Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Multimedia-CD für die Leseförderung

08.04.2010
Am Mittwoch, 14. April 2010, werden in der Lernwerkstatt des Instituts für Schulpädagogik und Grundschuldidaktik der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) Ergebnisse eines Projekts zur Leseförderung in der Grundschule vorgestellt.

In dem Kooperationsprojekt der MLU mit dem Deutschen Bibliotheksverband e. V. ist u. a. eine Multimedia-CD entstanden, mit der alle Kinderbibliotheken und Grundschulen in Sachsen-Anhalt ausgestattet werden.

Zeit:
14. April 2010, 10:30 Uhr bis 15 Uhr (CD-Vorstellung bis 11 Uhr)
Ort:
Institut für Schulpädagogik und Grundschuldidaktik der MLU
Franckesche Stiftungen, Haus 31
Lernwerkstatt Raum 020
Franckeplatz 1
06110 Halle/Saale
Die CD trägt den Titel "Herr Buchmann stellt vor: Kinderbibliotheken in Sachsen-Anhalt - Eine Multimedia-CD für Kinder und Erwachsene". Sie soll als virtuelle Bibliothek und Informationsplattform über die literarischen und pädagogischen Angebote von Kinderbibliotheken in Sachsen-Anhalt informieren. Darüber hinaus befinden sich auf der CD didaktisch-methodische Vorschläge und Anregungen zur Lese- und Schreibförderung, Lesetipps von Kindern und Erwachsenen, Kindertexte und Buchmärchen von Eva Maria Kohl.

Die CD-Rom kann im Unterricht, in einer Bibliothek oder zu Hause genutzt werden. Es gibt einen Zugang für Kinder und einen Zugang für Erwachsene mit spezifisch aufbereiteten Informationen. Die Lesetipps, Kindertexte und Buchmärchen können gelesen und gehört werden.

Die Projektleitung lag in den Händen von Prof. Dr. Eva Maria Kohl, Dr. Norbert Schulz, Dr. Michael Ritter und Alexandra Ritter. Finanziert wurde das Projekt aus Fördermitteln des Landes Sachsen-Anhalt. Es soll der Verbesserung der Zusammenarbeit von Schulen und öffentlichen Bibliotheken dienen. Alle Kinderbibliotheken und Grundschulen im Land werden kostenlos mit einer CD-Rom ausgestattet.

In der Veranstaltung am 14. April 2010 wird neben der Projektpräsentation eine Weiterbildung für Kinderbibliothekare angeboten. Sie erhalten die Möglichkeit, die CD praktisch kennen zu lernen. Außerdem können sie die Forschungsstelle "Archiv für Kindertexte" und die Zweigbibliothek des Instituts besichtigen. Darüber hinaus gestaltet Alexandra Ritter vom Institut für Schulpädagogik und Grundschuldidaktik einen Workshop zum Thema "Neue Erzählformen im Bilderbuch".

Ansprechpartner:

Dr. Norbert Schulz
Institut für Schulpädagogik und Grundschuldidaktik
Telefon: 0345 55 23908
E-Mail: norbert.schulz@paedagogik.uni-halle.de
Gabriele Herrmann
Landesverband Sachsen-Anhalt im Deutschen Bibliotheksverband
Leiterin der Stadt- und Kreisbibliothek Genthin
Telefon: 03933 805627
E-Mail: info@bibliothek-genthin.com

Carsten Heckmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-halle.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht UKE-Wissenschaftler erforschen frühe Weichenstellung für komplexes Lernen
13.11.2018 | Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

nachricht Digitalisierung: Schulprojekt des Zweckverbandes Breitband Altmark geht in die Auswertungsrunde
02.11.2018 | Zweckverband Breitband Altmark (ZBA)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Gold Krankheiten aufspüren

Röntgenfluoreszenz könnte neue Diagnosemöglichkeiten in der Medizin eröffnen

Ein Präzisions-Röntgenverfahren soll Krebs früher erkennen sowie die Entwicklung und Kontrolle von Medikamenten verbessern können. Wie ein Forschungsteam unter...

Im Focus: Ein Chip mit echten Blutgefäßen

An der TU Wien wurden Bio-Chips entwickelt, in denen man Gewebe herstellen und untersuchen kann. Die Stoffzufuhr lässt sich dabei sehr präzise dosieren.

Menschliche Zellen in der Petrischale zu vermehren, ist heute keine große Herausforderung mehr. Künstliches Gewebe herzustellen, durchzogen von feinen...

Im Focus: A Chip with Blood Vessels

Biochips have been developed at TU Wien (Vienna), on which tissue can be produced and examined. This allows supplying the tissue with different substances in a very controlled way.

Cultivating human cells in the Petri dish is not a big challenge today. Producing artificial tissue, however, permeated by fine blood vessels, is a much more...

Im Focus: Optimierung von Legierungswerkstoffen: Diffusionsvorgänge in Nanoteilchen entschlüsselt

Ein Forschungsteam der TU Graz entdeckt atomar ablaufende Prozesse, die neue Ansätze zur Verbesserung von Materialeigenschaften liefern.

Aluminiumlegierungen verfügen über einzigartige Materialeigenschaften und sind unverzichtbare Werkstoffe im Flugzeugbau sowie in der Weltraumtechnik.

Im Focus: Graphen auf dem Weg zur Supraleitung

Doppelschichten aus Graphen haben eine Eigenschaft, die ihnen erlauben könnte, Strom völlig widerstandslos zu leiten. Dies zeigt nun eine Arbeit an BESSY II. Ein Team hat dafür die Bandstruktur dieser Proben mit extrem hoher Präzision ausgemessen und an einer überraschenden Stelle einen flachen Bereich entdeckt. Möglich wurde dies durch die extrem hohe Auflösung des ARPES-Instruments an BESSY II.

Aus reinem Kohlenstoff bestehen so unterschiedliche Materialien wie Diamant, Graphit oder Graphen. In Graphen bilden die Kohlenstoffatome ein zweidimensionales...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Können Roboter im Alter Spaß machen?

14.11.2018 | Veranstaltungen

Tagung informiert über künstliche Intelligenz

13.11.2018 | Veranstaltungen

Wer rechnet schneller? Algorithmen und ihre gesellschaftliche Überwachung

12.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Automatisierte Klebfilmablage und Stringerintegration für den Flugzeugbau

14.11.2018 | Materialwissenschaften

Wie Algen und Kohlefasern die Kohlendioxidkonzentration in der Atmosphäre nachhaltig senken könnten

14.11.2018 | Biowissenschaften Chemie

Was das Meer zur Klimaregulierung beiträgt: Neue Erkenntnisse helfen bei der Berechnung

14.11.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics