Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kompetenzzentrum Straßenkinderpädagogik Patio13 an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg gegründet

30.11.2006
Die Pädagogische Hochschule Heidelberg gründete im März 2006 in Kooperation mit vier deutschen und drei kolumbianischen Hochschulen das internationale, interdisziplinäre und interkonfessionelle Kompetenzzentrum Straßenkinderpädagogik Patio13 (Kompetenzzentrum).

Die wissenschaftliche Einrichtung ist bundesweit einmalig. Derzeit entwickelt das Kompetenzzentrum den Masterstudiengang "Pädagogik für Kinder und Jugendliche der Straße".

Kompetenzzentrum Straßenkinderpädagogik Patio13

Im Kompetenzzentrum kooperieren die Pädagogischen Hochschulen Heidelberg und Freiburg, die Arbeitsbereiche Caritaswissenschaft und Pädagogik im Institut für Praktische Theologie der Universität Freiburg, das Diakoniewissenschaftliche Institut der Universität Heidelberg, die Escuela Normal Superior Maria Auxiliadora in Copacabana bei Medellín (Lehrerausbildung), die Universität von Antioquia in Medellín und die Universität Externado de Colombia in Bogotá. Die bundesweit einmalige wissenschaftliche Einrichtung baut auf den Forschungen der deutsch-kolumbianischen Bildungsinitiative "Patio13 - Schule für Straßenkinder" auf, die seit über fünf Jahren im Innenhof ("patio") eines alten Gebäudes in den Slums von Medellín/Kolumbien Straßenkinder im Lesen und Schreiben, Mathematik und Physik unterrichtet.

Berichten der UNESCO zufolge ist der Mangel an gut ausgebildeten und problematischen Situationen gewachsenen Pädagogen weltweit gravierend. In den Schulen der großen Städte, in Stadtrandgebieten und Slums insbesondere in den armen Ländern, aber auch bei uns werden die Lehrer mit den Folgen des Elends ihrer Schüler und der Gewalt, der sie ausgesetzt sind, nicht fertig. Die herkömmlichen Bildungsangebote greifen kaum, weil sie sich nicht an den Bedürfnissen der Kinder und Jugendlichen ausrichten. Das Kompetenzzentrum Straßenkinderpädagogik Patio13 hat das Ziel, die Forschung in diesem Bereich voranzutreiben, um zielgruppengerechte Lehrmethoden und -instrumente zu entwickeln und damit die Qualität von Bildungsangeboten nachhaltig zu verbessern.

"Wir haben eine Institution geschaffen, an der sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verschiedener Disziplinen mit fachlicher Kompetenz und Erfahrung in Forschung und Lehre der Bildung für schulferne Kinder wie z. B. Straßenkinder widmen können", sagt Prof. Dr. Hartwig Weber, wissenschaftlicher Leiter des Kompetenzzentrums. Arbeitsschwerpunkte des Kompetenzzentrums sind neben der Betreuung und Entwicklung bereits laufender Patio13-Projekte und Forschungsvorhaben, die Initiierung und Begleitung weiterer Forschungsvorhaben, die Entwicklung von Lehr- und Lernmaterialien für bildungsferne Kinder und Jugendliche, die Initiierung und Begleitung pädagogischer Projekte mit bildungsfernen Kindern und Jugendlichen in Kolumbien und in anderen Ländern und die Entwicklung des Masterstudiengangs "Pädagogik für Kinder und Jugendliche der Straße".

Das Kompetenzzentrum informiert je nach Berichtslage in den Patio13-Nachrichten über Bildungsangebote und Forschungen der Bildungsinitiative in Kolumbien und Deutschland. Die deutsche Erstausgabe der Patio13-Nachrichten ist als Download unter www.patio13.de erhältlich.

Neuer Masterstudiengang "Pädagogik für Kinder und Jugendliche der Straße"

Das Kompetenzzentrum Straßenkinderpädagogik Patio13 entwickelt derzeit in Kolumbien und Deutschland federführend einen Masterstudiengang, der Pädagogen und Mitarbeiter von sozialen, kirchlichen und entwicklungsbezogenen Organisationen das Rüstzeug für eine zielgruppengerechte Vermittlung von Grundbildung an bildungsferne Kinder und Jugendliche geben will.

In Deutschland soll der Studiengang in Kooperation mit den Pädagogischen Hochschulen Heidelberg und Freiburg, dem Diakoniewissenschaftlichen Institut der Universität Heidelberg und den Arbeitsbereichen Caritaswissenschaft und Pädagogik der Universität Freiburg angeboten werden. Der Masterstudiengang befindet sich zurzeit in der Entwicklungsphase. Studienorte sind Heidelberg und Freiburg.

In Kolumbien wird der Masterstudiengang "Pädagogik für Kinder und Jugendliche der Straße" im Frühjahr 2007 an der Universidad Externado de Colombia (Bogotá) und dann auch an der Universität von Antioquia in Medellín beginnen.

Förderer

Die Heidelberger Druckmaschinen AG fördert die Bildungsinitiative "Patio13 - Schule für Straßenkinder" seit dem Projektstart im Jahr 2001. Seit etwa einem Jahr bindet das Unternehmen sein Engagement bei Patio13 verstärkt in Projekte der Personalentwicklung ein. Im aktuellen Projekt "Druckwerkstatt" kümmern sich Auszubildende der Heidelberger Druckmaschinen AG um die fachgerechte Versendung einer gebrauchten Druckmaschine nach Medellín, die dort in der Alphabetisierungsarbeit mit Straßenkindern eingesetzt wird. Außerdem werden Stipendiaten aus Kolumbien, die seit Jahren im Projekt Patio13 arbeiten, im Ausbildungszentrum der Heidelberger Druckmaschinen AG im Umgang mit der Druckmaschine unterrichtet.

Die Klaus Tschira Stiftung gGmbH fördert das Kompetenzzentrum Straßenkinderpädagogik mit einer Anschubfinanzierung über 18 Monate. Dank dem großzügigen Engagement der Klaus Tschira Stiftung konnte das Kompetenzzentrum bereits im März dieses Jahres seine Arbeit aufnehmen.

Die Hilfsorganisation Don Bosco Jugend Dritte Welt e.V. ist überzeugt von der innovativen Bildungsarbeit von Patio13. Seit Anfang des Jahres finanziert die Organisation einen Großteil der Bildungsangebote von Patio13 für Straßenkinder in Kolumbien.

Seit dem Jahr 2002 ermöglichen alljährlich Stipendien der Landesstiftung Baden-Württemberg (Baden-Württemberg-Stipendien) und des DAAD kolumbianischen Lehrerstudenten einen Studienaufenthalt in Heidelberg und deutschen Studenten der PH Heidelberg die Arbeit von Patio13 in Kolumbien kennen zu lernen.

Simone Wessely

Für weitere Informationen:
Kompetenzzentrum Straßenkinderpädagogik Patio13
Simone Wessely
Pädagogische Hochschule Heidelberg
Zeppelinstraße 3 (Hintergebäude)
69120 Heidelberg
Tel. 06221 / 477 650
E-Mail wessely@ph-heidelberg.de

Nico Lindenthal M.A. | idw
Weitere Informationen:
http://www.ph-heidelberg.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Spannende Experimente mit Astro-Alex im All
04.06.2018 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

nachricht Jeder Zweite nimmt mindestens einmal im Jahr an einer Weiterbildung teil
24.05.2018 | Deutsches Institut für Erwachsenenbildung - Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

Noch mehr Reichweite oder noch mehr Nutzlast - das wünschen sich Fluggesellschaften für ihre Flugzeuge. Wegen ihrer hohen spezifischen Steifigkeiten und Festigkeiten kommen daher zunehmend leichte Faser-Kunststoff-Verbunde zum Einsatz. Bei Rümpfen oder Tragflächen sind permanent Innovationen in diese Richtung zu beobachten. Um dieses Innovationsfeld auch für Flugzeugräder zu erschließen, hat das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF jetzt ein neues EU-Forschungsvorhaben gestartet. Ziel ist die Entwicklung eines ersten CFK-Bugrads für einen Airbus A320. Dabei wollen die Forscher ein Leichtbaupotential von bis zu 40 Prozent aufzeigen.

Faser-Kunststoff-Verbunde sind in der Luftfahrt bei zahlreichen Bauteilen bereits das Material der Wahl. So liegt beim Airbus A380 der Anteil an...

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

22.06.2018 | Materialwissenschaften

Lernen und gleichzeitig Gutes tun? Baufritz macht‘s möglich!

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

GFOS und skip Institut entwickeln gemeinsam Prototyp für Augmented Reality App für die Produktion

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics