Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mit Moos gegen Altersblindheit

05.08.2010
Ein fehlendes Protein kann zur altersbedingten Blindheit führen. Wie gerade ein Moos Abhilfe schaffen kann, erforschte ein deutsches Forscherteam.

Gentechnisch produzierte Proteine liegen im medizinischen Trend, da diese preisliche als auch qualitative Standards setzen. Sowohl in der Diagnose, als auch in der Therapie werden sie eingesetzt. Beispielsweise nutzen Diabetiker in Bakterien produziertes Insulin, um ihre Stoffwechselstörung zu behandeln.

Doch umso komplexer die benötigten Proteine sein müssen, desto umfangreicher ist auch deren Herstellung. Mit tierischen Zelllinien werden die komplexen Proteine in Bioreaktoren meist unter großen zeitlichen und finanziellen Aufwand hergestellt. Der Freiburger Biotechnologe Prof. Dr. Ralf Reski sah hier bereits Verbesserungspotenzial und entdeckte die Möglichkeiten der kostengünstigen Herstellung von Insulin im Kleinen Blasenmützenmoos (Physcomitrella patens).

Auf diesen Erkenntnissen basierend gelang nun seiner Forschungsgruppe um Projektleiterin Dr. Eva Decker ein weiterer Durchbruch in der Proteinforschung. Erstmals konnte im Kleinen Blasenmützenmoos ein menschliches Protein, der Komplementfaktor H, hergestellt werden. Das normalerweise im Blut des Menschen vorkommende Protein stärkt das Immunsystem. Im Alter kann die Menge des Proteins abnehmen, was gerade für ältere Menschen in industrieschwachen Ländern zu schwerwiegenden Problemen führen kann. Ist die Dosis des Proteins im Körper zu gering, so kommt es zwangsläufig zur altersabhängigen Makuladegeneration (AMD) (altersbedingte Blindheit). Weltweit sind mindestens 50 Millionen von dieser degenerativen Erkrankung betroffen. Der im Moos Physcomitrella Komplementfaktor H schließt eine Lücke für die zukünftige Behandlung von Patienten. Bisher war es nicht möglich dieses Protein effizient gentechnisch zu produzieren.

Weitere Untersuchungen, unter anderen mit einem Hochleistungs-Massenspektrometen, zeigten, dass das im Moos produzierte Protein voll funktionstüchtig ist. Es wird jedoch noch einige Zeit dauern, bis es das Moos-Protein in den Apotheken zu kaufen gibt. Bis dahin wird das Protein anhand von Methoden aus der Systembiologie und aus der Synthetischen Biologie weiter optimiert. Die Forschungsarbeiten wurden vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), der Freiburger Initiative für Systembiologie und dem Exzellencluster BIOSS gefördert.

Veröffentlichung:
A. Büttner-Mainik et al. (2010): Production of biologically active recombinant human Factor H in Physcomitrella. Plant Biotechnology Journal, doi: 10.1111/j.1467-7652.2010.00552.x

| Pflanzenforschung.de
Weitere Informationen:
http://www.pflanzenforschung.de/journal/aktuelles/mit-moos-gegen-altersblindheit

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Schweiss auf Knopfdruck beseitigen
19.11.2018 | Empa - Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt

nachricht Gen-Radiergummi: Neuer Behandlungsansatz bei chronischen Erkrankungen
19.11.2018 | Universitätsmedizin Göttingen - Georg-August-Universität

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: InSight: Touchdown auf dem Mars

Am 26. November landet die NASA-Sonde InSight auf dem Mars. Erstmals wird sie die Stärke und Häufigkeit von Marsbeben messen.

Monatelanger Flug durchs All, flammender Abstieg durch die Reibungshitze der Atmosphäre und sanftes Aufsetzen auf der Oberfläche – siebenmal ist das Kunststück...

Im Focus: Weltweit erstmals Entstehung von chemischen Bindungen in Echtzeit beobachtet und simuliert

Einem Team von Physikern unter der Leitung von Prof. Dr. Wolf Gero Schmidt, Universität Paderborn, und Prof. Dr. Martin Wolf, Fritz-Haber-Institut Berlin, ist ein entscheidender Durchbruch gelungen: Sie haben weltweit zum ersten Mal und „in Echtzeit“ die Änderung der Elektronenstruktur während einer chemischen Reaktion beobachtet. Mithilfe umfangreicher Computersimulationen haben die Wissenschaftler die Ursachen und Mechanismen der Elektronenumverteilung aufgeklärt und visualisiert. Ihre Ergebnisse wurden nun in der renommierten, interdisziplinären Fachzeitschrift „Science“ veröffentlicht.

„Chemische Reaktionen sind durch die Bildung bzw. den Bruch chemischer Bindungen zwischen Atomen und den damit verbundenen Änderungen atomarer Abstände...

Im Focus: Rasende Elektronen unter Kontrolle

Die Elektronik zukünftig über Lichtwellen kontrollieren statt Spannungssignalen: Das ist das Ziel von Physikern weltweit. Der Vorteil: Elektromagnetische Wellen des Licht schwingen mit Petahertz-Frequenz. Damit könnten zukünftige Computer eine Million Mal schneller sein als die heutige Generation. Wissenschaftler der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) sind diesem Ziel nun einen Schritt nähergekommen: Ihnen ist es gelungen, Elektronen in Graphen mit ultrakurzen Laserpulsen präzise zu steuern.

Eine Stromregelung in der Elektronik, die millionenfach schneller ist als heutzutage: Davon träumen viele. Schließlich ist die Stromregelung eine der...

Im Focus: UNH scientists help provide first-ever views of elusive energy explosion

Researchers at the University of New Hampshire have captured a difficult-to-view singular event involving "magnetic reconnection"--the process by which sparse particles and energy around Earth collide producing a quick but mighty explosion--in the Earth's magnetotail, the magnetic environment that trails behind the planet.

Magnetic reconnection has remained a bit of a mystery to scientists. They know it exists and have documented the effects that the energy explosions can...

Im Focus: Eine kalte Supererde in unserer Nachbarschaft

Der sechs Lichtjahre entfernte Barnards Stern beherbergt einen Exoplaneten

Einer internationalen Gruppe von Astronomen unter Beteiligung des Max-Planck-Instituts für Astronomie in Heidelberg ist es gelungen, beim nur sechs Lichtjahre...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Personalisierte Implantologie – 32. Kongress der DGI

19.11.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz diskutiert digitale Innovationen für die öffentliche Verwaltung

19.11.2018 | Veranstaltungen

Naturkonstanten als Hauptdarsteller

19.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Personalisierte Implantologie – 32. Kongress der DGI

19.11.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Internationale Konferenz diskutiert digitale Innovationen für die öffentliche Verwaltung

19.11.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Naturkonstanten als Hauptdarsteller

19.11.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics