Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

GWK-Abschlussbericht zum 3 %-Ziel der Lissabon-Strategie ist veröffentlicht

11.03.2013
Im Jahr 2010 hat Deutschland das 3 %-Ziel der Lissabon-Strategie fast erreicht.

Der Anteil der Forschungsausgaben am BIP lag im Zieljahr der Lissabon-Strategie bei 2,8 %. Im Jahr 2011 hatten die FuE-Ausgaben sogar einen Anteil von 2,9 %. Diese erfreuliche Bilanz enthält der Abschlussbericht zum 3 %- Ziel der Lissabon-Strategie.

Dieser Bericht, mit dem die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz (GWK) im Dezember 2012 Regierungschefinnen und Regierungschefs von Bund und Ländern über den erreichten Stand unterrichtete, liegt nunmehr auch als gedruckte Broschüre vor und kann über das Büro der GWK bestellt werden.

Er zeigt auf, dass Deutschland bei der Förderung von Forschung und Entwicklung sowohl auf europäischer Ebene als auch im Vergleich der OECD-Staaten zur Spitzengruppe gehört. Der EU-Durchschnitt bei der FuE-Intensität betrug 2,0 % (2010), während der OECD-Durchschnitt bei 2,4 % (2009) lag.

Der Erfolg Deutschlands auf dem Weg zum 3 %-Ziel für FuE ist das Ergebnis gemeinsamer Anstrengungen von Bund, Ländern und Wirtschaft. Sie haben die Bruttoinlandsausgaben für Forschung und Entwicklung (BAFE) von rund 50 Mrd. Euro im Jahr 2000 um 38 % auf knapp 70 Mrd. Euro in 2010 gesteigert. Insbesondere ab dem Jahr 2008 ist ein erheblicher Anstieg zu verzeichnen. Aufgebracht wurde die Mittel zu gut zwei Drittel der Mittel von der Wirtschaft und zu einem Drittel von staatlicher Seite.

Vor allem durch die großen Wissenschaftsprojekte (Exzellenzinitiative, Hochschulpakt, Pakt für Forschung und Innovation), die Bund und Länder in der GWK gemeinsam auf den Weg gebracht haben, hat Deutschland von staatlicher Seite ein deutliches Signal für die Bedeutung von Wissenschaft und Forschung gesetzt. Allein im Rahmen des Paktes für Forschung und Innovation stiegen die Zuwendungen von Bund und Ländern für die Forschungsorganisationen DFG, FhG, HGF, MPG und WGL um 3 % pro Jahr, in den Jahren 2005 bis 2010 um insgesamt 29 % auf 6.340 Mio. Euro. Mit der Fortschreibung dieses Paktes 2011-2015 ist eine jährliche Steigerung um 5 % vorgesehen.

Der Bericht „Steigerung des Anteils der FuE-Ausgaben am nationalen Bruttoinlandsprodukt (BIP) als Teilziel der Lissabon-Strategie und der Strategie Europa 2020 – Abschlussbericht zum 3 %-Ziel der Lissabon-Strategie und Sachstandsbericht zum 3 %-Ziel der Strategie Europa 2020“ ist als Heft 31 der Reihe GWK-Materialien erschienen. Im Internet ist er unter http://www.gwk-bonn.de abrufbar.

Rebekka Kötting | idw
Weitere Informationen:
http://www.gwk-bonn.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Studenten Entwickeln Open-Source-Lehrsoftware
15.01.2019 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Eye-Tracking-Labor: Erfassung und Analyse von Blickbewegungen hilft, Lernverhalten zu verbessern
04.12.2018 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ten-year anniversary of the Neumayer Station III

The scientific and political community alike stress the importance of German Antarctic research

Joint Press Release from the BMBF and AWI

The Antarctic is a frigid continent south of the Antarctic Circle, where researchers are the only inhabitants. Despite the hostile conditions, here the Alfred...

Im Focus: Ultra ultrasound to transform new tech

World first experiments on sensor that may revolutionise everything from medical devices to unmanned vehicles

The new sensor - capable of detecting vibrations of living cells - may revolutionise everything from medical devices to unmanned vehicles.

Im Focus: Fliegende optische Katzen für die Quantenkommunikation

Gleichzeitig tot und lebendig? Max-Planck-Forscher realisieren im Labor Erwin Schrödingers paradoxes Gedankenexperiment mithilfe eines verschränkten Atom-Licht-Zustands.

Bereits 1935 formulierte Erwin Schrödinger die paradoxen Eigenschaften der Quantenphysik in einem Gedankenexperiment über eine Katze, die gleichzeitig tot und...

Im Focus: Flying Optical Cats for Quantum Communication

Dead and alive at the same time? Researchers at the Max Planck Institute of Quantum Optics have implemented Erwin Schrödinger’s paradoxical gedanken experiment employing an entangled atom-light state.

In 1935 Erwin Schrödinger formulated a thought experiment designed to capture the paradoxical nature of quantum physics. The crucial element of this gedanken...

Im Focus: Implantate aus Nanozellulose: Das Ohr aus dem 3-D-Drucker

Aus Holz gewonnene Nanocellulose verfügt über erstaunliche Materialeigenschaften. Empa-Forscher bestücken den biologisch abbaubaren Rohstoff nun mit zusätzlichen Fähigkeiten, um Implantate für Knorpelerkrankungen mittels 3-D-Druck fertigen zu können.

Alles beginnt mit einem Ohr. Empa-Forscher Michael Hausmann entfernt das Objekt in Form eines menschlichen Ohrs aus dem 3-D-Drucker und erklärt: «Nanocellulose...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Smarte Sensorik für Mobilität und Produktion 4.0 am 07. Februar 2019 in Oldenburg

18.01.2019 | Veranstaltungen

16. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

17.01.2019 | Veranstaltungen

Erstmalig in Nürnberg: Tagung „HR-Trends 2019“

17.01.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Zeitwirtschafts- und Einsatzplanungsprozesse effizient und transparent gestalten mit dem Workforce Management System der GFOS

18.01.2019 | Unternehmensmeldung

Der Schlaue Klaus erlaubt keine Fehler

18.01.2019 | Informationstechnologie

Neues Verfahren zur Grundwassersanierung: Mit Eisenoxid gegen hochgiftige Stoffe

18.01.2019 | Verfahrenstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics