Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ein Bündel Dienstleistungen und Produkte von Analytik und Produktion biologischer Makromoleküle

23.04.2008
Lösungen aus den Bereichen Biotechnologie, Lebensmitteltechnologie und Pharmaindustrie

Ein Bündel an Dienstleistung und Produkten im Highend-Bereich der Analytik und Herstellung biologischer Makromoleküle bietet der Lehrstuhl Biopolymere mit seinen Partnern SCiB Ltd. und BioChem Con dem interessierten Fachpublikum bei der diesjährigen Hannover-Messe an, die noch bis zum Freitag läuft und bei der morgen der sogenannte „Bayerntag“ ist.

Auf dem Gemeinschaftsstand von „Bayern Innovativ“ bietet der Lehrstuhl Biopolymere mit seinen Partner insbesondere Lösungen für Aufgabenstellungen aus den Bereichen Biotechnologie, Lebensmitteltechnologie und Pharmaindustrie.

Unter anderem geht es um Biotherapeutika, also protein- und nukleinsäure-basierte Wirkstoffe. Das sind neuartige Arzneimittel, welche die Therapie einer Vielzahl von Erkrankungen ermöglichen, die bisher nur ungenügend behandelt werden können. Dazu zählen unter anderem Krebs, neurodegenereative Erkrankungen sowie Infektionen. An Biotherapeutika wird aber insbesondere bezüglich ihrer Stabilität besondere Anforderungen gestellt, wobei es um die Verweilzeit im Organismus und die betreffende Toleranz durch das Immunsystem geht.

Um hier gezielt die Entwicklung voran treiben zu können, ist eine umfangreiche biophysikalische Charakterisierung, einschließlich der molekularen Struktur atomarer Auflösung von Biotherapeutika und deren Komplexen erforderlich. Der Bayreuther Lehrstuhl Biopolymere verfügt nun über eine einzigartige Expertise bei der Produktion hochreiner Proteine und Nukleinsäuren in großen Mengen und deren struktureller Charakterisierung. Insbesondere Proteine und Nukleinsäuren, die sich nicht mit herkömmlichen Methoden untersuchen lassen, werden dort seit vielen Jahren mit großem Erfolg analysiert.

Im Mittelpunkt steht dabei die Gewinnung von Strukturinformationen, das heißt der 3- dimensionalen Anordnung der Atome im Raum. Diese Information bildet die Grundlage etwa für das Verständnis der Wirkweise verschiedenster Krankheitserreger, aber auch von Allergenen. Und sie ist eine wesentliche Voraussetzung für die Entwicklung von maßgeschneiderten Wirkstoffen.

Die Bayreuther Biopolymerwissenschaflter haben innovative Forschungsprogramme laufen, aus denen eine Reihe von Verfahren hervorgingen, die der Biotherapeutika neue Wege eröffnen. Diese Programme sowie seine Dienstleistungen, nämlich die maßgeschneiderte Herstellung und Analytik von biologischen Makromolekülen und deren Komplexen präsentieren die Bayreuther Forscher zusammen mit ihren Partnern in Hannover.

Kerstin Wodal | Universität Bayreuth
Weitere Informationen:
http://www.uni-bayreuth.de

Weitere Berichte zu: Analytik Biotherapeutika Makromolekül

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Kühlen nach Art der Pflanzen
18.04.2019 | Westfälische Hochschule

nachricht Kontaktlinsen mit Medizin und Zucker
17.04.2019 | Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Explosion on Jupiter-sized star 10 times more powerful than ever seen on our sun

A stellar flare 10 times more powerful than anything seen on our sun has burst from an ultracool star almost the same size as Jupiter

  • Coolest and smallest star to produce a superflare found
  • Star is a tenth of the radius of our Sun
  • Researchers led by University of Warwick could only see...

Im Focus: Neues „Baustein-Konzept“ für die additive Fertigung

Volkswagenstiftung fördert Wissenschaftler aus dem IPF Dresden bei der Erkundung eines innovativen neuen Ansatzes im 3D-Druck

Im Rahmen Ihrer Initiative „Experiment! - Auf der Suche nach gewagten Forschungsideen“
fördert die VolkswagenStiftung ein Projekt, das von Herrn Dr. Julian...

Im Focus: Vergangenheit trifft Zukunft

autartec®-Haus am Fuß der F60 fertiggestellt

Der Hafen des Bergheider Sees beherbergt seinen ersten Bewohner. Das schwimmende autartec®-Haus – entstanden im Rahmen eines vom Bundesministerium für Bildung...

Im Focus: Hybrid-Neuronen-Netzwerke mit 3D-Lithografie möglich

Netzwerken aus wenigen Neuronenzellen können gezielt künstliche dreidimensionale Strukturen vorgegeben werden. Sie werden dafür elektronisch verschaltet. Dies eröffnet neue Möglichkeiten, Fehler in neuralen Netzwerken besser zu verstehen und technische Anwendungen mit lebenden Zellen gezielter zu steuern. Dies stellt ein Team aus Forschenden aus Greifswald und Hamburg in einer Publikation in der Fachzeitschrift „Advanced Biosystems“ vor.

Eine der zentralen Fragen der Lebenswissenschaften ist, die Funktionsweise des Gehirns zu verstehen. Komplexe Abläufe im Gehirn ermöglichen uns, schnell Muster...

Im Focus: Was geschieht im Körper von ALS-Patienten?

Wissenschaftler der TU Dresden finden Wege, um das Absterben von Nervenzellen zu verringern und erforschen Therapieansätze zur Behandlung von ALS

Die Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ist eine unheilbare Erkrankung des zentralen Nervensystems. Nicht selten verläuft ALS nach der Diagnose innerhalb...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz: Lernen von der Natur

17.04.2019 | Veranstaltungen

Mobilität im Umbruch – Conference on Future Automotive Technology, 7.-8. Mai 2019, Fürstenfeldbruck

17.04.2019 | Veranstaltungen

Augmented Reality und Softwareentwicklung: 33. Industrie-Tag InformationsTechnologie (IT)²

17.04.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Irdischer Schutz für außerirdisches Metall

18.04.2019 | Verfahrenstechnologie

Erster astrophysikalischer Nachweis des Heliumhydrid-Ions

18.04.2019 | Physik Astronomie

Radioteleskop LOFAR blickt tief in den Blitz

18.04.2019 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics