Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neuer Reeder für das Forschungsschiff METEOR

09.08.2012
Das bundeseigene Forschungsschiff METEOR bekommt ab dem 1. Januar 2013 einen neuen Reeder: In einem europaweiten Ausschreibungsverfahren, das die Universität Hamburg als Betreiber des Schiffes durchgeführt hat, hat sich die Reederei Briese aus Leer durchgesetzt.

Im Rahmen einer Feierstunde unterzeichnen das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), die Universität Hamburg und die Reederei Briese den neuen Bereederungsvertrag am Mittwoch, 15. August, 10:30 Uhr, auf dem Museumsschiff CAP SAN DIEGO, Überseebrücke, Hamburg. Medienvertreter/innen sind herzlich eingeladen.

1986 wurde die METEOR in Betrieb genommen. Seitdem haben rund 7500 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an 20.000 Stationen weltweit Proben aus der Luft, dem Wasser und dem Meeresboden genommen und ausgewertet. Auf ihren Einsätzen hat die METEOR bisher über eine Million Seemeilen zurückgelegt.

Die METEOR dient vor allem der marinen Grundlagenforschung und kann bis zu 50 Tage pro Einsatzfahrt auf See bleiben. Das knapp 100 Meter lange Forschungsschiff bietet Platz für 30 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die in rund 20 gut ausgestatteten Laboren an Bord Forschungsarbeiten durchführen können. Die Haupteinsatzgebiete des Forschungsschiffs sind der Atlantik, das Mittelmeer, das Rote Meer sowie der Indische Ozean. Den ganzjährigen Betrieb der METEOR finanzieren das BMBF mit 30 Prozent und die Deutsche Forschungsgemeinschaft mit 70 Prozent.

Das BMBF hat die Leitstelle Deutsche Forschungsschiffe der Universität Hamburg als Betreiber des Forschungsschiffes METEOR eingesetzt und ihr die wissenschaftlich-technische, logistische und finanzielle Vorbereitung, Koordinierung und Betreuung des Schiffsbetriebes übertragen. Die Bereederungsleistung, d.h. die Organisation und Durchführung des Schiffsbetriebes sowie die Unterstützung der wissenschaftlichen Arbeitsgruppen an Bord während der Forschungsfahrt, übergibt die Universität Hamburg an eine Reederei.

Die Reederei Briese aus Leer wird neben der Bereederung der fünf mittelgroßen Forschungsschiffe MARIA S. MERIAN, POSEIDON, ALKOR, HEINCKE und ELISABETH MANN BORGESE jetzt auch das Forschungsschiff METEOR bis zu seiner voraussichtlichen Außerdienststellung am Ende dieser Dekade begleiten. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat bis dahin einen Nachfolgebau für die METEOR in seiner Gesamtschiffsstrategie für hochseetaugliche Forschungsschiffe eingeplant. Ein Auftrag für den Nachfolgebau des Forschungsschiffes SONNE wurde bereits 2011 vergeben. Für zwei weitere Neubauten, FS POSEIDON (2017) und FS POLARSTERN

(2018), wurden die Planungen und Vorbereitungen begonnen. Damit soll den deutschen Meeres- und Polarwissenschaften für ihre international hochrenommierten Arbeiten eine moderne Forschungsflotte zur Verfügung stehen.

Weitere Informationen und Fotos des FS METEOR finden Sie hier:
http://www.ifm.zmaw.de/fileadmin/files/leitstelle/meteor/METEORvirtuell/m-links.html#presse
Für Rückfragen:
Christiane Kuhrt
Universität Hamburg
Referentin des Präsidenten für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 040-428 38-18 09, Mobil: 0160-700 26 90
E-Mail: christiane.kuhrt@uni-hamburg.de
Dr. Moritz Ballensiefen
Bundesministerium für Bildung und Forschung
Pressereferat
Tel.: 030 18 57-5175
E-Mail: Moritz.Ballensiefen@bmbf.bund.de
Sabine Kruse
Briese Schiffahrts GmbH & Co. KG
Abteilung Forschungsschifffahrt
Tel.: 0419-92520-164
E-Mail: sabine.kruse@briese.de
Für Rückfragen zum Forschungsschiff:
Niels Jakobi
Universität Hamburg, Institut für Meereskunde
Leitstelle Deutsche Forschungsschiffe
Tel. 040-42838-2991
E-Mail: leitstelle@ifm.uni-hamburg.de

Birgit Kruse | idw
Weitere Informationen:
http://www.bmbf.bund.de
http://www.uni-hamburg.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Das Schulbuch wird digital
21.08.2019 | Universität Siegen

nachricht Forschungsunterstützung durch Ghostwriter
21.08.2019 | Dr. Franke / Thoxan

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie man ein Bild von einem Lichtpuls macht

Um die Form von Lichtpulsen zu messen, brauchte man bisher komplizierte Messanlagen. Ein Team von MPI Garching, LMU München und TU Wien schafft das nun viel einfacher.

Mit modernen Lasern lassen sich heute extrem kurze Lichtpulse erzeugen, mit denen man dann Materialien untersuchen oder sogar medizinische Diagnosen erstellen...

Im Focus: Ein ultraschnelles Mikroskop für die Quantenwelt

Was in winzigen elektronischen Bauteilen oder in Molekülen geschieht, lässt sich nun auf einige 100 Attosekunden und ein Atom genau filmen

Wie Bauteile für künftige Computer arbeiten, lässt sich jetzt gewissermaßen in HD-Qualität filmen. Manish Garg und Klaus Kern, die am Max-Planck-Institut für...

Im Focus: Integrierte Mikrochips für elektronische Haut

Forscher aus Dresden und Osaka präsentieren das erste vollintegrierte Bauelement aus Magnetsensoren und organischer Elektronik und schaffen eine wichtige Voraussetzung für die Entwicklung von elektronischer Haut.

Die menschliche Haut ist faszinierend und hat viele Funktionen. Eine davon ist der Tastsinn, bei dem vielfältige Informationen aus der Umgebung verarbeitet...

Im Focus: Dresdner Forscher entdecken Mechanismus bei aggressivem Krebs

Enzym blockiert Wächterfunktion gegen unkontrollierte Zellteilung

Wissenschaftler des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden im Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC) haben gemeinsam mit einem...

Im Focus: Integrate Micro Chips for electronic Skin

Researchers from Dresden and Osaka present the first fully integrated flexible electronics made of magnetic sensors and organic circuits which opens the path towards the development of electronic skin.

Human skin is a fascinating and multifunctional organ with unique properties originating from its flexible and compliant nature. It allows for interfacing with...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil

24.01.2020 | Veranstaltungen

Tagung befasst sich mit der Zukunft der Mobilität

22.01.2020 | Veranstaltungen

ENERGIE – Wende. Wandel. Wissen.

22.01.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Physik lebender Systeme - Wie Proteine die Zellachse finden

27.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

Bioreaktor Kuh - Antikörper aus der Kuh ersetzen Antibiotika

27.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

INNOVENT startet Innovatives Anwenderprojekt (INNAP) „Sol-Gel-Beschichtungen für temperaturempfindliche Substrate“

27.01.2020 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics