Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hinweis auf Immun-Funktion eines paradoxen Zellproteins gefunden

17.08.2012
Entkopplerproteine kommen in den Kraftwerken der Zelle, den Mitochondrien vor und sorgen dafür, dass dort unter bestimmten Umständen nicht der Körpertreibstoff ATP, sondern Wärme produziert wird. Das ist beispielsweise dann wichtig, wenn ein Tier Winterschlaf hält.
Jedoch haben auch Nicht-Winterschläfer diese Proteine in ihrem Körper. Für das Entkopplerprotein UCP2 ist bisher noch gar keine gesicherte Funktion bekannt. Elena Pohl und ihre Kollegen von der Vetmeduni Vienna zeigen, dass UCP2 hauptsächlich in Zellen des Immunsystems vorkommt und offenbar eine Rolle bei der Immunantwort spielt. Diese aufsehenerregenden Ergebnisse wurden soeben in der Online-Zeitschrift PLoS ONE veröffentlicht.

Mitochondrien erzeugen durch Aufspaltung von Nährstoffen wie Zucker mit der Hilfe von Protonen (das sind positiv geladene Wasserstoff-Ionen) ATP, den Treibstoff für die energieverbrauchenden Aufgaben der Zelle. In den Mitochondrien ein Protein zu entdecken, das nur für die Produktion von Wärme sorgt, war zur Zeit seiner Entdeckung im Jahr 1973 völlig unerwartet. Dieses Protein, das sogenannte Thermogenin, ist jedoch nur eines aus einer Familie von Entkopplerproteinen. Das in UCP1 umbenannte Protein sorgt beispielsweise bei Winterschläfern oder bei neugeborenen Babys für eine konstante Körpertemperatur.
Rätselhaftes Protein

Was die anderen Mitglieder der Familie der Entkopplerproteine tun, war bisher kaum bekannt. Besonders rätselhaft erscheint UCP2. Wichtige Hinweise auf seine Funktion liefern jetzt Anne Rupprecht und ihre Kollegen von der Abteilung für Physiologie und Biophysik der Veterinärmedizinischen Universität Wien (Vetmeduni Vienna). Gemeinsam mit Partnern in Deutschland und Schweden untersuchte das Wiener Forschungsteam, wie UCP2 in Zellen von Mäusen verteilt ist. Ihre Ergebnisse zeigen klar, dass UCP2 hauptsächlich in Immunzellen vorkommt und nicht, wie bisher vermutet, in Nervenzellen.
Deutlicher Anstieg in Immunzellen

Die Forschenden testeten ihre Vermutung, dass UCP2 in das Immungeschehen eingebunden ist, indem sie untersuchten, wie sich das Vorkommen des Proteins ändert, wenn sie T-Zellen zu Aktivität anregen. Dabei stieg die Konzentration von UCP2 tatsächlich an. Parallel dazu stieg auch die Konzentration anderer Proteine an, die bekanntermaßen mit der Aktivität der T-Zellen in Verbindung stehen. Interessanterweise stieg die UCP2-Konzentration nach weiterer Stimulation der T-Zellen sieben und auch vierzehn Tagen später erneut an, obwohl die Konzentration der anderen Proteine in der Zelle gleich blieb.
Wichtig für Zellstoffwechsel?

Spannend wie naheliegend wäre jetzt, darüber zu spekulieren, ob der Anstieg von UCP2 irgendwie mit der Funktion des Immunsystems zu tun hat. Doch Physiologin Elena Pohl relativiert umgehend: „Anne hat in ihrer Studie gezeigt, dass UCP2 erst Stunden nach der Aktivierung der T-Zellen anzusteigen beginnt, während die T-Zell-Aktivierung schon viel früher stattfindet. UCP2 kommt also zu spät, um eine direkte Rolle in der Aktivierung der T-Zellen spielen zu können. Der Anstieg von UCP2 muss daher in Verbindung mit dem Stoffwechsel der sich teilenden T-Zellen stehen.

Galoppierende Zellteilungen bremsen

„Diese Ergebnisse passen auch dazu, dass wir UCP2 nicht in Nervenzellen gefunden haben. Denn die teilen sich ja auch nicht mehr.“, freut sich Pohl über die Ergebnisse aus ihrem Team. Die Erkenntnis, dass UCP2 vorwiegend in sich rasch teilenden Zellen auftritt, ist ein wichtiger Hinweis zur Entwicklung von Therapien gegen Erkrankungen des Immunsystems, neurodegenerative Krankheiten und Krebs.
Der Artikel “Quantification of Uncoupling protein 2 reveals its main expression in immune cells and selective up-regulation during T-cell proliferation” von Anne Rupprecht, Anja U. Bräuer, Alina Smorodchenko, Justus Goyn, Karolina E. Hilse, Irina Shabalina, Carmen Infante-Duarte und Elena E. Pohl wurde soeben in der Online-Zeitschrift „PLoS ONE“ veröffentlicht.

Der wissenschaftliche Artikel im Volltext online (Open Access):
http://dx.plos.org/10.1371/journal.pone.0041406

Rückfragehinweis
Univ.Prof. Dr. Elena Pohl
Abteilung für Physiologie und Biophysik
Veterinärmedizinische Universität Wien
M +43 650 366 3205
Elena.Pohl@vetmeduni.ac.at

Aussender
Mag. Klaus Wassermann
Public Relations/Wissenschaftskommunikation
Veterinärmedizinische Universität Wien
T+43 1 25077-1153
Klaus.Wassermann@vetmeduni.ac.at

Klaus Wassermann | idw
Weitere Informationen:
http://www.vetmeduni.ac.at
http://dx.plos.org/10.1371/journal.pone.0041406

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Das Geheimnis der Höhlenkrebse entschlüsselt
23.07.2018 | GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel

nachricht Große Forschung über kleinste Organismen
23.07.2018 | Jacobs University Bremen gGmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: 467 km/h in Los Angeles: TUM-Hyperloop-Team bleibt Weltmeister

Mit grandiosen 467 Stundenkilometern ist die dritte Kapsel des WARR-Hyperloop-Teams in Los Angeles durch die Teströhre auf dem Firmengelände von SpaceX gerast. Die Studierenden der Technischen Universität München (TUM) bleiben damit auch im dritten Hyperloop Pod Wettbewerb in Los Angeles ungeschlagen und halten den Geschwindigkeitsrekord für den Hyperloop Prototyp.

Der SpaceX-Gründer Elon Musk hatte die „Hyperloop Pod Competition“ 2015 ins Leben gerufen. Der Hyperloop ist das Konzept eines Transportsystems, bei dem sich...

Im Focus: Future electronic components to be printed like newspapers

A new manufacturing technique uses a process similar to newspaper printing to form smoother and more flexible metals for making ultrafast electronic devices.

The low-cost process, developed by Purdue University researchers, combines tools already used in industry for manufacturing metals on a large scale, but uses...

Im Focus: Rostocker Forscher entwickeln autonom fahrende Kräne

Industriepartner kommen aus sechs Ländern

Autonom fahrende, intelligente Kräne und Hebezeuge – dieser Ingenieurs-Traum könnte in den nächsten drei Jahren zur Wirklichkeit werden. Forscher aus dem...

Im Focus: Superscharfe Bilder von der neuen Adaptiven Optik des VLT

Das Very Large Telescope (VLT) der ESO hat das erste Licht mit einem neuen Modus Adaptiver Optik erreicht, die als Lasertomografie bezeichnet wird – und hat in diesem Rahmen bemerkenswert scharfe Testbilder vom Planeten Neptun, von Sternhaufen und anderen Objekten aufgenommen. Das bahnbrechende MUSE-Instrument kann ab sofort im sogenannten Narrow-Field-Modus mit dem adaptiven Optikmodul GALACSI diese neue Technik nutzen, um Turbulenzen in verschiedenen Höhen in der Erdatmosphäre zu korrigieren. Damit ist jetzt möglich, Bilder vom Erdboden im sichtbaren Licht aufzunehmen, die schärfer sind als die des NASA/ESA Hubble-Weltraumteleskops. Die Kombination aus exquisiter Bildschärfe und den spektroskopischen Fähigkeiten von MUSE wird es den Astronomen ermöglichen, die Eigenschaften astronomischer Objekte viel detaillierter als bisher zu untersuchen.

Das MUSE-Instrument (kurz für Multi Unit Spectroscopic Explorer) am Very Large Telescope (VLT) der ESO arbeitet mit einer adaptiven Optikeinheit namens GALACSI. Dabei kommt auch die Laser Guide Stars Facility, kurz ...

Im Focus: Diamant – ein unverzichtbarer Werkstoff der Fusionstechnologie

Forscher am KIT entwickeln Fenstereinheiten mit Diamantscheiben für Fusionsreaktoren – Neue Scheibe mit Rekorddurchmesser von 180 Millimetern

Klimafreundliche und fast unbegrenzte Energie aus dem Fusionskraftwerk – für dieses Ziel kooperieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler weltweit. Bislang...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Natur in der Stadt – was sie leistet und wie wir sie schützen können

23.07.2018 | Veranstaltungen

Stadtklima verbessern, Energiemix optimieren, sauberes Trinkwasser bereitstellen

19.07.2018 | Veranstaltungen

Innovation – the name of the game

18.07.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Suchmaschine für «Smart Wood»

23.07.2018 | Informationstechnologie

Das Geheimnis der Höhlenkrebse entschlüsselt

23.07.2018 | Biowissenschaften Chemie

Natur in der Stadt – was sie leistet und wie wir sie schützen können

23.07.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics