Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue ERP-Lösung der GUS Group setzt Technologie- und Branchen-Maßstäbe

25.02.2004


Die GUS Group stellt auf der CeBIT 2004 ihre neue ERP-Generation vor. Das komplett in Java entwickelte, plattformunabhängige Software-Paket GUS-OS ERP setzt durch die kon­sequente Nutzung von Browser-Funktionen neue Maßstäbe bei Ein­satzmöglichkeiten und Benutzerführung. Statt her­kömmlicher Me­nüs stellt GUS-OS ERP alle relevanten Funktionen und Informa­tionen in Regiezentren zusammen; Workflow-gesteuerte To-Do-Listen geben einen aktuel­len Überblick über die anstehenden Auf­ga­ben. Über dynamische Hyperlinks kann direkt in die Funktionen und Detailinformationen gewechselt werden. Das innovative Kon­zept ver­ringert die Einarbeitungszeit gegenüber herkömmlichen Sys­te­men deutlich.



GUS-OS ERP for Life Science ist für die prozessorientierten Indu­strien - Pharma, Food, Chemie, Kosmetik, Biotech sowie angren­zen­de Logistik – konzipiert und erfüllt deren aktuelle Branchen-Nor­men. Die GUS Group ist seit mehr als 20 Jahren in diesen Branchen mit mittelstandsorientierten ERP-Lösungen erfolgreich. GUS-OS ERP for Life Science knüpft funktional an diese Kompetenz mit neuem Technologie-Nutzen an:

... mehr zu:
»ERP »ERP-Lösung »Food »GUS-OS »Life »Science


Plattformunabhängigkeit

GUS-OS ERP wird zunächst auf Win­dows-Server, Linux und OS/400 bereitgestellt. Weitere Plattformen wer­den sukzessive freigegeben.

Abgesicherter Browser-Zugriff

GUS-OS ERP kann von jedem brow­serfähigen Client (PC, Notebook oder PDA) in der Zentrale oder – abgesichert durch den GUS-OS Security Layer – unterwegs ge­nutzt werden. Partner in der Supply Chain erhalten einen definierten Zugriff auf ausgewählte Funktionen.

Branchenorientierte Qualitätsstandards

GUS-OS ERP unter­stützt Qualitätsrichtlinien wie zum Beispiel AMG, GMP, GAMP (Phar­ma), EU-Verordnung 178/2002, IFS, BCR (Food) und schafft die Voraussetzungen für eine prospektive Validierung sowie Elec­tro­nic Signature und Electronic Record (Audit Trail) gemäß 21 CFR Part 11.

Intuitive Benutzeroberfläche

GUS-OS ERP nutzt die Gestal­tungs­möglichkeiten des Browsers. Regiezentren ersetzen die bis­herige Menüstruktur klassischer Anwendungen. Über dynamische Hy­per­links werden Funktionen und Informationen kontextspezifisch aufgerufen (Drill-Down).

Rollenspezifischer Arbeitsplatz

Mitarbeiter werden einer Benut­zer­rolle zugeordnet und erhalten nur die für sie relevanten Funk­tionen und Daten. ToDo-Listen, die aus dem Workflow-Management versorgt und kontinuierlich aktualisiert werden, ermöglichen den aufgabenbezogenen Aufruf der ERP-Funktionen.

Auf der Java-basierten Technologieplattform GUS Open Solution hat die GUS Group seit mehr als zwei Jahren Speziallösungen entwickelt - zum Bei­spiel das Laborinformationssystem GUS-OS Labor oder die Rückverfolgungslösung GUS-OS Recall – als Er­gän­zung zur bewährten ERP-Lösung CHARISMA für die chargen­orien­tierten Branchen. Mit GUS-OS ERP steht diese Technologie jetzt für alle ERP-Funktionen bereit.

GUS Group: Kompetenz in Unternehmenslogistik

Die GUS Group ist führender Anbieter von Unterneh­mens­anwendungen (ERP-Lösungen, eCommerce-Inte­gra­tionslösungen) mit Schwerpunkten in den so genannten Life Sciences Industries (Pharma, Chemie, Food) sowie bei Komplettlösungen für den Distanz­handel und Logistik-Systemen. Die GUS Group ent­wickelt, vertreibt und implementiert Komplettlösungen für den gesamten Business Cycle: Enterprise Resource Planning, Qualitäts­manage­ment, eCommerce-Lösun­gen, Logistik, Webanwendungen.

Kontakt:

GUS Group AG & Co KG
Martin Vollmer, Leiter Produkt-Marketing
Bonner Straße 211, 50968 Köln
Tel.: 0221-37659-78, Fax: -49
eMail: mvollmer@guskoeln.de

Martin Vollmer | GUS Group AG & Co. KG
Weitere Informationen:
http://www.gus-group.com

Weitere Berichte zu: ERP ERP-Lösung Food GUS-OS Life Science

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2004:

nachricht FwD begeisterte CeBIT-Besucher
19.04.2004 | Funkwerk Dabendorf GmbH

nachricht D-Link unter die Top 50 der wichtigsten Cebit Aussteller gewählt
31.03.2004 | D-Link

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2004 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Supercomputer ohne Abwärme

Konstanzer Physiker eröffnen die Möglichkeit, Supraleiter zur Informationsübertragung einzusetzen

Konventionell betrachtet sind Magnetismus und der widerstandsfreie Fluss elektrischen Stroms („Supraleitung“) konkurrierende Phänomene, die nicht zusammen in...

Im Focus: Drei Nervenzellen reichen, um eine Fliege zu steuern

Uns wirft so schnell nichts um. Eine Fruchtfliege kann dagegen schon ein kleiner Windstoß vom Kurs abbringen. Drei große Nervenzellen in jeder Hälfte des Fliegenhirns reichen jedoch aus, um die Fliege mit Hilfe visueller Signale wieder auf Kurs zu bringen.

Bewegen wir uns vorwärts, zieht die Umwelt in die entgegengesetzte Richtung an unseren Augen vorbei. Drehen wir uns, verschiebt sich das Bild der Umwelt im...

Im Focus: Researchers develop method to transfer entire 2D circuits to any smooth surface

What if a sensor sensing a thing could be part of the thing itself? Rice University engineers believe they have a two-dimensional solution to do just that.

Rice engineers led by materials scientists Pulickel Ajayan and Jun Lou have developed a method to make atom-flat sensors that seamlessly integrate with devices...

Im Focus: Drei Komponenten auf einem Chip

Wissenschaftlern der Universität Stuttgart und des Karlsruher Institutes für Technologie (KIT gelingt wichtige Weiterentwicklung auf dem Weg zum Quantencomputer

Quantencomputer sollen bestimmte Rechenprobleme einmal sehr viel schneller lösen können als ein klassischer Computer. Einer der vielversprechendsten Ansätze...

Im Focus: Three components on one chip

Scientists at the University of Stuttgart and the Karlsruhe Institute of Technology (KIT) succeed in important further development on the way to quantum Computers.

Quantum computers one day should be able to solve certain computing problems much faster than a classical computer. One of the most promising approaches is...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Kalikokrebse: Großes Interesse an erster Fachtagung

07.12.2018 | Veranstaltungen

Entwicklung eines Amphibienflugzeugs

04.12.2018 | Veranstaltungen

Neue biologische Verfahren im Trink- und Grundwassermanagement

04.12.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erstmalig in Deutschland: Erfolgreiche Bestrahlungstherapie lebensbedrohlicher Herzrhythmusstörung

07.12.2018 | Medizintechnik

Nicht zu warm und nicht zu kalt! Seminar „Thermomanagement von Lithium-Ionen-Batterien“ am 02.04.2019 in Aachen

07.12.2018 | Seminare Workshops

Seminar „Magnettechnik - Magnetwerkstoffe“ vom 19. – 20.02.2019 in Essen

07.12.2018 | Seminare Workshops

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics