Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mäuse messen Sauerstoffgehalt über die Haut

18.04.2008
Produktion roter Blutkörperchen wird automatisch angepasst

Mäuse können über ihre Haut den Sauerstoffgehalt der Luft messen und so automatisch die Produktion von roten Blutkörperchen, die für den Sauerstofftransport verantwortlich sind, regulieren. Bislang war dieser Mechanismus nur bei Fröschen und anderen Amphibien bekannt.

Die neuen Erkenntnisse des Forscherteams um Randall Johnson von der University of California in San Diego legen nahe, dass möglicherweise auch die menschliche Haut diese Fähigkeit besitzen könnte. Für Sportler und Patienten mit Blutarmut könnten sich dadurch ganz neue Behandlungsmethoden erschließen, so Johnson.

Eher zufällig stieß der Molekularbiologe Johnson bei einer Untersuchung zu Hautkrebs auf die besondere Eigenschaft der Mäusehaut. Diejenigen Tiere, denen ein bestimmtes Hautgen fehlte, hätten eine übermäßig hohe Zahl roter Blutkörperchen aufgewiesen. "Diese Beobachtung deutete darauf hin, dass die Haut dem Körper irgendwie signalisiert, die Produktion von Erythropoetin (EPO) hochzufahren", erklärt Johnson. EPO wird in der Niere hergestellt und gilt als Wachstumsfaktor für die Bildung der roten Blutkörperchen.

Um diesen Mechanismus genauer zu untersuchen, schaltete Johnsons Team bei einigen Testmäusen das HIF-1a-Gen aus, das bei Sauerstoffmangel aktiv wird. Dann wurden die Mäuse einer Atmosphäre mit nur sehr geringem Sauerstoffanteil ausgesetzt. Bei den "normalen" Mäusen stieg daraufhin die Produktion des Hormons EPO an, die Mäuse ohne HIF-1a-Gen zeigten diese Reaktion nicht. Eine vermehrte Aktivität dieses Gens führe also zu einer Steigerung der EPO-Produktion und damit zu einer höheren Anzahl roter Blutzellen.

Zudem führten die Forscher eine Behandlung der Mäusehaut mit Nitroglycerin durch. Dies führt zur Freisetzung von Stickstoffmonoxid durch die Zellen und hat so eine Gefäßerweiterung zur Folge, wodurch auch mehr Blut in die Haut fließt. Hier beobachteten die Forscher wiederum einen starken Anstieg des EPO-Spiegels und der Produktion roter Blutkörperchen. Die Forscher sehen dadurch ihre Annahme bestätigt, dass eine erhöhte Blutzufuhr in die Haut zu einer Steigerung der EPO-Herstellung führt. Noch wisse man aber nicht genau, wie die Haut den Sauerstoffgehalt messe. Die Wissenschaftler fanden aber heraus, dass die Haut der Mäuse die gleichen sauerstoffempfindlichen Ionenkanäle enthält wie die Lunge.

Da Menschen ebenso Träger des HIF-1a-Gens sind, vermutet Johnson, dass auch die menschliche Haut die Fähigkeit zur Sauerstoffmessung hat. Dies eröffne neue Möglichkeiten, die Produktion der roten Blutzellen anzuregen. Sportler könnten so legal und alternativ zu Höhentrainingslagern oder Sauerstoffzelten ihre Fitness erhöhen, indem sie ihre Haut niedrigen Sauerstoffniveaus aussetzen. Auch bei Patienten mit Blutarmut könne die Behandlung mit Nitrogylcerin-Pflastern die EPO-Produktion positiv beeinflussen. Die Ergebnisse der Studie sind in der Fachzeitschrift "Cell" http://www.cell.com veröffentlicht worden.

Claudia Misch | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.ucsd.edu

Weitere Berichte zu: Blutkörperchen Sauerstoffgehalt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Kühlen nach Art der Pflanzen
18.04.2019 | Westfälische Hochschule

nachricht Kontaktlinsen mit Medizin und Zucker
17.04.2019 | Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Explosion on Jupiter-sized star 10 times more powerful than ever seen on our sun

A stellar flare 10 times more powerful than anything seen on our sun has burst from an ultracool star almost the same size as Jupiter

  • Coolest and smallest star to produce a superflare found
  • Star is a tenth of the radius of our Sun
  • Researchers led by University of Warwick could only see...

Im Focus: Neues „Baustein-Konzept“ für die additive Fertigung

Volkswagenstiftung fördert Wissenschaftler aus dem IPF Dresden bei der Erkundung eines innovativen neuen Ansatzes im 3D-Druck

Im Rahmen Ihrer Initiative „Experiment! - Auf der Suche nach gewagten Forschungsideen“
fördert die VolkswagenStiftung ein Projekt, das von Herrn Dr. Julian...

Im Focus: Vergangenheit trifft Zukunft

autartec®-Haus am Fuß der F60 fertiggestellt

Der Hafen des Bergheider Sees beherbergt seinen ersten Bewohner. Das schwimmende autartec®-Haus – entstanden im Rahmen eines vom Bundesministerium für Bildung...

Im Focus: Hybrid-Neuronen-Netzwerke mit 3D-Lithografie möglich

Netzwerken aus wenigen Neuronenzellen können gezielt künstliche dreidimensionale Strukturen vorgegeben werden. Sie werden dafür elektronisch verschaltet. Dies eröffnet neue Möglichkeiten, Fehler in neuralen Netzwerken besser zu verstehen und technische Anwendungen mit lebenden Zellen gezielter zu steuern. Dies stellt ein Team aus Forschenden aus Greifswald und Hamburg in einer Publikation in der Fachzeitschrift „Advanced Biosystems“ vor.

Eine der zentralen Fragen der Lebenswissenschaften ist, die Funktionsweise des Gehirns zu verstehen. Komplexe Abläufe im Gehirn ermöglichen uns, schnell Muster...

Im Focus: Was geschieht im Körper von ALS-Patienten?

Wissenschaftler der TU Dresden finden Wege, um das Absterben von Nervenzellen zu verringern und erforschen Therapieansätze zur Behandlung von ALS

Die Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ist eine unheilbare Erkrankung des zentralen Nervensystems. Nicht selten verläuft ALS nach der Diagnose innerhalb...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz: Lernen von der Natur

17.04.2019 | Veranstaltungen

Mobilität im Umbruch – Conference on Future Automotive Technology, 7.-8. Mai 2019, Fürstenfeldbruck

17.04.2019 | Veranstaltungen

Augmented Reality und Softwareentwicklung: 33. Industrie-Tag InformationsTechnologie (IT)²

17.04.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Irdischer Schutz für außerirdisches Metall

18.04.2019 | Verfahrenstechnologie

Erster astrophysikalischer Nachweis des Heliumhydrid-Ions

18.04.2019 | Physik Astronomie

Radioteleskop LOFAR blickt tief in den Blitz

18.04.2019 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics