Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

BIBB und Universität zu Köln vereinbaren enge Zusammenarbeit bei beruflicher Bildung und Berufsbildungsforschung

29.09.2010
Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) baut sein internationales Netzwerk in der beruflichen Bildung und der Berufsbildungsforschung systematisch aus.

Aus Anlass einer gemeinsamen internationalen Tagung in Köln unterzeichneten der stellvertretende Rektor der Universität zu Köln, Prof. Dr. Thomas Kaul, und BIBB-Präsident Manfred Kremer einen Kooperationsvertrag. Ziel der Vereinbarung ist die wechselseitige Unterstützung, die Zusammenarbeit und der Informationsaustausch im Bereich der beruflichen Bildung und der Berufsbildungsforschung.

Dies betrifft vor allem die fachliche Kooperation im Bereich der wissenschaftlichen Projekte und der Lehre, die Unterstützung von Examensarbeiten und Promotionen sowie wissenschaftliche Praktika. Kooperationspartner des BIBB wird vornehmlich das an der Universität zu Köln angesiedelte, neugegründete Forschungszentrum für vergleichende Berufsbildungsforschung G.R.E.A.T. (German Research Center for Comparative Vocational Education and Training) sein.

BIBB-Präsident Manfred Kremer betonte anlässlich der Vertragsunterzeichnung, dass Bildung und Berufsbildung heutzutage ohne Bezug zu internationalen Diskussionen, zur Politik der EU sowie zu Entwicklungen in anderen Ländern nicht mehr denkbar seien. „Die Umsetzung europäischer Initiativen und die internationale Systemberatung gewinnen immer mehr an Bedeutung. Zudem genießt das deutsche Berufsbildungssystem weltweit ein hohes Ansehen.“

Auf die verstärkte Nachfrage habe das BIBB mit einer deutlichen Ausweitung seiner internationalen Aktivitäten reagiert. Die Vereinbarung mit der Universität zu Köln sei eine konsequente Fortsetzung dieser strategischen Ausrichtung. „Durch gemeinsame internationale vergleichende Untersuchungen und Analysen sollen strukturelle Unterschiede, Stärken im Sinne von Best-practice-Beispielen, aber auch Entwicklungsbedarfe im internationalen Kontext deutlich werden.“

Prof. Dr. Thomas Kaul, stellvertretender Rektor der Universität zu Köln: „Mit der Gründung des G.R.E.A.T. wurde das erste deutsche Zentrum ins Leben gerufen, dass sich explizit der international vergleichenden Berufsbildungsforschung widmet. Somit kann es als wirkliche Premiere auf seinem Gebiet bezeichnet werden. Ziel ist es, Bildungssysteme im internationalen Vergleich zu untersuchen, nationale Charakteristika zu definieren, Chancen und Risiken dieser Bildungssysteme zu bestimmen und durch den ‚Blick über den Tellerrand‘ einen Mehrwert für Deutschland aus der Forschung zu generieren. Darüber hinaus korrespondiert das neue Zentrum natürlich ausgezeichnet mit der internationalen Orientierung der Universität.“

Zur internationalen Tagung „The Future of Vocational Education and Training in a Changing World“, die vom 29. September bis 1. Oktober an der Universität zu Köln stattfindet, werden mehr als 100 Berufsbildungsexperten und -expertinnen aus Japan, Korea, Indien, China, den USA sowie allen Teilen Europas erwartet.

Das Bundesinstitut für Berufsbildung ist im internationalen Bereich vielfältig engagiert:

•Das BIBB führt Forschungsprojekte durch, in denen beispielsweise die Übergangs- und betrieblichen Einarbeitungsprozesse in verschiedenen europäischen Bildungssystemen vergleichend untersucht werden.

•Das BIBB ist Mitglied eines weltweiten wissenschaftlichen Netzwerks. Es hat inzwischen rund 40 Kooperationsvereinbarungen mit deutschen und ausländischen Hochschulen sowie außeruniversitären Forschungseinrichtungen abgeschlossen.

•Das BIBB ist maßgeblich an der Entwicklung eines Deutschen Qualifikationsrahmens (DQR), an der Einführung eines Leistungspunktesystems in der beruflichen Bildung (ECVET) und an der Durchführung der regelmäßigen europäischen Weiterbildungserhebung CVTS (Continuing Vocational Training Survey) beteiligt.

•Das BIBB berät und unterstützt andere Länder bei der Weiterentwicklung ihrer nationalen Berufsbildungssysteme. Die Bandbreite der BIBB-Dienstleistungen reicht dabei von kurzzeitigen Beratungseinsätzen vor Ort über gemeinsame Projekte bis zum Aufbau kontinuierlicher, netzförmig organisierter Strukturen, die einen intensiven Informations- und Erfahrungsaustausch ermöglichen. Beispiele hierfür sind unter anderem die Türkei, Indien, Vietnam oder Südkorea.

•Die Nationale Agentur „Bildung für Europa“ beim BIBB ist im Auftrag der Bundesregierung für die Umsetzung europäischer Bildungsprogramme und Initiativen in Deutschland verantwortlich (http://www.na-bibb.de).

•iMOVE beim BIBB (International Marketing of Vocational Education) ist eine Initiative der Bundesregierung zur Internationalisierung deutscher Aus- und Weiterbildungsdienstleistungen. Deutschen Anbietern hilft iMOVE mit einem umfangreichen Serviceangebot bei der Erschließung internationaler Märkte (http://www.imove-germany.de).

•Das BIBB ist seit kurzem Herausgeber des „Internationalen Handbuchs der Beruflichen Bildung“ (IHBB).

Die Kooperationspartner:

Das 1970 gegründete Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) ist das Kompetenzzentrum zur Erforschung und Weiterentwicklung der beruflichen Aus- und Weiterbildung in Deutschland. Das BIBB identifiziert Zukunftsaufgaben der Berufsbildung, fördert Innovationen in der nationalen wie internationalen Berufsbildung und entwickelt neue, praxisorientierte Lösungsvorschläge für die berufliche Aus- und Weiterbildung. Als Einrichtung des Bundes ist das BIBB gleichermaßen für die Politik, die Wissenschaft und die Praxis beruflicher Bildung tätig.

Das Kölner Forschungszentrum für vergleichende Berufsbildungsforschung G.R.E.A.T. (German Research Center for Comparative Vocational Education and Training) ist eine Forschungseinrichtung des Lehrstuhls für Wirtschafts- und Sozialpädagogik der Universität zu Köln. Es hat zum Ziel, im internationalen Vergleich Bildungssysteme zu untersuchen, nationale Charakteristiken zu definieren sowie Chancen und Risiken im Vergleich zu bestimmen. Das G.R.E.A.T. wird vom Lehrstuhlinhaber Prof. Dr. Matthias Pilz geleitet.

Andreas Pieper | idw
Weitere Informationen:
http://www.imove-germany.de
http://www.na-bibb.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Spannende Experimente mit Astro-Alex im All
04.06.2018 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

nachricht Jeder Zweite nimmt mindestens einmal im Jahr an einer Weiterbildung teil
24.05.2018 | Deutsches Institut für Erwachsenenbildung - Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

Noch mehr Reichweite oder noch mehr Nutzlast - das wünschen sich Fluggesellschaften für ihre Flugzeuge. Wegen ihrer hohen spezifischen Steifigkeiten und Festigkeiten kommen daher zunehmend leichte Faser-Kunststoff-Verbunde zum Einsatz. Bei Rümpfen oder Tragflächen sind permanent Innovationen in diese Richtung zu beobachten. Um dieses Innovationsfeld auch für Flugzeugräder zu erschließen, hat das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF jetzt ein neues EU-Forschungsvorhaben gestartet. Ziel ist die Entwicklung eines ersten CFK-Bugrads für einen Airbus A320. Dabei wollen die Forscher ein Leichtbaupotential von bis zu 40 Prozent aufzeigen.

Faser-Kunststoff-Verbunde sind in der Luftfahrt bei zahlreichen Bauteilen bereits das Material der Wahl. So liegt beim Airbus A380 der Anteil an...

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

22.06.2018 | Materialwissenschaften

Lernen und gleichzeitig Gutes tun? Baufritz macht‘s möglich!

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

GFOS und skip Institut entwickeln gemeinsam Prototyp für Augmented Reality App für die Produktion

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics