Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Initiative für eine international ausgerichtete Schulausbildung

30.04.2007
Das Felix-Klein-Gymnasium (FKG) hat sich - eine Elterninitiative aufgreifend - mit der Stadt Göttingen, den Max-Planck-Instituten, der Universität, der Südniedersachsen Stiftung und international agierenden, regional ansässigen Firmen in einer "Initiative Internationale Schule Göttingen" zusammengeschlossen.

Das Ziel ist es, Schülerinnen und Schülern in der Region eine international ausgerichtete Schulausbildung mit entsprechendem Abschluss zu ermöglichen.

Zu diesem Zweck hat das Felix-Klein-Gymnasium den Akkreditierungsprozess bei der "International Baccalaureate Organization" (IBO) als "IB World School" begonnen. Begleitet von Oberbürgermeister Maier, dem Göttinger Bundestagsabgeordneten Oppermann und Ver-tretern des Kultusministeriums will sich die Initiative am 2. Mai der Öffentlichkeit vorstellen.

Promotion in Paris, Postdoc in Santa Barbara und Professur in Göttingen - derartige akademische Werdegänge sind inzwischen eher die Regel als die Ausnahme. International geprägte Lebensläufe finden sich nicht mehr nur bei Diplomaten oder Top-Managern. Die fortschrei-tende Internationalisierung unserer Gesellschaften beeinflusst längst direkt das Leben vieler Familien. Forschungseinrichtungen wie auch global agierende Firmen konkurrieren weltweit um fachkundiges Personal und Spezialisten. Für die mitziehenden Familien und dabei insbe-sondere die Kinder ist das aber nicht immer einfach, gerade während ihrer schulischen Aus-bildung. Die aus einer Elterninitiative am Felix-Klein-Gymnasium entstandene "Initiative Internationale Schule Göttingen" (ISGoe) will dem nun Rechnung tragen. Ins Leben gerufen wurde sie von Prof. Dr. Eberhard Bodenschatz, Direktor am Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation.

Bodenschatz kam 2004 nach 16 jährigem USA-Aufenthalt mit seiner Familie nach Göttingen und kennt die Probleme bestens aus eigener Erfahrung. Das Felix-Klein-Gymnasium, das schon seit langem Erfahrung mit einem bilingualen Zug hat, und die Stadt Göttingen als Schulträger, haben die Initiative unmittelbar aufgegriffen. Auch die Göttinger Max-Planck-Institute, die Universität, die Südniedersachsen Stiftung und wichtige Unternehmen aus der Region haben sich angeschlossen, um auf diesem Weg den Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort Göttingen im weltweiten Wettbewerb um Fachpersonal zu stärken.

Ein erster Schritt auf dem Weg zu einer Internationalen Schulausbildung in Göttingen ist die Etablierung eines "Internationalen Zweiges" am FKG, dessen Einrichtung im Januar dieses Jahres vom niedersächsischen Kultusministerium genehmigt wurde. Dieser Internationale Zweig soll als Abschluss - alternativ zum Abitur - das internationale Bakkalaureat (IB) anbie-ten können, indem in den beiden letzten Schuljahren das "Diploma Program" der IBO implementiert wird.

Hierfür ist eine Akkreditierung bei der IBO notwendig, die erhebliche Ansprüche an Schule und Lehrer stellt. Die Kosten für die Lehrerfortbildungen, die Erstausstattung mit Unterrichtsmaterialien, die Gebühren der IBO, etc. belaufen sich für den ersten 5-Jahres-Zeitraum auf rund 210.000 Euro. Die Max-Planck-Gesellschaft und die Stadt Göttingen haben die benötigte einmalige Anschubfinanzierung im Höhe von 60.000 Euro aufgebracht, die laufenden Mittel von je ca. 30.000 Euro pro Jahr wurden von den Wirtschaftsunternehmen der Region für die ersten fünf Jahre zugesichert. Nachdem mit Unterstützung des Landes Niedersachsen die rechtlichen und personellen Rahmenbedingungen geschaffen werden konnten, sind somit nun auch die finanziellen Voraussetzungen für die Bewerbung des Felix-Klein-Gymnasiums als "IB World School" bei der IBO erfüllt. Im März hat die Schule den ersten Teil des Antrags gestellt und damit den 18 Monate dauernden Akkreditierungsprozess begonnen.

Ansprechpartner:

Stadt Göttingen
Fr. Maria Schmidt
0551-400-2495
m.schmidt@goettingen.de
Felix-Klein-Gymnasium
Hr. Dietmar Freimann
0551-400-2909
freimann-dietmar@t-online.de
ISGoe
Prof. Eberhard Bodenschatz
0551-5176-300
info@isgoe.de

Michael Frewin | idw
Weitere Informationen:
http://www.isgoe.de

Weitere Berichte zu: IBO Max-Planck-Institut Schulausbildung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Innovationen in der beruflichen Weiterbildung stärken
26.06.2018 | Julius-Maximilians-Universität Würzburg

nachricht Spannende Experimente mit Astro-Alex im All
04.06.2018 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste Beweise für Quelle extragalaktischer Teilchen

Zum ersten Mal ist es gelungen, die kosmische Herkunft höchstenergetischer Neutrinos zu bestimmen. Eine Forschungsgruppe um IceCube-Wissenschaftlerin Elisa Resconi, Sprecherin des Sonderforschungsbereichs SFB1258 an der Technischen Universität München (TUM), liefert ein wichtiges Indiz in der Beweiskette, dass die vom Neutrino-Teleskop IceCube am Südpol detektierten Teilchen mit hoher Wahrscheinlichkeit von einer Galaxie in vier Milliarden Lichtjahren Entfernung stammen.

Um andere Ursprünge mit Gewissheit auszuschließen, untersuchte das Team um die Neutrino-Physikerin Elisa Resconi von der TU München und den Astronom und...

Im Focus: First evidence on the source of extragalactic particles

For the first time ever, scientists have determined the cosmic origin of highest-energy neutrinos. A research group led by IceCube scientist Elisa Resconi, spokesperson of the Collaborative Research Center SFB1258 at the Technical University of Munich (TUM), provides an important piece of evidence that the particles detected by the IceCube neutrino telescope at the South Pole originate from a galaxy four billion light-years away from Earth.

To rule out other origins with certainty, the team led by neutrino physicist Elisa Resconi from the Technical University of Munich and multi-wavelength...

Im Focus: Magnetische Wirbel: Erstmals zwei magnetische Skyrmionenphasen in einem Material entdeckt

Erstmals entdeckte ein Forscherteam in einem Material zwei unabhängige Phasen mit magnetischen Wirbeln, sogenannten Skyrmionen. Die Physiker der Technischen Universitäten München und Dresden sowie von der Universität zu Köln können damit die Eigenschaften dieser für Grundlagenforschung und Anwendungen gleichermaßen interessanten Magnetstrukturen noch eingehender erforschen.

Strudel kennt jeder aus der Badewanne: Wenn das Wasser abgelassen wird, bilden sie sich kreisförmig um den Abfluss. Solche Wirbel sind im Allgemeinen sehr...

Im Focus: Neue Steuerung der Zellteilung entdeckt

Wenn eine Zelle sich teilt, werden sämtliche ihrer Bestandteile gleichmässig auf die Tochterzellen verteilt. UZH-Forschende haben nun ein Enzym identifiziert, das sicherstellt, dass auch Zellbestandteile ohne Membran korrekt aufgeteilt werden. Ihre Entdeckung eröffnet neue Möglichkeiten für die Behandlung von Krebs, neurodegenerative Krankheiten, Alterungsprozessen und Virusinfektionen.

Man kennt es aus der Küche: Werden Aceto balsamico und Olivenöl miteinander vermischt, trennen sich die beiden Flüssigkeiten. Runde Essigtropfen formen sich,...

Im Focus: Magnetic vortices: Two independent magnetic skyrmion phases discovered in a single material

For the first time a team of researchers have discovered two different phases of magnetic skyrmions in a single material. Physicists of the Technical Universities of Munich and Dresden and the University of Cologne can now better study and understand the properties of these magnetic structures, which are important for both basic research and applications.

Whirlpools are an everyday experience in a bath tub: When the water is drained a circular vortex is formed. Typically, such whirls are rather stable. Similar...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Interdisziplinäre Konferenz: Diabetesforscher und Bioingenieure diskutieren Forschungskonzepte

13.07.2018 | Veranstaltungen

Conference on Laser Polishing – LaP: Feintuning für Oberflächen

12.07.2018 | Veranstaltungen

Materialien für eine Nachhaltige Wasserwirtschaft – MachWas-Konferenz in Frankfurt am Main

11.07.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Interdisziplinäre Konferenz: Diabetesforscher und Bioingenieure diskutieren Forschungskonzepte

13.07.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Maschinelles Lernen: Neue Methode ermöglicht genaue Extrapolation

13.07.2018 | Informationstechnologie

Fachhochschule Südwestfalen entwickelt innovative Zinklamellenbeschichtung

13.07.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics