Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Immunologie: Leben und leben lassen

09.03.2017

Damit die natürliche Darmflora gedeihen kann, muss das Immunsystem fremde Bakterien tolerieren. LMU-Forscher beschreiben, wie sonst alarmbereite Immunzellen diesen Schutz gewährleisten.

Das Immunsystem steht für eine besondere Art der Distinktion. Stets muss es zwischen selbst und fremd unterscheiden, zwischen körpereigenen Strukturen und mitunter pathogenen Eindringlingen, die es zu bekämpfen gilt, zwischen Freund und Feind sozusagen.


Entzündetes Darmepithel. Aufnahme: AG Brocker/LMU

Im Darm etwa ist das kein leichter Job. Die Abwehrkräfte dürfen zum Beispiel nicht die natürliche Darmflora aus Bakterien bekämpfen, nur weil es sich um Bakterien und damit eben nicht um körpereigene Strukturen handelt.

Ein deutsch-italienisches Forscherteam hat nun einen Mechanismus entschlüsselt, der hilft, dieses komplizierte Immun-Gleichgewicht im Darm auszutarieren. Die Wissenschaftler unter der Leitung von Professor Thomas Brocker, Direktor des Instituts für Immunologie der LMU, berichten davon in Nature Communications, dem Open-Access-Ableger des renommierten Fachblattes Nature.

Eine Schlüsselrolle für diese Balance spielen die sogenannten Dendritischen Zellen. Sie haben zwei durchaus gegensätzliche Aufgaben: Sie stoßen bei Infektionen beispielsweise eine Immunantwort an. Gleichzeitig aber können sie auch die immunologische Toleranz befördern, notfalls also einen Vorstoß der Abwehrkräfte unterdrücken. So gesehen vereinen sie Kampf und Diplomatie.

In ihrer Friedensmission stimulieren sie sogenannte induzierte regulatorische T-Zellen (iTregs), die die immunologische Toleranz regulieren und die Aktivierung des Immunsystems unterdrücken. Dafür sammeln die Dendritischen Zellen in der Darmschleimhaut Proteine der vergesellschafteten Bakterien und wandern damit zu den Lymphknoten, die den Darm versorgen.

Dort präsentieren sie an ihrer Oberfläche kleine Ausschnitte dieser Proteine, um regulatorische T-Zellen auszubilden. „Wir glauben, dass diese iTregs spezifisch sind für die Proteine der Bakterien in der Darmflora“, sagt Brocker.

Ständig wandern Dendritische Zellen, besonders die eines Subtyps, den Immunologen mit CD103+ bezeichnen, Richtung Lymphknoten und halten so das Immunsystem auf dem Laufenden. Doch wenn dieser Vorgang nahezu einem Automatismus gleicht: Welcher Mechanismus, so fragten die Wissenschaftler, kann das immunologische Toleranzedikt außer Kraft setzen und im Alarmfall eine Immunabwehr anstoßen? Als Schaltknopf identifizierten die Forscher den länger schon bekannten Signalweg, der über das Protein CD40 läuft: Dieses Oberflächenprotein lässt die Dendritischen Zellen ihre Funktion ins Gegenteil verkehren. Es koppelt an Zellen der Immunantwort und aktiviert sie.

Wie durchschlagend diese Kursänderung ist, zeigten die Wissenschaftler am Tiermodell. Mäuse, bei denen der Signalweg künstlich dauerhaft auf „An“ gestellt ist, entwickeln schwere Darmentzündungen, im Übrigen aber keine anderen Krankheitssymptome. Dendritische Zellen wandern zwar weiterhin vom Darmepithel zu den Lymphknoten, gehen dort aber den Zelltod (Apoptose) ein. So entstehen keine regulatorischen T-Zellen mehr, um die Toleranz gegenüber der Darmflora zu fördern.

Das ruft eine allgemeine Immunantwort hervor, T-Lymphozyten wandern ein, die Darmwand schwillt entzündlich an. Bekommen die Mäuse aber Antibiotika, die die Darmflora abtöten, ist der Spuk schnell vorbei, die Mäuse werden gesund.

„Für das immunologische Gleichgewicht im Darm, die sogenannte Homöostase, ist ausschlaggebend, dass die Achse über CD103-positive Dendritische Zellen und regulatorische T-Zellen einwandfrei funktioniert“, sagt Brocker. Ob die regulatorischen T-Zellen tatsächlich so spezifisch auf die Darmbakterien reagieren, wie diese Befunde nahelegen, wollen die Wissenschaftler nun weiter untersuchen.

Nature Communications 2017

Publikation:
Christian Barthels, Ana Ogrinc, Verena Steyer, Stefanie Meier, Ferdinand Simon, Maria Wimmer, Andreas Blutke, Tobias Straub, Ursula Zimber-Strobl, Esther Lutgens, Peggy Marconi, Caspar Ohnmacht, Debora Garzetti, Bärbel Stecher and Thomas Brocker:
CD40-signalling abrogates induction of RORgammat+ Treg cells by intestinal CD103+ DCs and causes fatal colitis
Nature Communications 2017

Kontakt
Prof. Dr. Thomas Brocker
Institut für Immunologie, LMU
Tel.: +49 (0) 89/2180-75669
E-Mail: tbrocker@med.uni-muenchen.de

Luise Dirscherl | idw - Informationsdienst Wissenschaft
Weitere Informationen:
http://www.uni-muenchen.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Wie breitet sich der Kalikokrebs aus?
25.06.2018 | Pädagogische Hochschule Karlsruhe

nachricht Brücken bauen mit Wassermolekülen
25.06.2018 | Technische Universität Wien

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wendelstein 7-X erreicht Weltrekord

Stellarator-Rekord für Fusionsprodukt / Erste Bestätigung für Optimierung

Höhere Temperaturen und Dichten des Plasmas, längere Pulse und den weltweiten Stellarator-Rekord für das Fusionsprodukt hat Wendelstein 7-X in der...

Im Focus: Schnell und innovativ: Jülicher Superrechner ist eine Neuentwicklung aus Europa

Bei der Entwicklung innovativer Superrechner-Architekturen ist Europa dabei, die Führung zu übernehmen. Leuchtendes Beispiel hierfür ist der neue Höchstleistungsrechner, der in diesen Tagen am Jülicher Supercomputing Centre (JSC) an den Start geht. JUWELS ist ein Meilenstein hin zu einer neuen Generation von hochflexiblen modularen Supercomputern, die auf ein erweitertes Aufgabenspektrum abzielen – von Big-Data-Anwendungen bis hin zu rechenaufwändigen Simulationen. Allein mit seinem ersten Modul qualifizierte er sich als Nummer 1 der deutschen Rechner für die TOP500-Liste der schnellsten Computer der Welt, die heute erschienen ist.

Das System wird im Rahmen des von Bund und Sitzländern getragenen Gauß Centre for Supercomputing finanziert und eingesetzt.

Im Focus: Superconducting vortices quantize ordinary metal

Russian researchers together with their French colleagues discovered that a genuine feature of superconductors -- quantum Abrikosov vortices of supercurrent -- can also exist in an ordinary nonsuperconducting metal put into contact with a superconductor. The observation of these vortices provides direct evidence of induced quantum coherence. The pioneering experimental observation was supported by a first-ever numerical model that describes the induced vortices in finer detail.

These fundamental results, published in the journal Nature Communications, enable a better understanding and description of the processes occurring at the...

Im Focus: Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

Noch mehr Reichweite oder noch mehr Nutzlast - das wünschen sich Fluggesellschaften für ihre Flugzeuge. Wegen ihrer hohen spezifischen Steifigkeiten und Festigkeiten kommen daher zunehmend leichte Faser-Kunststoff-Verbunde zum Einsatz. Bei Rümpfen oder Tragflächen sind permanent Innovationen in diese Richtung zu beobachten. Um dieses Innovationsfeld auch für Flugzeugräder zu erschließen, hat das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF jetzt ein neues EU-Forschungsvorhaben gestartet. Ziel ist die Entwicklung eines ersten CFK-Bugrads für einen Airbus A320. Dabei wollen die Forscher ein Leichtbaupotential von bis zu 40 Prozent aufzeigen.

Faser-Kunststoff-Verbunde sind in der Luftfahrt bei zahlreichen Bauteilen bereits das Material der Wahl. So liegt beim Airbus A380 der Anteil an...

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Neueste Entwicklungen in Forschung und Technik

25.06.2018 | Veranstaltungen

Wheat Initiative holt Weizenforscher aus aller Welt an einen Tisch

25.06.2018 | Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Wendelstein 7-X erreicht Weltrekord

25.06.2018 | Physik Astronomie

Schnell und innovativ: Jülicher Superrechner ist eine Neuentwicklung aus Europa

25.06.2018 | Informationstechnologie

Leuchtfeuer in der Produktion

25.06.2018 | Energie und Elektrotechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics