Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

RUB-Qualifizierungsprogramm Lean Management: Anmeldung für zweite Jahreshälfte läuft

31.07.2012
Wettbewerbsfähigkeit stärken mit Lean Management
RUB-Qualifizierungsprogramm bringt erste Absolventen hervor
Anmeldung für die zweite Jahreshälfte läuft

Die ersten Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Qualifizierungsprogramms „Lean Management“ der Ruhr-Universität Bochum freuen sich über ihren Abschluss. Das Institut für WertschöpfungsExzellenz (IWEX) startete das Programm Anfang 2012. Ziel ist es, Fach- und Führungskräften aus sämtlichen Industriebranchen zu vermitteln, wie man Kostensenkung und Kundenorientierung vereinbaren und so die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens stärken kann.


In der Lernfabrik in Bochum können die Teilnehmer der IWEX-Trainings das erworbene Wissen sofort in der Praxis anwenden.

Foto: IWEX

Für die zweite Jahreshälfte richten die Organisatoren Zusatztermine für die Weiterbildung zum „Lean Expert in Production“ bzw. „Lean Expert in Administration“ ein. Termine und weitere Informationen finden sich online unter http://www.iwex.rub.de/. Die Anmeldung ist ebenfalls über diese Seite möglich. Neben den oben genannten Qualifizierungsprogrammen werden Trainingsveranstaltungen in den Bereichen Lean Development, Lean Production und Lean Maintenance sowie Techniken für den Change Prozess angeboten.

Training an der Flaschenverschluss-Produktion in der Lernfabrik

Das Qualifizierungsprogramm vermittelt einerseits die theoretische Basis, um Lean Management anzuwenden. Es ist aber auch stark praxisorientiert und gewährleistet so, dass die Teilnehmer das erworbene Know-how schnell auf eigene Fragestellungen übertragen können. Dazu tragen zahlreiche Simulationen, Übungen und Praxisbeispiele sowie insbesondere auch die Lernfabrik bei, die der Lehrstuhl für Produktionssysteme in den Ingenieur-Versuchshallen der RUB einrichtete. In der Lernfabrik wird als reales Produkt der Flaschenverschluss „Unilokk“ hergestellt, der Sekt- und Weinflaschen unabhängig von deren Innendurchmesser dicht verschließt. Mit modernen Arbeitssystemen, die real betrieben werden, können unterschiedliche Organisationsszenarien im Werkstattbereich simuliert werden – ein optimales Trainingsfeld für Lean-Methoden.

Administrationsprozesse effizienter gestalten

Auch in den Lean Administration-Trainings wird das Beispiel Flaschenverschluss weitergeführt. So können die Teilnehmer Verbesserungen von der Ebene der Arbeitsplatzorganisation bis hin zur abteilungsübergreifenden Prozessgestaltung auch in den administrativen Bereichen nachvollziehen.
Das eröffnet den Trainingsteilnehmern die Möglichkeit, Methoden und Techniken auszuprobieren, Abläufe zu trainieren und eigene Erfahrungen zu machen. Dabei profitieren sie von den realitätsnahen Bedingungen, aber auch von dem geschützten Raum der Lernfabrik, der es erlaubt, schrittweise zu lernen und auch einmal Fehler zu machen. Auf diese Art und Weise erfahren die Teilnehmer die bereichsübergreifenden Möglichkeiten und Effekte von Lean Management live und können Ansatzpunkte und Fragestellungen für das Arbeitsumfeld im eigenen Unternehmen schnell erkennen.

Kooperationspartner

Kooperationspartner des IWEX sind der RUB-Lehrstuhl für Produktionssysteme (LPS), die Akademie der Ruhr-Universität sowie die LMX Business Consulting GmbH, Düsseldorf.

Weitere Informationen

IWEX Institut für WertschöpfungsExzellenz, Ruhr-Universität Bochum, Universitätsstr. 150, Gebäude IB 2/21, 44801 Bochum, Tel. 0234/54500280, Fax 0234/54500289
info@iwex.de

Angeklickt

Institut für WertschöpfungsExzellenz
http://www.iwex.rub.de/

Presseinformation zum Start des Qualifizierungsprogramms
http://aktuell.ruhr-uni-bochum.de/pm2011/pm00300.html.de

Redaktion: Dr. Julia Weiler

Dr. Josef König | idw
Weitere Informationen:
http://www.ruhr-uni-bochum.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Das Reifungsmuster des Hippokampus steuert die menschliche Gedächtnisentwicklung
23.07.2018 | Max-Planck-Institut für Bildungsforschung

nachricht Lehrerbildung für die digitale Welt
17.07.2018 | Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Blauer Phosphor – jetzt erstmals vermessen und kartiert

Die Existenz von „Blauem“ Phosphor war bis vor kurzem reine Theorie: Nun konnte ein HZB-Team erstmals Proben aus blauem Phosphor an BESSY II untersuchen und über ihre elektronische Bandstruktur bestätigen, dass es sich dabei tatsächlich um diese exotische Phosphor-Modifikation handelt. Blauer Phosphor ist ein interessanter Kandidat für neue optoelektronische Bauelemente.

Das Element Phosphor tritt in vielerlei Gestalt auf und wechselt mit jeder neuen Modifikation auch den Katalog seiner Eigenschaften. Bisher bekannt waren...

Im Focus: Chemiker der Universitäten Rostock und Yale zeigen erstmals Dreierkette aus gleichgeladenen Ionen

Die Forschungskooperation zwischen der Universität Yale und der Universität Rostock hat neue wissenschaftliche Ergebnisse hervorgebracht. In der renommierten Zeitschrift „Angewandte Chemie“ berichten die Wissenschaftler über eine Dreierkette aus Ionen gleicher Ladung, die durch sogenannte Wasserstoffbrücken zusammengehalten werden. Damit zeigen die Forscher zum ersten Mal eine Dreierkette aus gleichgeladenen Ionen, die sich im Grunde abstoßen.

Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen den Professoren Mark Johnson, einem weltbekannten Cluster-Forscher, und Ralf Ludwig aus der Physikalischen Chemie der...

Im Focus: Storage & Transport of highly volatile Gases made safer & cheaper by the use of “Kinetic Trapping"

Augsburg chemists present a new technology for compressing, storing and transporting highly volatile gases in porous frameworks/New prospects for gas-powered vehicles

Storage of highly volatile gases has always been a major technological challenge, not least for use in the automotive sector, for, for example, methane or...

Im Focus: Materiezustände durch Licht verändern

Forscherinnen und Forscher der Universität Hamburg stören die kristalline Ordnung

Physikerinnen und Physikern der Universität Hamburg ist es gelungen, mithilfe von Laserpulsen die Ordnung von Quantenmaterie so zu stören, dass ein spezieller...

Im Focus: Disrupting crystalline order to restore superfluidity

When we put water in a freezer, water molecules crystallize and form ice. This change from one phase of matter to another is called a phase transition. While this transition, and countless others that occur in nature, typically takes place at the same fixed conditions, such as the freezing point, one can ask how it can be influenced in a controlled way.

We are all familiar with such control of the freezing transition, as it is an essential ingredient in the art of making a sorbet or a slushy. To make a cold...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

11. Jenaer Lasertagung

16.10.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Dezember 2018

16.10.2018 | Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz in der Medizin

16.10.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Multiresistente Keime aus Abwasser filtern

16.10.2018 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Pilz schlägt sich mit eigenen Waffen

16.10.2018 | Biowissenschaften Chemie

11. Jenaer Lasertagung

16.10.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics