Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Heilung aus dem Zukunftslabor: Fraunhofer Institut für Zelltherapie und Immunologie IZI eröffnet

29.04.2005

Ob Arthrose des Kniegelenks oder Verbrennungen der Haut - die Wiederherstellung von Gewebe durch Zellen aus dem Labor eröffnet ganz neue Möglichkeiten bei der Behandlung von Krankheiten. In Leipzig wird am 29. April das Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie IZI gegründet. Forschungsschwerpunkt ist die regenerative Medizin. Mit dem neuen Institut bringt die Fraunhofer-Gesellschaft, aktives Mitglied der Initiative "Partner für Innovation", Deutschland in einem zukunftsträchtigen Forschungsbereich voran.

"Die regenerative Medizin ist ein viel versprechender Zweig der Biomedizin", sagt Fraunhofer-Vorstand Dr. Alfred Gossner. "Und Leipzig ist mit dem biotechnologisch-biomedizinischen Zentrum BIO CITY, der Universitätsklinik und den Max-Planck-Instituten ein idealer Standort." Mit dem IZI erweitert die Fraunhofer-Gesellschaft, die vier Institute ihres Verbundes "Life Sciences". Ziel des IZI ist es, neue Therapien und Diagnostika im Bereich der regenerativen Medizin nicht nur zu entwickeln, sondern auch die Herstellung, die klinischen Tests und die Zulassungen voranzutreiben. Dabei soll das Institut besonders anwendungsbezogen arbeiten und Qualitätsprüfungen sowie klinische Studien durchführen. Die neue Forschungseinrichtung soll in Leipzig bis zum Jahr 2010 etwa 100 Mitarbeiter beschäftigen. Finanziell unterstützt wird das IZI in den nächsten fünf Jahren unter anderem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF): Mit 6,5 Millionen Euro fördert das BMBF zwei wissenschaftliche Nachwuchsgruppen des IZI. Weitere Unterstützer sind das Land Sachsen, die Stadt Leipzig, die Forschungsstiftung Leipzig sowie die Fraunhofer-Gesellschaft.

"Wir befassen uns mit der Regeneration defekter Gewebe und Organe", erklärt Prof. Dr. Frank Emmerich, Leiter des neuen Instituts, den neuartigen Therapieansatz. "Das reicht von der Stimulierung körpereigener Reparaturmechanismen bis hin zu gezüchtetem Gewebe." "Tissue Engineering" ermöglicht es bereits heute, Haut-Transplantate oder Knorpelgewebe künstlich herzustellen. Und in Zukunft könnten auch Herzinfarktpatienten mit Herzmuskelzellen aus dem Reagenzglas behandelt oder Diabetes-Kranke mit Hilfe von gezüchteten Insulinzellen geheilt werden. Ein anderes Forschungsthema ist die Immuntoleranz: Neue Verfahren sollen dabei helfen, die körpereigene Abwehr gegen fremdes Gewebe wie Transplantate zu unterdrücken.

"Partner für Innovation": Ideen erfolgreich machen Die Fraunhofer-Gesellschaft ist Mitglied in der Initiative "Partner für Innovation", einem Zusammenschluss von namhaften Unternehmen, Verbänden, Institutionen und Politik. Gemeinsam wollen die Partner ein neues Klima für Innovation in Deutschland schaffen. In 15 Fachgruppen erarbeiten mehr als 300 Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik konkrete Projekte, die Deutschland nach vorn bringen.

Lars M. Heitmüller | Pressebüro der
Weitere Informationen:
http://www.innovationen-fuer-deutschland.de

Weitere Berichte zu: Fraunhofer-Gesellschaft Gewebe IZI Immunologie Zelltherapie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Neuer Behandlungsansatz für Juckreizgeplagte
15.08.2018 | Universität Zürich

nachricht Cholestase: Riss in Lebermembran lässt Galle abfließen
15.08.2018 | Leibniz-Institut für Arbeitsforschung an der TU Dortmund

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Im Focus: Der Roboter als „Tankwart“: TU Graz entwickelt robotergesteuertes Schnellladesystem für E-Fahrzeuge

Eine Weltneuheit präsentieren Forschende der TU Graz gemeinsam mit Industriepartnern: Den Prototypen eines robotergesteuerten CCS-Schnellladesystems für Elektrofahrzeuge, das erstmals auch das serielle Laden von Fahrzeugen in unterschiedlichen Parkpositionen ermöglicht.

Für elektrisch angetriebene Fahrzeuge werden weltweit hohe Wachstumsraten prognostiziert: 2025, so die Prognosen, wird es jährlich bereits 25 Millionen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt

13.08.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung in der chemischen Industrie

09.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Macht Sinn: Fraunhofer entwickelt Sensorsystem für KMU

15.08.2018 | Energie und Elektrotechnik

Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

15.08.2018 | Informationstechnologie

FKIE-Wissenschaftler präsentiert neuen Ansatz zur Detektion von Malware-Daten in Bilddateien

15.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics