Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Forschungsunterstützung durch Ghostwriter

21.08.2019

Im wissenschaftlichen Bereich wird häufig auf Hilfe von außen zurückgegriffen. Und auch, wenn diese Menschen mit dem Begriff Ghostwriter nichts am Hut haben wollen, ist ihre Tätigkeit im Endeffekt dieselbe. Sie arbeiten anderen zu und verfassen Texte, ohne dass der eigene Name Erwähnung findet.

Unterstützung wird besonders bei Tätigkeiten benötigt, die nur indirekt mit der Forschung zu tun haben. Denn für diese wird oft wenig Zeit eingeplant. Durch sein Fachwissen weiß ein akademisch geschulter Ghostwriter genau, wie er seine Fähigkeiten am besten zum Einsatz bringen kann. So ist er bei der Durchführung besonders von zeitkritischen Projekten eine echte Entlastung für die Forschenden.

Das Aufgabenspektrum eines Ghostwriters ist dabei vielfältig:

  • Recherche: Ohne passende Literatur kommt keine Forschungsarbeit zurecht. Neben den grundlegenden Schriften eines Faches, die jedem Mitarbeiter eines solchen Projektes hinlänglich bekannt und vertraut ist, gilt es aber auch, aktuelle Publikationen zu berücksichtigen. Bleibt den Forschenden dazu oft nur noch wenig Zeit, verfügt der Ghostwriter über die entsprechenden Kapazitäten und kann dem Team auf diese Weise zuarbeiten.
  • Zusammenfassung der Ergebnisse: Zahlreiche Einrichtungen und Personen an Universitäten verlangen ein regelmäßiges Update über den Stand der Forschung. Um in ihrer Arbeit nicht gestört zu werden, können Forschungsgruppen auf externe Kräfte zurückgreifen, um das Verfassen dieser Berichte zu übernehmen.
  • Struktur eines Fachartikels: Früher oder später wird eine Veröffentlichung der Forschungsgruppe in einem Fachmagazin erwartet. Für solch einen Artikel ist einiges an Arbeit erforderlich. Diese kann ein Ghostwriter bereits im Vorfeld reduzieren, indem er während des laufenden Projektes wichtige Schritte skizziert und ihnen eine Struktur gibt, an denen sich andere später orientieren können. So geht die folgende Arbeit an einem Fachartikel wesentlich leichter von der Hand.
  • Vorbereitung von Vorträgen: Neben der Veröffentlichung sind Vorträge vor Fachpublikum ein wichtiger der Teil der Forschungsarbeit. Auch hier unterstützen akademische Ghostwriter zuverlässig und bereiten das Forschungsmaterial entsprechend auf.
  • Forschungsprotokolle überarbeiten: In vielen Fächern ist die Dokumentation von qualitativen Interviews, die Transkription gesprochener Worte oder die sekundengenaue Beschreibung von Video- oder Bildmaterial entscheidend für einen erfolgreichen Abschluss des Projektes. Diese Tätigkeit möchten viele Forscher nur ungern Studenten überlassen, die wenig Ahnung von der Materie haben. In solchen Fällen übernehmen Ghostwriter diese sensible Arbeit, um ein bestmögliches Ergebnis zu erzielen.
  • Lektorat: Wenn der Forschungsbericht schließlich steht, denkt kaum einer daran, alles noch einmal zu kontrollieren. Zu lange hat sich das Team mit dem Thema beschäftigt und ist eventuell bereits ein wenig „betriebsblind“. Problemlos können akademische Ghostwriter diesen Part übernehmen. Besonders, wenn sie schon an anderer Stelle des Projektes eingesetzt worden und mit dem Thema vertraut sind, stellen sie eine perfekte Wahl da, um ein erstklassiges Ergebnis zu erhalten.

Unterstützung durch Fachwissen

Akademische Ghostwriter wie Dr. Franke sind in vielen Teilbereichen eines Forschungsprojektes eine ideale Ergänzung. Ihr Fachwissen macht sie zu einer wertvollen Unterstützung. Insbesondere Tätigkeiten, die den regulären Workflow stören können, sind ein hervorragendes Einsatzgebiet für die bezahlten Schreiber. Und ihres zweifelhaften Rufes zum Trotz ist ihr Einsatz vollkommen legal.

Dr. Franke | Dr. Franke - Consulting
Weitere Informationen:
https://www.drfranke.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Das Schulbuch wird digital
21.08.2019 | Universität Siegen

nachricht Mit der „Virtual Reality“-Brille durch den Knochen spazieren
26.06.2019 | Justus-Liebig-Universität Gießen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: 'Nanochains' could increase battery capacity, cut charging time

How long the battery of your phone or computer lasts depends on how many lithium ions can be stored in the battery's negative electrode material. If the battery runs out of these ions, it can't generate an electrical current to run a device and ultimately fails.

Materials with a higher lithium ion storage capacity are either too heavy or the wrong shape to replace graphite, the electrode material currently used in...

Im Focus: Nervenzellen feuern Hirntumorzellen zum Wachstum an

Heidelberger Wissenschaftler und Ärzte beschreiben aktuell im Fachjournal „Nature“, wie Nervenzellen des Gehirns mit aggressiven Glioblastomen in Verbindung treten und so das Tumorwachstum fördern / Mechanismus der Tumor-Aktivierung liefert Ansatzpunkte für klinische Studien

Nervenzellen geben ihre Signale über Synapsen – feine Zellausläufer mit Kontaktknöpfchen, die der nächsten Nervenzelle aufliegen – untereinander weiter....

Im Focus: Stevens team closes in on 'holy grail' of room temperature quantum computing chips

Photons interact on chip-based system with unprecedented efficiency

To process information, photons must interact. However, these tiny packets of light want nothing to do with each other, each passing by without altering the...

Im Focus: Happy hour für die zeitaufgelöste Kristallographie

Ein Forschungsteam vom Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie (MPSD), der Universität Hamburg und dem European Molecular Biology Laboratory (EMBL) hat eine neue Methode entwickelt, um Biomoleküle bei der Arbeit zu beobachten. Sie macht es bedeutend einfacher, enzymatische Reaktionen auszulösen, da hierzu ein Cocktail aus kleinen Flüssigkeitsmengen und Proteinkristallen angewandt wird. Ab dem Zeitpunkt des Mischens werden die Proteinstrukturen in definierten Abständen bestimmt. Mit der dadurch entstehenden Zeitraffersequenz können nun die Bewegungen der biologischen Moleküle abgebildet werden.

Die Funktionen von Biomolekülen werden nicht nur durch ihre molekularen Strukturen, sondern auch durch deren Veränderungen bestimmt. Mittels der...

Im Focus: Happy hour for time-resolved crystallography

Researchers from the Department of Atomically Resolved Dynamics of the Max Planck Institute for the Structure and Dynamics of Matter (MPSD) at the Center for Free-Electron Laser Science in Hamburg, the University of Hamburg and the European Molecular Biology Laboratory (EMBL) outstation in the city have developed a new method to watch biomolecules at work. This method dramatically simplifies starting enzymatic reactions by mixing a cocktail of small amounts of liquids with protein crystals. Determination of the protein structures at different times after mixing can be assembled into a time-lapse sequence that shows the molecular foundations of biology.

The functions of biomolecules are determined by their motions and structural changes. Yet it is a formidable challenge to understand these dynamic motions.

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

92. Neurologie-Kongress: Mehr als 6500 Neurologen in Stuttgart erwartet

20.09.2019 | Veranstaltungen

Frische Ideen zur Mobilität von morgen

20.09.2019 | Veranstaltungen

Thermodynamik – Energien der Zukunft

19.09.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Ferroelektrizität verbessert Perowskit-Solarzellen

20.09.2019 | Energie und Elektrotechnik

HD-Mikroskopie in Millisekunden

20.09.2019 | Biowissenschaften Chemie

Kinobilder aus lebenden Zellen: Forscherteam aus Jena und Bielefeld 
verbessert superauflösende Mikroskopie

20.09.2019 | Medizintechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics