Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kubaner wollen Super-Milchkuh klonen

27.05.2002


Fidel Castro will "Ubre Blanca" wiederauferstehen lassen

Die Mega-Milchkuh "Ubre Blanca" (weißes Euter), die zu ihren Spitzenzeiten vier mal soviel Milch produziert hat, wie jede normale Kuh, soll nach Wünschen kubanischer Forscher wieder auferstehen. Mithilfe der Gentechnologie soll das Wundertier die marode Milchproduktion der Karibikinsel wieder auf Vordermann bringen, berichtet das Wallstreet Journal. Mit Hilfe von herkömmlichen Zuchtversuchen konnten keine erfolgreichen Nachkommen von Ubre Blanca gezogen werden. Daher arbeiten die Forscher jetzt erneut an einem Klon, der nach Angaben von Jose Morales, Leiter des kubanischen Klon-Projektes, knapp vor der Vollendung steht. Die Kubaner haben wohlweislich Teile von Ubre Blanca eingefroren.

Bis zu den frühen 90-er Jahren hat jedes kubanische Schulkind bis zum 13. Lebensjahr täglich ein Glas Milch in der Schule erhalten. Doch die einstige erfolgreiche Milchproduktion ist seither um 60 Prozent gesunken. Die Menschen versuchen mit Substituten wie etwa Sojamilch vorlieb zu nehmen. Erst kürzlich wurde ein Milchproduzent festgenommen, weil er illegalerweise die Milch zur Käseproduktion verwendet hat. Nun sollen die geklonten Milchkühe jene Leistungen vollbringen, die erneut zum Aufschwung der kubanischen Milchindustrie führen soll. Ubre Blanca konnte bis zu 109 Liter Milch pro Tag produzieren. 1987, zwei Jahre nach dem Tod der Super-Milchkuh, kündigte Castro an, dass Wissenschaftler mithilfe von geklonten Kühen die Milchproduktion wieder steigern wollen.

Die Schaffung einer neuen Generation von Super-Milchkühen war und ist eines von Castros wichtigsten Obsessionen, schreibt das Wallstreet Journal. Die kubanischen Genforscher versuchten damals die Zucht einer speziellen Rinderrasse, die nur die Größe eines gewöhnlichen Hundes haben. Diese Tiere hätten dann auch in den Wohnungen der Städter bequem Platz gefunden, berichtet Boris Luis Garcia, ehemaliger kubanischer Genforscher, der mittlerweile in Spanien lebt. Unter Tags hätten die "Hunde-Kühe" unter floureszierendem Licht gegrast. Aus dem Projekt ist scheinbar nichts geworden. Die Forscher arbeiten in der Zwischenzeit aber wieder an herkömmlichen Kühen, die einerseits besser für die tropische Hitze geeignet sind und andererseits eine höhere Milchleistung bringen.

Wolfgang Weitlaner | pte.online
Weitere Informationen:
http://online.wsj.com

Weitere Berichte zu: Milch Milchproduktion Super-Milchkuh

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen
17.08.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht Forschende entschlüsseln das Alter feiner Baumwurzeln
17.08.2018 | Eidgenössische Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics