Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

MHMK gründet internationale Hochschulplattform "5CU"/ Sieben Partner wollen gemeinsam Dual-Degree-Programme etwickeln

01.04.2011
Die private MHMK, Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation, gründet gemeinsam mit sechs führenden ausländischen Partnerhochschulen die internationale Hochschulplattform "5CU".

Ziel des Konsortiums ist die Etablierung von "Dual-degree-Programs" auf Bachelor- und Master-Level, Austauschprogrammen für Studierende und Lehrende der beteiligten Hochschulen und gemeinsame Forschung.

Bereits zum kommenden Wintersemester startet das 5-Kontinente-Konsortium das Kooperationsprogramm mit einem vollständig ins Studium integrierten Auslandssemester. Studierende der MHMK können künftig wählen, an welchem der zunächst sieben Hochschulstandorte weltweit sie das dritte Semester verbringen werden.

"Die globale Bedeutung einzelner Ereignisse nimmt ständig zu. Das haben z.B. die Auswirkungen der Atomkatastrophe in Japan auf die deutsche Politik dramatisch vor Augen geführt. Darauf müssen Bildungsinstitutionen heute reagieren und die Perskeptive für internationale, projektbasierte und nachhaltigeLernumgebungen öffnen. 5CU ist unser Beitrag dazu", sagrte Professor Jürgen Faust, Initiator von 5CU und Vizepräsident der MHMK bei der Gründungskonferenz der "5 Continental University" (5CU) in München.

5CU: Sieben Partner aus sieben Ländern auf 5 Kontinenten

Partner des neuen 5CU-Konsortiums, das aus zunächst sieben Hochschulen an acht Standorten in sieben Ländern besteht und sich somit auf fünf Kontinente verteilt, sind einige der international renommiertesten Privathochschulen, etwa die australische Monash University, an deren Campus in Melbourne, Kuala Lumpur (Malaysia) und Johannesburg (Südafrika) die angehenden Designer und Medienmanager künftig ihr Auslandssemester verbringen können. Studierende, die es eher auf den amerikanischen Kontinent zieht, können sich zwischen der Channel Islands University in Kalifornien und der Monterrey Tec in Mexiko entscheiden. MHMK-Studierende, die lieber in Europa bleiben möchten, können derzeit zwischen der Greenwich University in London und der Universidad Francisco de Vitoria in Madrid wählen. Mit ihrem internationalen Kooperationsprogramm kommt die Hochschule zudem den Anforderungen einer fortschreitenden Internationalisierung in der Medienwirtschaft nach.

Zwei Abschlüsse statt Doppeldiplom

Im zweiten Schritt wird das Konsortium künftig "Dua-degree"-Optionen eröffnen. "Wer international arbeiten will, für den sind duale Abschlüsse von hohem Interesse. Und wir meinem damit nicht ein Zeugnis mit zwei Logos, sondern zwei separate Abschlüsse - beispielweise in Design und Management", so Professor Jürgen Faust. Die wechselseitige Anerkennung von maximal 50 Prozent der erbrachten Leistung in einem Erststudium für das Zweitstudium bei einem der Partner erlaube den Studierenden eine ebenso globale wie vernetzte

Perspektive: "Sie erlernen eine Disziplin und ergänzen diese durch eine zweite", so Vizepräsident Faust weiter.

Der Austausch von Lehrenden und der Aufbau gemeinsamer Forschungsprojekte sind die weiteren Schritte der heute beschlossenen Kooperation. Beides soll bereits im akademischen Jahr 2012 begonnen werden.

Pressekontakt:
Dr. Lars Rademacher, Pressesprecher
l.rademacher@macromedia.de
089.544 151-34

Dr. Lars Rademacher | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.macromedia.de

Weitere Berichte zu: 5CU Dual-Degree-Programme Hochschulplattform Kontinent MHMK

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Wie Mensch und Maschine mit komplexen Situationen umgehen
19.11.2018 | Max-Planck-Institut für Bildungsforschung

nachricht UKE-Wissenschaftler erforschen frühe Weichenstellung für komplexes Lernen
13.11.2018 | Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste Diode für Magnetfelder

Innsbrucker Quantenphysiker haben eine Diode für Magnetfelder konstruiert und im Labor getestet. Das von den Forschungsgruppen um den Theoretiker Oriol Romero-Isart und den Experimentalphysiker Gerhard Kirchmair entwickelte Bauelement könnte eine Reihe neuer Anwendungen ermöglichen.

Elektrische Dioden sind wichtige elektronische Bauteile, die elektrischen Strom in eine Richtung leiten, die Stromleitung in der anderen Richtung aber...

Im Focus: First diode for magnetic fields

Innsbruck quantum physicists have constructed a diode for magnetic fields and then tested it in the laboratory. The device, developed by the research groups led by the theorist Oriol Romero-Isart and the experimental physicist Gerhard Kirchmair, could open up a number of new applications.

Electric diodes are essential electronic components that conduct electricity in one direction but prevent conduction in the opposite one. They are found at the...

Im Focus: Millimeterwellen für die letzte Meile

ETH-Forscher haben einen Modulator entwickelt, mit dem durch Millimeterwellen übertragene Daten direkt in Lichtpulse für Glasfasern umgewandelt werden können. Dadurch könnte die Überbrückung der «letzten Meile» bis zum heimischen Internetanschluss deutlich schneller und billiger werden.

Lichtwellen eigenen sich wegen ihrer hohen Schwingungsfrequenz hervorragend zur schnellen Übertragung von Daten.

Im Focus: Nonstop-Transport von Frachten in Nanomaschinen

Max-Planck-Forscher entdecken die Nanostruktur von molekularen Zügen und den Grund für reibungslosen Transport in den „Antennen der Zelle“

Eine Zelle bewegt sich ständig umher, tastet ihre Umgebung ab und sendet Signale an andere Zellen. Das ist wichtig, damit eine Zelle richtig funktionieren kann.

Im Focus: Nonstop Tranport of Cargo in Nanomachines

Max Planck researchers revel the nano-structure of molecular trains and the reason for smooth transport in cellular antennas.

Moving around, sensing the extracellular environment, and signaling to other cells are important for a cell to function properly. Responsible for those tasks...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Podiumsdiskussion zur 11. Internationalen MES-Tagung in Hannover hochkarätig besetzt

21.11.2018 | Veranstaltungen

Hüftprothese: Minimalinvasiv oder klassisch implantieren? Implantatmodell wichtiger als OP-Methode

21.11.2018 | Veranstaltungen

Personalisierte Implantologie – 32. Kongress der DGI

19.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Wie aus Staub Planeten entstehen

21.11.2018 | Physik Astronomie

Podiumsdiskussion zur 11. Internationalen MES-Tagung in Hannover hochkarätig besetzt

21.11.2018 | Veranstaltungsnachrichten

gbo datacomp punktete auf Mittelstandskonferenz in Berlin mit Ergebnissen des Forschungsprojektes „quadrika“

21.11.2018 | Unternehmensmeldung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics