet eine besondere Attraktivität für den Fachbesucher. Die Unternehmen und wissenschaftlichen Institute werden in der kundenorientierten Darstellung der Produkte und Systemlösungen unterstützt durch eine professionelle Schulung im Vorfeld, die offene und auf Kommunikation ausgerichtete Gestaltung des Gemeinschaftsstandes, durch professionelle Pressearbeit sowie durch einen Full-Service während des Messeauftritts.

Einladung zum Bayerntag am 22.03.2004 mit Bayerns Staatsminister Dr. Otto Wiesheu

Am Montag, den 22.03.2004 findet der traditionelle Bayerntag statt: Bayerns Wirtschaftsminister Dr. Otto Wiesheu wird um 11.00 Uhr den Gemeinschaftsstand Bayern Innovativ und dessen Aussteller besuchen. Um 18.00 Uhr beginnt die Bayern Party auf dem Gemeinschaftsstand. Zu beiden Terminen sind alle Aussteller und Vertreter der Medien herzlich eingeladen.

Informationen:

Jörg Perwitzschky, Projektleiter Messe
Tel. 0911-20671-152, Tel. am Stand: 0511- 89597660
E-mail: perwitzschky@bayern-innovativ.de

Nicola Socha | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-bayreuth.de
http://www. bayern-innovativ.de

Weitere Berichte zu: Aussteller Bayerntag Systemlösung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2004:

nachricht FwD begeisterte CeBIT-Besucher
19.04.2004 | Funkwerk Dabendorf GmbH

nachricht D-Link unter die Top 50 der wichtigsten Cebit Aussteller gewählt
31.03.2004 | D-Link

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2004 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Schatzkammer Datenbank: Digitalisierte Schwingfestigkeitskennwerte sparen Entwicklungszeit

16.08.2018 | Informationstechnologie

Interaktive Software erleichtert Design komplexer Gussformen

16.08.2018 | Informationstechnologie

Fraunhofer HHI entwickelt Quantenkommunikation für jedermann im EU-Projekt UNIQORN

16.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics