Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kooperationsprogramm der Hochschule Osnabrück mit Agrar- und Lebensmittelwirtschaft

06.06.2012
Praxisluft und Tortenduft
Hochschule Osnabrück bietet Studierenden Kooperationsprogramm mit Lebensmittelunternehmen

Mehl, Zucker, Sahne und Früchte – all das braucht man für eine leckere Torte. Wie die Produktion von Kuchen, Sahneschnitten und Brötchen in einer Conditorei abläuft, wird Benjamin Voß ein Jahr lang analysiert. Der 24-Jährige studiert an der Hochschule Osnabrück den Masterstudiengang „Agrar- und Lebensmittelwirtschaft (MAL)“. Im Rahmen des Studiums untersucht Voß die Produktionsprozesse bei Coppenrath & Wiese und will dem Unternehmen aufzeigen, wie die Materialströme zu optimieren sind. „Dafür werde ich ab September bei Coppenrath & Wiese vor Ort sein, mir die Produktionslinien anschauen und die Mitarbeiter befragen. Das ist für mich eine tolle Gelegenheit das komplette Unternehmen kennenzulernen“, berichtet Voß.

Hinter dieser einjährigen Projektstudie steht das Programm STEP3. Dieses wurde von Marina Abramovskij, Mitarbeiterin des Career Centers und Prof. Dr. Ulrich Enneking, Studiengangssprecher des Masterstudiengangs „Agrar- und Lebensmittelwirtschaft“, entwickelt. Das Konzept basiert auf drei Pfeilern. Erstens geht es um die fachliche Betreuung der Studierenden – sowohl von Seiten der Hochschule als auch von Seiten des jeweiligen Partnerunternehmens. Zweitens sollen die Studierenden persönlich gefördert werden. „Wir erstellen eine Potenzialanalyse, sodass die Firmen im Vorfeld wissen, was der Teilnehmer bereits für Fähigkeiten mitbringt und wie sie durch entsprechendes Feedback oder interne Workshops noch fördern können“, so Abramovskij. Durch diese persönliche Förderung können die Partnerunternehmen eine größere Bindung zu den Studierenden aufbauen. Als dritter Punkt sollen die angehenden Agrar- und Lebensmittelwirtschaftler während der Projektphase von dem Partnerunternehmen finanziell mit mindestens 400 Euro im Monat unterstützt werden.

Durch das STEP3-Programm bietet die Hochschule Osnabrück den MAL-Studierenden die Möglichkeit, schon während ihres Studiums umfangreiche Praxiserfahrungen zu sammeln und einen potentiellen Arbeitgeber kennenlernen. Auch für die teilnehmenden Unternehmen ist STEP3 ein großer Gewinn. „Die Studierenden, die im Masterstudium bereits ein hohes fachliches Niveau haben, erarbeiten ein für das Unternehmen relevantes Thema. Für die Projektphase stehen der Firma unsere Labore zur Verfügung und auch die Dozenten unterstützen das Projekt. Die Partner profitieren somit von der wissenschaftlichen Expertise der Hochschule“, erklärt Abramovskij.
Die Conditorei Coppenrath & Wiese sieht noch einen weiteren Nutzen: „Der Vorteil des STEP3-Programms zum klassischen Praktikum ist ganz klar die Dauer. Herr Voss wird bei uns vor Ort ein wichtiges Thema intensiv bearbeiten und auch umsetzen können. Für uns ist das eine gute Gelegenheit, um sich gegenseitig kennenzulernen. Bei der Suche nach jungen Nachwuchskräften greifen wir gerne auf uns bereits bekannte Hochschulabsolventen zurück“, so die Leiterin des Personalmanagements, Carolin Berg.

Voß steht zwar erst am Anfang seiner Projektstudie, doch von dem STEP3-Programm ist er jetzt schon überzeugt. „Die lange Praxisphase und der enge Kontakt zu den Firmen waren für mich die ausschlaggebenden Gründe für das Masterstudium an der Hochschule Osnabrück. So kann ich schon im Studium intensive Arbeitserfahrungen sammeln. Das ist meiner Ansicht nach ein deutlicher Vorteil gegenüber einem Universitätsstudium.“ Bewerbungsschluss für das Masterprogramm „Agrar- und Lebensmittelwirtschaft“ ist der 15. Juni 2012. Weitere Informationen zum Studium gibt es unter http://www.al.hs-osnabrueck.de/mal0.html. Am STEP3-Programm interessierte Unternehmen können sich an das Career Center der Fakultät Agrarwissenschaften und Landschaftsarchitektur wenden.

Julia Ludger | idw
Weitere Informationen:
http://www.al.hs-osnabrueck.de/mal0.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Das Schulbuch wird digital
21.08.2019 | Universität Siegen

nachricht Forschungsunterstützung durch Ghostwriter
21.08.2019 | Dr. Franke / Thoxan

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nervenzellen feuern Hirntumorzellen zum Wachstum an

Heidelberger Wissenschaftler und Ärzte beschreiben aktuell im Fachjournal „Nature“, wie Nervenzellen des Gehirns mit aggressiven Glioblastomen in Verbindung treten und so das Tumorwachstum fördern / Mechanismus der Tumor-Aktivierung liefert Ansatzpunkte für klinische Studien

Nervenzellen geben ihre Signale über Synapsen – feine Zellausläufer mit Kontaktknöpfchen, die der nächsten Nervenzelle aufliegen – untereinander weiter....

Im Focus: Stevens team closes in on 'holy grail' of room temperature quantum computing chips

Photons interact on chip-based system with unprecedented efficiency

To process information, photons must interact. However, these tiny packets of light want nothing to do with each other, each passing by without altering the...

Im Focus: Happy hour für die zeitaufgelöste Kristallographie

Ein Forschungsteam vom Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie (MPSD), der Universität Hamburg und dem European Molecular Biology Laboratory (EMBL) hat eine neue Methode entwickelt, um Biomoleküle bei der Arbeit zu beobachten. Sie macht es bedeutend einfacher, enzymatische Reaktionen auszulösen, da hierzu ein Cocktail aus kleinen Flüssigkeitsmengen und Proteinkristallen angewandt wird. Ab dem Zeitpunkt des Mischens werden die Proteinstrukturen in definierten Abständen bestimmt. Mit der dadurch entstehenden Zeitraffersequenz können nun die Bewegungen der biologischen Moleküle abgebildet werden.

Die Funktionen von Biomolekülen werden nicht nur durch ihre molekularen Strukturen, sondern auch durch deren Veränderungen bestimmt. Mittels der...

Im Focus: Happy hour for time-resolved crystallography

Researchers from the Department of Atomically Resolved Dynamics of the Max Planck Institute for the Structure and Dynamics of Matter (MPSD) at the Center for Free-Electron Laser Science in Hamburg, the University of Hamburg and the European Molecular Biology Laboratory (EMBL) outstation in the city have developed a new method to watch biomolecules at work. This method dramatically simplifies starting enzymatic reactions by mixing a cocktail of small amounts of liquids with protein crystals. Determination of the protein structures at different times after mixing can be assembled into a time-lapse sequence that shows the molecular foundations of biology.

The functions of biomolecules are determined by their motions and structural changes. Yet it is a formidable challenge to understand these dynamic motions.

Im Focus: Modulare OLED-Leuchtstreifen

Das Fraunhofer-Institut für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik FEP, ein Anbieter von Forschung und Entwicklungsdienstleistungen auf dem Gebiet der organischen Elektronik, stellt auf dem International Symposium on Automotive Lighting 2019 (ISAL), vom 23. bis 25. September 2019, in Darmstadt, am Stand Nr. 37 erstmals OLED-Leuchtstreifen beliebiger Länge mit Zusatzfunktionalitäten vor.

Leuchtstreifen für das Innenraumdesign kennt inzwischen nahezu jeder. LED-Streifen sind als Meterware im Baumarkt um die Ecke erhältlich und ebenso oft als...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Thermodynamik – Energien der Zukunft

19.09.2019 | Veranstaltungen

Diabetes: wenn eine Diagnose das Leben der Betroffenen auf den Kopf stellt

19.09.2019 | Veranstaltungen

Woher kommt der Nordsee-Plastikmüll

18.09.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Hochempfindliche Sensoren sollen Herz- und Hirnströme messen

19.09.2019 | Medizintechnik

Thermodynamik – Energien der Zukunft

19.09.2019 | Veranstaltungsnachrichten

Diabetes: wenn eine Diagnose das Leben der Betroffenen auf den Kopf stellt

19.09.2019 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics