Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

In Form gebracht

21.08.2018

Überlegene Photokatalysatoren: Kovalente Triazin-Gerüste in kristalliner Form

Sie sind besonders gute Photokatalysatoren für die solare Erzeugung von Wasserstoff aus Wasser: kovalente organische Gerüste auf Basis von Triazinen. Dafür sollten die polymeren Gerüste aber in Form regelmäßiger Kristalle vorliegen. In der Zeitschrift Angewandte Chemie stellen Wissenschaftler jetzt eine sehr einfache Methode zur Synthese kristalliner kovalenter Triazin-Gerüste vor.


Synthese kristalliner kovalenter Triazin-Gerüste.

(c) Wiley-VCH

Als Triazine bezeichnet man aromatische Ringe aus drei Kohlenstoff- und drei Stickstoffatomen. Triazin-basierte polymere Gerüste entstehen unter Abspaltung von Wasser (Polykondensation) aus zwei Monomersorten: aromatischen Ringsysstemen mit zwei Aldehyd-Gruppen und aromatischen Ringe mit zwei Amin-haltigen Gruppen.

Diese endständigen Gruppen reagieren miteinander unter Bildung von Triazin-Ringen und verbinden die Monomere dabei zu zweidimensionalen wabenartigen Schichten. Im Kristall liegen diese polymeren Lagen präzise gestapelt vor, sodass die „Waben“ durch das Polymergerüst gehende Kanäle bilden.

Triazin-Gerüste sind leider nur schwer als Kristalle zu erhalten, weil die bei der Polykondensation entstehenden Kohlenstoff-Stickstoff-Doppelbindungen sehr stark sind. Je stärker die Bindungen innerhalb der Gerüste, desto schwieriger ist es, solche Verbindungen zu kristallisieren. Der übliche Kristallisationsprozess ist eine Gleichgewichtsreaktion, bei der Bindungen entstehen und wieder gelöst werden und größere Kristalle auf Kosten kleinerer wachsen können. Starke Bindungen lösen sich aber nicht so leicht, so dass viele winzige Kristalle erhalten bleiben und zu einem amorphen Pulver zusammenklumpen.

Die Forscher von der Huazhong University of Science and Technology (Wuhan, China), der Luoyang Normal University (Luoyang, China) und der University of Liverpool (Großbritannien) stellen jetzt eine neue Strategie vor, wie sich hochkristalline Triazin-Gerüste erhalten lassen: Statt auf eine Gleichgewichtsreaktion setzten sie auf ein „offenes System“, bei dem eines der Monomere nur sehr langsam zugegeben wird.

Das funktioniert, indem die Aldehyde erst während der Reaktion (in situ) durch die Oxidation von Alkoholen hergestellt werden – eine Reaktion, deren Geschwindigkeit sich gut und einfach über die Reaktionstemperatur steuern lässt. Auf diese Weise entstehen anfangs nur sehr wenige Kristallisationskeime, die dann im weiteren Verlauf der Reaktion zu größeren, qualitativ hochwertigen Kristallen wachsen.

Ausgehend von verschiedenen Alkoholen gelang es dem Team um Bien Tan und Shangbin Jin, eine Reihe kovalenter kristalliner Triazin-Gerüste herzustellen. Die Kristalle zeigen eine höhere thermische Stabilität als die weniger oder nicht-kristallinen Triazin-Gerüste. Vor allem aber ist ihre Leistungsfähigkeit als Photokatalysatoren für die Wasserstofferzeugung deutlich höher. Gründe für die hohe photokatalytische Aktivität sind der in regelmäßigen Kristallen wesentlich bessere Transport der unter Bestrahlung erzeugten Ladungsträger sowie die Absorption eines breiteren Lichtspektrums.

Der neuartige, sehr einfache Syntheseansatz könnte ein Ausgangspunkt für die industrielle Produktion kristalliner Triazin-Gerüste sein.

Angewandte Chemie: Presseinfo 27/2018

Autor: Bien Tan, Huazhong University of Science and Technology (China), http://tanbien.polymer.cn/

Angewandte Chemie, Postfach 101161, 69451 Weinheim, Germany.

Originalpublikation:

https://doi.org/10.1002/ange.201806664

Weitere Informationen:

http://presse.angewandte.de

Dr. Karin J. Schmitz | Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Antibiotikaresistenzen im Fokus der Forschung
12.12.2018 | Deutsches Zentrum für Infektionsforschung

nachricht Tödliche Kombination: Medikamenten-Cocktail dreht Krebszellen den Saft ab
12.12.2018 | Universität Basel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Tödliche Kombination: Medikamenten-Cocktail dreht Krebszellen den Saft ab

Zusammen mit einem Blutdrucksenker hemmt ein häufig verwendetes Diabetes-Medikament gezielt das Krebswachstum – dies haben Forschende am Biozentrum der Universität Basel vor zwei Jahren entdeckt. In einer Folgestudie, die kürzlich in «Cell Reports» veröffentlicht wurde, berichten die Wissenschaftler nun, dass dieser Medikamenten-Cocktail die Energieversorgung von Krebszellen kappt und sie dadurch abtötet.

Das oft verschriebene Diabetes-Medikament Metformin senkt nicht nur den Blutzuckerspiegel, sondern hat auch eine krebshemmende Wirkung. Jedoch ist die gängige...

Im Focus: Lethal combination: Drug cocktail turns off the juice to cancer cells

A widely used diabetes medication combined with an antihypertensive drug specifically inhibits tumor growth – this was discovered by researchers from the University of Basel’s Biozentrum two years ago. In a follow-up study, recently published in “Cell Reports”, the scientists report that this drug cocktail induces cancer cell death by switching off their energy supply.

The widely used anti-diabetes drug metformin not only reduces blood sugar but also has an anti-cancer effect. However, the metformin dose commonly used in the...

Im Focus: New Foldable Drone Flies through Narrow Holes in Rescue Missions

A research team from the University of Zurich has developed a new drone that can retract its propeller arms in flight and make itself small to fit through narrow gaps and holes. This is particularly useful when searching for victims of natural disasters.

Inspecting a damaged building after an earthquake or during a fire is exactly the kind of job that human rescuers would like drones to do for them. A flying...

Im Focus: Neuartige Lasertechnik für chemische Sensoren in Mikrochip-Größe

Von „Frequenzkämmen“ spricht man bei speziellem Laserlicht, das sich optimal für chemische Sensoren eignet. Eine revolutionäre Technik der TU Wien erzeugt dieses Licht nun viel einfacher und robuster als bisher.

Ein gewöhnlicher Laser hat genau eine Farbe. Alle Photonen, die er abstrahlt, haben genau dieselbe Wellenlänge. Es gibt allerdings auch Laser, deren Licht...

Im Focus: Topological material switched off and on for the first time

Key advance for future topological transistors

Over the last decade, there has been much excitement about the discovery, recognised by the Nobel Prize in Physics only two years ago, that there are two types...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

ICTM Conference 2019 in Aachen: Digitalisierung als Zukunftstrend für den Turbomaschinenbau

12.12.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Januar und Februar 2019

11.12.2018 | Veranstaltungen

Eine Norm für die Reinheitsbestimmung aller Medizinprodukte

10.12.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Biofilme generieren ihre Nährstoffversorgung selbst

12.12.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Tanz mit dem Feind

12.12.2018 | Physik Astronomie

Künstliches Perlmutt nach Mass

12.12.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics