Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bildungslotsen gehen an den Start

29.11.2010
Schavan: "So reduzieren wir die Zahl der Schulabbrecher und helfen, den Fachkräftenachwuchs zu sichern"

Rund 500 Berufseinstiegsbegleiterinnen und -begleiter nehmen heute bundesweit ihre Arbeit an Schulen auf. Die Bildungslotsen werden zunächst etwa 10.000 Jugendliche über mehrere Jahre dabei unterstützen, ihren Schulabschluss zu erreichen und ihren Weg in die Berufswelt zu finden.

Dabei sollen die jungen Menschen bereits während der Schulzeit Berufe kennenlernen und ausprobieren, was für ihre berufliche Zukunft in Frage kommt. Bis zum Jahr 2014 werden 30.000 Schülerinnen und Schüler an Haupt- und Förderschulen von dem Sonderprogramm profitieren.

Es ist Teil der Initiative "Abschluss und Anschluss - Bildungsketten bis zum Ausbildungsabschluss", die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) finanziert wird. Das BMBF startet es nun gemeinsam mit dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales, der Bundesagentur für Arbeit und den Ländern.

"Mit diesem Programm werden wir unserem Ziel der Bildungsgerechtigkeit entscheidend näher kommen. Wir wollen die Zahl der Schulabbrecher reduzieren und den Fachkräftenachwuchs sichern", sagte Bundesbildungsministerin Annette Schavan anlässlich des Programmstarts. "Bis zum Jahr 2014 werden wir die jungen Menschen über die gesamte Bildungskette mit 362 Millionen Euro fördern. Eine Investition, die sich lohnen und für uns alle auszahlen wird."

Die Bildungsketten-Initiative erweitert und verzahnt drei bereits in der Praxis bewährte Programme:

Potenzialanalysen: Bis zu 60.000 Jugendliche werden jährlich eine Potenzialanalyse ab Jahrgangsstufe 7 durchlaufen. Hierbei werden alle Talente und Fähigkeiten der jungen Menschen - auch außerschulische - berücksichtigt. Die Ergebnisse der Analyse sind Grundlage für die weitere Förderung der Jugendlichen durch die Berufseinstiegsbegleiterinnen und -begleiter.

Berufsorientierung: Ab Klasse 8 erproben die Jugendlichen ihre Neigungen und Talente und tauchen in die Berufswelt ein. Sie gewinnen aus praktischen Erfahrungen Selbstvertrauen und Zuversicht für ihre berufliche Zukunft.. Die Berufsorientierung in der Initiative Bildungsketten findet in verschiedenen Berufsfeldern, zumeist in überbetrieblichen Bildungsstätten an der Werkbank statt.

Berufseinstiegsbegleitung: Förderbedürftige Jugendliche werden von den Berufseinstiegsbegleiterinnen und -begleitern kontinuierlich bei ihrer Berufswahl unterstützt, etwa durch die gezielte Auswahl sowie Vor- und Nachbereitung von Praktika. Die Begleitung reicht von der Vorabgangsklasse bis zum ersten Jahr der Berufsausbildung und wird auch in Maßnahmen des Übergangssystems kontinuierlich fortgesetzt.

Die Länder haben über 1.000 Schulen benannt, die sich am Sonderprogramm "Berufseinstiegsbegleitung" in der Bildungsketten-Initiative beteiligen. Die Bundesagentur für Arbeit hat im Auftrag des BMBF durch Ausschreibungen rund 250 Bildungsträger ausgewählt, bei denen die Berufseinstiegsbegleiterinnen und -begleiter angestellt sind. Bis zum Jahr 2013 wird ihre Zahl auf 1.000 aufgestockt. Während der betrieblichen Ausbildung stehen den Jugendlichen dann bis zu 1.000 ehrenamtliche Expertinnen und Expertinnen zur Seite, im Rahmen der vom BMBF mit dem Senior Experten Service (SES) vereinbarten "VERA"-Initiative.

Die mit den Ländern abgestimmten Aktivitäten ergänzen bereits bestehende und etablierte Ansätze an den Schulen zielführend, damit mehr jungen Menschen den schulischen Abschluss schaffen und den beruflichen Anschluss finden.

Weitere Informationen zur Initiative Bildungsketten finden Sie unter: www.bildungsketten-bmbf.de.

Mehr gute Nachrichten unter: www.aufstieg-durch-bildung.info.

| BMBF Newsletter
Weitere Informationen:
http://www.bmbf.de/press/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Das Qualifizierungschancengesetz – Wie Unternehmen davon profitieren können
03.07.2020 | wbs training / aduco Internet GmbH

nachricht VideoLab für Erwachsenenbildung
03.07.2020 | Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hammer-on – wie man Atome schneller schwingen lässt

Schwingungen von Atomen in einem Kristall des Halbleiters Galliumarsenid (GaAs) lassen sich durch einen optisch erzeugten Strom impulsiv zu höherer Frequenz verschieben. Die mit dem Strom verknüpfte Ladungsverschiebung zwischen Gallium- und Arsen-Atomen wirkt über elektrische Wechselwirkungen zurück auf die Schwingungen.

Hammer-on ist eine von vielen Rockmusikern benutzte Technik, um mit der Gitarre schnelle Tonfolgen zu spielen und zu verbinden. Dabei wird eine schwingende...

Im Focus: Kryoelektronenmikroskopie: Hochauflösende Bilder mit günstiger Technik

Mit einem Standard-Kryoelektronenmikroskop erzielen Biochemiker der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) erstaunlich gute Aufnahmen, die mit denen weit teurerer Geräte mithalten können. Es ist ihnen gelungen, die Struktur eines Eisenspeicherproteins fast bis auf Atomebene aufzuklären. Die Ergebnisse wurden in der Fachzeitschrift "PLOS One" veröffentlicht.

Kryoelektronenmikroskopie hat in den vergangenen Jahren entscheidend an Bedeutung gewonnen, besonders um die Struktur von Proteinen aufzuklären. Die Entwickler...

Im Focus: Electron cryo-microscopy: Using inexpensive technology to produce high-resolution images

Biochemists at Martin Luther University Halle-Wittenberg (MLU) have used a standard electron cryo-microscope to achieve surprisingly good images that are on par with those taken by far more sophisticated equipment. They have succeeded in determining the structure of ferritin almost at the atomic level. Their results were published in the journal "PLOS ONE".

Electron cryo-microscopy has become increasingly important in recent years, especially in shedding light on protein structures. The developers of the new...

Im Focus: Neue Schlankheitstipps für Computerchips

Lange Zeit hat man in der Elektronik etwas Wichtiges vernachlässigt: Wenn man elektronische Bauteile immer kleiner machen will, braucht man dafür auch die passenden Isolator-Materialien.

Immer kleiner und immer kompakter – das ist die Richtung, in die sich Computerchips getrieben von der Industrie entwickeln. Daher gelten sogenannte...

Im Focus: Elektrische Spannung aus Elektronenspin – Batterie der Zukunft?

Forschern der Technischen Universität Ilmenau ist es gelungen, sich den Eigendrehimpuls von Elektronen – den sogenannten Elektronenspin, kurz: Spin – zunutze zu machen, um elektrische Spannung zu erzeugen. Noch sind die gemessenen Spannungen winzig klein, doch hoffen die Wissenschaftler, auf der Basis ihrer Arbeiten hochleistungsfähige Batterien der Zukunft möglich zu machen. Die Forschungsarbeiten des Teams um Prof. Christian Cierpka und Prof. Jörg Schumacher vom Institut für Thermo- und Fluiddynamik wurden soeben im renommierten Journal Physical Review Applied veröffentlicht.

Laptop- und Handyspeicher der neuesten Generation nutzen Erkenntnisse eines der jüngsten Forschungsgebiete der Nanoelektronik: der Spintronik. Die heutige...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Intensiv- und Notfallmedizin: „Virtueller DIVI-Kongress ist ein Novum für 6.000 Teilnehmer“

08.07.2020 | Veranstaltungen

Größte nationale Tagung für Nuklearmedizin

07.07.2020 | Veranstaltungen

Corona-Apps gegen COVID-19: Nationalakademie Leopoldina veranstaltet internationales virtuelles Podiumsgespräch

07.07.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Wind trägt Mikroplastik in die Arktis

14.07.2020 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Nanoelektronik lernt wie das Gehirn

14.07.2020 | Informationstechnologie

Anwendungslabor Industrie 4.0 der THD: Smarte Lösungen für die Unikatproduktion

14.07.2020 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics