Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovationsnetzwerk »Lernwelten der Zukunft«

19.05.2010
Lehren und Lernen sind momentan einem grundlegenden Wandel unterworfen. Gemeinsam mit dem Fraunhofer IBP und interessierten Bildungseinrichtungen erforscht das Fraunhofer IAO Potenziale für die zukunftgerechte Gestaltung von Lernumgebungen, -prozessen und -formen.

Frontalunterricht und die grüne Kreidetafel haben heute weitgehend ausgedient. Innovative didaktische Modelle, Technologien und Organisationsformen halten Einzug in moderne Lernumgebungen – nicht nur Klassenzimmer und Vorlesungssäle, sondern auch Schulungsumgebungen in Unternehmen sowie Aus- und Weiterbildungseinrichtungen erhalten nach und nach ein neues Gesicht.

Die neue Generation von Lernenden und Lehrenden erwartet neben adäquaten Lern- und Studieninhalten eine Bandbreite unterschiedlicher technologischer und organisatorischer Infrastrukturen. Mobilität, Flexibilität und die Effektivität zählen dabei zu den wichtigsten Erfolgsfaktoren. Ob in Form differenzierter E-Learning-Angebote, webbasierter Interaktion und Kommunikation oder moderner Gebäude und Räume für den Präsenzunterricht, die gemeinsames Lernen, Entdecken, Erleben und Erholung bieten: die Möglichkeiten sind vielfältig, werden bisher aber nur in Ansätzen realisiert.

Vor diesem Hintergrund startet das Fraunhofer IAO in Kooperation mit dem Fraunhofer IBP am 24. Juni 2010 das Innovationsnetzwerk »Lernwelten der Zukunft«. Ziel des Netzwerkprojekts ist es, die Bedürfnisse unterschiedlicher Zielgruppen bezüglich der Organisation, Gestaltung und Ausstattung von Lern- und Bildungszentren zu erforschen und diesen zukunftsgerichtete Lösungen gegenüberzustellen. Dabei stehen folgende Fragestellungen im Mittelpunkt: Welche Anforderungen stellen unterschiedliche Nutzer an Lern- und Unterrichtsräume? Wann ist es sinnvoll, Zonen für Selbstlernen oder Bereiche für problemorientierte Gruppenarbeiten zu schaffen? Wie können private und öffentliche Bildungsanbieter neben der Qualität des Lehrangebots durch innovative Räumlichkeiten, eine moderne Medienausstattung und optimierte informations- und kommunikationstechnologische Serviceinfrastrukturen in einem zunehmend differenzierten Markt Alleinstellungsmerkmale schaffen?

Erste Erkenntnisse aus Vorstudien des Fraunhofer IAO und pilothafte Best- Practice-Projekte geben bereits einen Vorgeschmack darauf, was zukünftig möglich sein wird. Nähere Informationen zum Innovationsnetzwerk sowie zum Kick-Off am 24. Juni im Institutszentrum Stuttgart der Fraunhofer-Gesellschaft sind im Internet unter www.iao.fraunhofer.de/vk108.html erhältlich.

Ansprechpartner
Fraunhofer IAO
Dr. Josephine Hofmann, Stefan Rief
Nobelstraße 12, 70569 Stuttgart
Telefon +49 711 970-2095, -5479
Fax +49 711 970-2409
josephine.hofmann@iao.fraunhofer.de,
stefan.rief@iao.fraunhofer.de

Claudia Garád | idw
Weitere Informationen:
http://www.iao.fraunhofer.de/vk108.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Das Reifungsmuster des Hippokampus steuert die menschliche Gedächtnisentwicklung
23.07.2018 | Max-Planck-Institut für Bildungsforschung

nachricht Lehrerbildung für die digitale Welt
17.07.2018 | Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Im Focus: Der Roboter als „Tankwart“: TU Graz entwickelt robotergesteuertes Schnellladesystem für E-Fahrzeuge

Eine Weltneuheit präsentieren Forschende der TU Graz gemeinsam mit Industriepartnern: Den Prototypen eines robotergesteuerten CCS-Schnellladesystems für Elektrofahrzeuge, das erstmals auch das serielle Laden von Fahrzeugen in unterschiedlichen Parkpositionen ermöglicht.

Für elektrisch angetriebene Fahrzeuge werden weltweit hohe Wachstumsraten prognostiziert: 2025, so die Prognosen, wird es jährlich bereits 25 Millionen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt

13.08.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung in der chemischen Industrie

09.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Macht Sinn: Fraunhofer entwickelt Sensorsystem für KMU

15.08.2018 | Energie und Elektrotechnik

Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

15.08.2018 | Informationstechnologie

FKIE-Wissenschaftler präsentiert neuen Ansatz zur Detektion von Malware-Daten in Bilddateien

15.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics