Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Talk aus dem Labor

27.06.2016

Synthetischer Nanotalk hat einzigartige Eigenschaften und kann in wenigen Sekunden produziert werden

Natürlicher Talk entsteht durch Metamorphose unter Felsgestein in Millionen von Jahren. Laborprozesse können diesen Prozess stark abkürzen und führen überdies zu einem hochreinen Produkt. Ein französisches Forscherteam stellt in der Zeitschrift Angewandte Chemie ein Verfahren zu Synthesetalk vor, mit dem man in wenigen Sekunden zu Nanokristallen mit einzigartigen anwendungsrelevanten Eigenschaften gelangt.


Natürliche Metamorphose und ihr stark verkürzter Laborprozess

(c) Wiley-VCH

Talk ist ein ungiftiges Tonmineral und chemisch ausgedrückt ein hydratisiertes Magnesiumsilikat. Es wird weltweit abgebaut, aber der natürliche Talk ist oft nicht homogen und enthält Verunreinigungen. Zwei Wissenschaftler-Teams um Cyril Aymonier und François Martin aus Bordeaux und Toulouse (Frankreich) stellen jetzt eine Methode vor, mit der Synthesetalk unter Hydrothermalverhältnissen in überkritischem Wasser binnen Sekunden hergestellt wird. Im überkritischen Zustand ist Wasser weder flüssig noch gasförmig, was einzigartige hydrothermale Synthesebedingungen bietet.

"Die Wassereigenschaften unter den überkritischen Bedingungen können sehr genau zwischen gasförmig und flüssig abgestimmt werden", schreiben die Autoren. Und während bei der natürlichen Metamorphose unter Fels Mikrokristalle entstehen, die leicht verunreinigt und wasserabweisend sind, produziert Aymoniers und Martins Fließreaktor unter überkritischen Bedingungen reine Nanokristalle binnen Sekunden.

Ein großer Vorteil dieser Technologie sei ebenfalls der Zugang zu Talk-Nanokristallen mit ihren besonderen Eigenschaften. Denn Nanokristalle würden in den natürlichen Mineralien bislang oft übersehen, obwohl sie deren Eigenschaften stark beeinflussen können, so die Wissenschaftler.

"Schon in kleinen Anteilen können die Nanomineralien durch ihre Reaktivität Defekte in der Qualität bewirken", schreiben sie. Daher sei es wichtig, Wachstum und Eigenschaften dieser Kristalle kennenzulernen.

Und der Synthese-Nanotalk ist insofern hochinteressant, weil er anders als der mikrometergroße Naturtalk hydrophil ist, also nicht wasserabweisend. Er bietet sich daher als neuartiges Verstärkungsmaterial für Kunststoffe an und kann für Farben und Anstriche sowie für die Papier-, Keramik- und Kosmetikindustrie verwendet werden.

Angewandte Chemie: Presseinfo 20/2016

Autor: Cyril Aymonier, Institut de Chimie de la Matière Condensée de Bordeaux (France), http://www.icmcb-bordeaux.cnrs.fr/spip.php?article580

Link zum Originalbeitrag: http://dx.doi.org/10.1002/ange.201604096

Angewandte Chemie, Postfach 101161, 69451 Weinheim, Germany.

Weitere Informationen:

http://presse.angewandte.de

Dr. Renate Hoer | Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Biologisch abbaubares Plastik
23.10.2018 | Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm

nachricht Laser lenkt Zellwachstum in geordnete Bahnen
23.10.2018 | Technische Universität Wien

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: memory-steel – ein neues Material zur Verstärkung von Bauwerken

Ein neues, an der Empa entwickeltes Baumaterial steht kurz vor der Markteinführung: Mit «memory-steel» lassen sich nicht nur neue, sondern auch bestehende Betonstrukturen verstärken. Erhitzt man das Material (einmalig), spannt es sich wie von selber vor. Das Empa-Spin-off re-fer AG präsentiert das Material mit Formgedächtnis nun in einer Vortragsreihe.

Bislang wurden die Stahl-Armierungen in Betonbauwerken meist hydraulisch vorgespannt. Dazu sind Hüllrohre für die Führung der Spannkabel, Anker zur...

Im Focus: memory-steel - a new material for the strengthening of buildings

A new building material developed at Empa is about to be launched on the market: "memory-steel" can not only be used to reinforce new, but also existing concrete structures. When the material is heated (one-time), prestressing occurs automatically. The Empa spin-off re-fer AG is now presenting the material with shape memory in a series of lectures.

So far, the steel reinforcements in concrete structures are mostly prestressed hydraulically. This re-quires ducts for guiding the tension cables, anchors for...

Im Focus: Mit Gravitationswellen die Dunkle Materie ausleuchten

Schwarze Löcher stossen zusammen, Gravitationswellen breiten sich durch die Raumzeit aus - und ein riesiges Messgerät ermöglicht es, die Struktur des Universums zu erkunden. Dies könnte bald Realität werden, wenn die Raumantenne LISA ihren Betrieb aufnimmt. UZH-Forschende zeigen nun, dass LISA auch Aufschluss über die schwer fassbaren Partikel der Dunklen Materie geben könnte.

Dank der Laserinterferometer-Raumantenne (LISA) können Astrophysiker Gravitationswellen beobachten, die von Schwarzen Löchern ausgesendet werden. Diese...

Im Focus: Auf dem Weg zu maßgeschneiderten Naturstoffen

Biotechnologen entschlüsseln Struktur und Funktion von Docking Domänen bei der Biosynthese von Peptid-Wirkstoffen

Mikroorganismen bauen Naturstoffe oft wie am Fließband zusammen. Dabei spielen bestimmte Enzyme, die nicht-ribosomalen Peptid Synthetasen (NRPS), eine...

Im Focus: Größter Galaxien-Proto-Superhaufen entdeckt

Astronomen enttarnen mit dem ESO Very Large Telescope einen kosmischen Titanen, der im frühen Universum lauert

Ein Team von Astronomen unter der Leitung von Olga Cucciati vom Istituto Nazionale di Astrofisica (INAF) Bologna hat mit dem VIMOS-Instrument am Very Large...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Lehren und Lernen mit digitalen Medien im Fokus

22.10.2018 | Veranstaltungen

Natürlich intelligent

19.10.2018 | Veranstaltungen

Rettungsdienst und Feuerwehr - Beschaffung von Rettungsdienstfahrzeugen, -Geräten und -Material

18.10.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer FIT auf der MEDICA & COMPAMED: Von Elektrobenetzung bis Telemedizin

23.10.2018 | Messenachrichten

memory-steel – ein neues Material zur Verstärkung von Bauwerken

23.10.2018 | Architektur Bauwesen

Quantenkommunikation auf Glasfaserbasis - Interferenz mit Lichtquanten unabhängiger Quellen

23.10.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics