Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bisher unbekannte Froschart aus der Zeit der Dinosaurier entdeckt

17.10.2003


Eine bisher unbekannte Froschart aus der Zeit der Dinosaurier hat bis heute im Western Ghats, einem Gebirge im Süden Indiens überlebt. Seine Entdecker, der Inder S. D. Biju und der Belgier Franky Bossuyt, schätzen das Alter der Art auf rund 130 Mio. Jahre. Laut dem britischem Fachjournal Nature wurde damit erstmals seit 1926 eine neue biologische Familie der Froschlurchen entdeckt.


Nasikabatrachus sahyadrensis



Die sieben Zentimeter langen Wesen schimmern in dunklem Blau bis Lila und die vorspringende Schnauze ähnelt eher dem Maul einer Spitzmaus als einem Gras- oder Wasserfrosch. Insgesamt erinnert das lebende Fossil an eine Qualle mit einem kleinen Kopf und Beinen statt Tentakeln. Die neue Froschart, die von den Zoologen auf den Namen "Nasikabatrachus sahyadrensis", nach dem Sanskrit-Ausdruck für Nase getauft wurde, sieht aber nicht nur verblüffend aus, sie hat auch eine ungewöhnliche Geschichte.



Nach einer Analyse des Erbguts sind die nächsten lebenden Verwandten die so genannten Sooglossiden. Diese Amphibien leben aber auf den Seychellen, also rund 3.000 Kilometer von den blauen Fröschen entfernt. Für den Mainzer Froschforscher Stefan Lötters von der Deutschen Gesellschaft für Herpetologie handelt es sich damit um einen interessanten Beleg, der eindeutig für eine Verbindung zwischen Indien und den Seychellen spricht.

Indien, das als "Wiege der modernen Frösche" gilt, war vor rund 130 Mio. Jahre vom Urkontinent Gondwana abgebrochen und rund 74 Mio. Jahre später mit Asien kollidiert. Vor etwa 65 Mio. Jahre trennten sich die heutigen Seychellen von der indischen Landmasse. Einer früheren genetischen Studie von Bossuyt zufolge haben sich die meisten modernen Gattungen während der Drift des indischen Subkontinents entwickelt. Nach der Kollision mit Asien breiteten sich die Amphibien über die ganze Welt aus. Nature vergleicht den "Jahrhundertfund" mit der Entdeckung des lange ausgestorben geglaubten Urfischs Quastenflosser, die 1938 für weltweites Aufsehen gesorgt hatte.

Wilhelm Bauer | pressetext.austria

Weitere Berichte zu: Amphibien Dinosaurier Froschart Seychellen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Antibiotikaresistenzen im Fokus der Forschung
12.12.2018 | Deutsches Zentrum für Infektionsforschung

nachricht Tödliche Kombination: Medikamenten-Cocktail dreht Krebszellen den Saft ab
12.12.2018 | Universität Basel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Tödliche Kombination: Medikamenten-Cocktail dreht Krebszellen den Saft ab

Zusammen mit einem Blutdrucksenker hemmt ein häufig verwendetes Diabetes-Medikament gezielt das Krebswachstum – dies haben Forschende am Biozentrum der Universität Basel vor zwei Jahren entdeckt. In einer Folgestudie, die kürzlich in «Cell Reports» veröffentlicht wurde, berichten die Wissenschaftler nun, dass dieser Medikamenten-Cocktail die Energieversorgung von Krebszellen kappt und sie dadurch abtötet.

Das oft verschriebene Diabetes-Medikament Metformin senkt nicht nur den Blutzuckerspiegel, sondern hat auch eine krebshemmende Wirkung. Jedoch ist die gängige...

Im Focus: Lethal combination: Drug cocktail turns off the juice to cancer cells

A widely used diabetes medication combined with an antihypertensive drug specifically inhibits tumor growth – this was discovered by researchers from the University of Basel’s Biozentrum two years ago. In a follow-up study, recently published in “Cell Reports”, the scientists report that this drug cocktail induces cancer cell death by switching off their energy supply.

The widely used anti-diabetes drug metformin not only reduces blood sugar but also has an anti-cancer effect. However, the metformin dose commonly used in the...

Im Focus: New Foldable Drone Flies through Narrow Holes in Rescue Missions

A research team from the University of Zurich has developed a new drone that can retract its propeller arms in flight and make itself small to fit through narrow gaps and holes. This is particularly useful when searching for victims of natural disasters.

Inspecting a damaged building after an earthquake or during a fire is exactly the kind of job that human rescuers would like drones to do for them. A flying...

Im Focus: Neuartige Lasertechnik für chemische Sensoren in Mikrochip-Größe

Von „Frequenzkämmen“ spricht man bei speziellem Laserlicht, das sich optimal für chemische Sensoren eignet. Eine revolutionäre Technik der TU Wien erzeugt dieses Licht nun viel einfacher und robuster als bisher.

Ein gewöhnlicher Laser hat genau eine Farbe. Alle Photonen, die er abstrahlt, haben genau dieselbe Wellenlänge. Es gibt allerdings auch Laser, deren Licht...

Im Focus: Topological material switched off and on for the first time

Key advance for future topological transistors

Over the last decade, there has been much excitement about the discovery, recognised by the Nobel Prize in Physics only two years ago, that there are two types...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

ICTM Conference 2019 in Aachen: Digitalisierung als Zukunftstrend für den Turbomaschinenbau

12.12.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Januar und Februar 2019

11.12.2018 | Veranstaltungen

Eine Norm für die Reinheitsbestimmung aller Medizinprodukte

10.12.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Biofilme generieren ihre Nährstoffversorgung selbst

12.12.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Tanz mit dem Feind

12.12.2018 | Physik Astronomie

Künstliches Perlmutt nach Mass

12.12.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics