Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hippo - Ein neuer Akteur für die Gehirngröße

24.04.2019

Das YAP-Protein des Hippo-Signalwegs ist ein notwendiger und ausreichender Faktor für die Expansion des Neocortex.

Wie die Größe unserer Organe kontrolliert wird, ist eine der „großen“ Fragen der aktuellen biomedizinischen Forschung. Dies gilt insbesondere für das menschliche Gehirn mit seinem bedeutendsten Teil, dem Neokortex, der sich im Laufe der menschlichen Evolution enorm vergrößerte. Der Neokortex ermöglicht es uns zu sprechen, zu denken oder zu träumen.


Embryonaler Neocortex von Maus, Frettchen, Mensch zeigt niedrige, mittlere bzw. hohe YAP-Werte (grün) in basalen Vorläufer-Zellkernen (magenta), wo YAP aktiv sein muss, um Zellvermehrung zu fördern.

Kostic / Huttner / MPI-CBG

Eine molekulare Maschinerie, von der bekannt ist, dass sie die Größe von Organen steuert, ist der Hippo-Signalweg, der die Vermehrung von Zellen unterstützt. Erstaunlicherweise war bisher eine mögliche Rolle dieses Signalwegs bei der evolutionären Expansion des Neokortex nicht untersucht worden.

Forscher des Max-Planck-Instituts für molekulare Zellbiologie und Genetik (MPI-CBG) in Dresden haben sich nun mit dieser Frage beschäftigt. Sie untersuchten die Aktivität des Hippo-Signalwegs in einem bestimmten Typ von neuralen Vorläuferzellen, den sogenannten basalen Vorläufern, die als wesentlicher Motor für die Expansion des Neokortex angesehen werden.

Der Vergleich der Neokortex-Entwicklung bei drei Säugetierarten, darunter der Mensch, zeigte, dass das Protein YAP, ein Hauptakteur des Hippo-Signalwegs, notwendig und ausreichend ist für eine größere Vermehrung der basalen Vorläufer, die für die Expansion des Neokortex charakteristisch ist. Die Wissenschaftler veröffentlichten ihre Ergebnisse in der Zeitschrift Cell Reports.

Was liegt der Expansion des Gehirns während der Evolution von Säugetieren bis hin zum Menschen zugrunde? Dieser Frage geht die Forschungsgruppe von Wieland Huttner am MPI-CBG seit vielen Jahren nach. Während er und sein Team bisher eine begrenzte Anzahl von Faktoren gefunden haben, fehlte jedoch bisher ein allumfassender molekularer Akteur.

Auf der Suche nach einem solchen verglichen die Forscher die Entwicklung des Neokortex in der Maus, deren Neokortex nicht vergrößert ist, im Frettchen, einem Fleischfresser, dessen Neokortex mäßig vergrößert ist, und im Menschen mit unserem enorm vergrößerten Neokortex.

Um diese Hirngewebe zu untersuchen, arbeiteten die Forscher des MPI-CBG mit Kollegen in Japan und am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus in Dresden zusammen. Zu ihrer Freude konnten sie den lang gesuchten allumfassenden molekularen Akteur, das Protein YAP des Hippo-Signalwegs, ausfindig machen.

Dieser Signalweg ist bekannt dafür, Organe außerhalb des zentralen Nervensystems zu vergrößern, überraschenderweise wurde aber bisher nicht untersucht, ob der Hippo-Signalweg, und insbesondere YAP, eine Rolle bei der Expansion des Gehirns und insbesondere des Neokortex spielt.

Milos Kostic, der Erstautor der Studie, erklärt: „Wir fanden heraus, dass Level und Aktivität von YAP in den basalen Vorläuferzellen des sich entwickelnden Neokortex von Frettchen und Menschen hoch sind, aber niedrig in den basalen Vorläufern der embryonalen Maus. Dies war für uns sehr spannend, denn es bedeutete, dass die YAP-Aktivität mit der Fähigkeit der basalen Vorläufer, sich zu vermehren, zusammenhing. Als wir darüberhinaus die YAP-Aktivität bei der Entwicklung des Neokortex von Frettchen und Mensch hemmten, vermehrten sich die basalen Vorläufer weniger. Umgekehrt, als wir die YAP-Aktivität im Neokortex der embryonalen Maus erhöhten, vermehrten sich die basalen Vorläufer stärker, und es wurden mehr Nervenzellen gebildet, ein typisches Zeichen für die Expansion des Neokortex.“

Diese Studie vertieft unser Verständnis der Aktivität von neuralen Vorläuferzellen während der Gehirnentwicklung und ihrer Unterschiede zwischen verschiedenen Säugetieren. Wieland Huttner betont:

„Unsere Ergebnisse deuten darauf hin, dass die YAP-Aktivität wahrscheinlich ein wichtiger Faktor für die evolutionäre Vergrößerung des Gehirns bei Säugetieren und insbesondere beim Menschen war.“

Wissenschaftliche Ansprechpartner:

Wieland Huttner
+49 (0) 351 210 1500
huttner@mpi-cbg.de

Originalpublikation:

Milos Kostic, Judith T.M.L. Paridaen, Katherine Long, Nereo Kalebic, Barbara
Langen, Nannette Grübling, Pauline Wimberger, Hiroshi Kawasaki, Takashi Namba,
and Wieland B. Huttner: “YAP activity is necessary and sufficient for basal progenitor abundance and proliferation in the developing neocortex” Cell Reports, 23. April, 2019.

Katrin Boes | Max-Planck-Institut für molekulare Zellbiologie und Genetik
Weitere Informationen:
https://www.mpi-cbg.de/de/home/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Sauerstoffreiche Seen als Quelle für Methan identifiziert
05.12.2019 | Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB)

nachricht Wie sich Blüten an ihre Bestäuber anpassen
05.12.2019 | Universität Wien

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Bis zu 30 Prozent mehr Kapazität für Lithium-Ionen-Akkus

Durch Untersuchungen struktureller Veränderungen während der Synthese von Kathodenmaterialen für zukünftige Hochenergie-Lithium-Ionen-Akkus haben Forscherinnen und Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) und kooperierender Einrichtungen neue und wesentliche Erkenntnisse über Degradationsmechanismen gewonnen. Diese könnten zur Entwicklung von Akkus mit deutlich erhöhter Kapazität beitragen, die etwa bei Elektrofahrzeugen eine größere Reichweite möglich machen. Über die Ergebnisse berichtet das Team in der Zeitschrift Nature Communications. (DOI 10.1038/s41467-019-13240-z)

Ein Durchbruch der Elektromobilität wird bislang unter anderem durch ungenügende Reichweiten der Fahrzeuge behindert. Helfen könnten Lithium-Ionen-Akkus mit...

Im Focus: Neue Klimadaten dank kompaktem Alexandritlaser

Höhere Atmosphärenschichten werden für Klimaforscher immer interessanter. Bereiche oberhalb von 40 km sind allerdings nur mit Höhenforschungsraketen direkt zugänglich. Ein LIDAR-System (Light Detection and Ranging) mit einem diodengepumpten Alexandritlaser schafft jetzt neue Möglichkeiten. Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Atmosphärenphysik (IAP) und des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT entwickeln ein System, das leicht zu transportieren ist und autark arbeitet. Damit kann in Zukunft ein LIDAR-Netzwerk kontinuierlich und weiträumig Daten aus der Atmosphäre liefern.

Der Klimawandel ist in diesen Tagen ein heißes Thema. Eine wichtige wissenschaftliche Grundlage zum Verständnis der Phänomene sind valide Modelle zur...

Im Focus: Auxetische Membranen - Paradoxes Ersatzgewebe für die Medizin

Ein Material, das dicker wird, wenn man daran zieht, scheint den Gesetzen der Physik zu widersprechen. Der sogenannte auxetische Effekt, der auch in der Natur vorkommt, ist jedoch für eine Vielzahl von Anwendungen interessant. Eine neue, vor kurzem im Fachblatt «Nature Communications» veröffentlichte Studie der Empa zeigt nun, wie sich das erstaunliche Materialverhalten weiter steigern lässt – und sogar für die Behandlung von Verletzungen und Gewebeschäden genutzt werden kann.

Die Natur macht es vor: Ein Kälbchen, das am Euter der Mutterkuh Milch saugt, nutzt eine faszinierende physikalische Eigenschaft der Kuhzitze: Diese besteht...

Im Focus: Meteoritengestein ist "bessere Diät"

Archaeon kann Meteoritengestein aufnehmen – und sich davon ernähren

Das Archaeon Metallosphaera sedula kann außerirdisches Material aufnehmen und verarbeiten. Das zeigt ein internationales Team um Astrobiologin Tetyana...

Im Focus: The coldest reaction

With ultracold chemistry, researchers get a first look at exactly what happens during a chemical reaction

The coldest chemical reaction in the known universe took place in what appears to be a chaotic mess of lasers. The appearance deceives: Deep within that...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

QURATOR 2020 – weltweit erste Konferenz für Kuratierungstechnologien

04.12.2019 | Veranstaltungen

Die Zukunft der Arbeit

03.12.2019 | Veranstaltungen

Intelligente Transportbehälter als Basis für neue Services der Intralogistik

03.12.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Was gehört auf die Trendliste für 2020?

05.12.2019 | Unternehmensmeldung

Bis zu 30 Prozent mehr Kapazität für Lithium-Ionen-Akkus

05.12.2019 | Energie und Elektrotechnik

Schweizer Weltraumteleskop CHEOPS: Raketenstart voraussichtlich am 17. Dezember 2019

05.12.2019 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics