Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"Karriereturbo" mit hoher Teilnehmerzufriedenheit

24.10.2006
ESSEC & MANNHEIM Executive MBA schneidet im weltweiten Financial-Times-Ranking stark ab

Mannheim Business School und französische Elite-Wirtschaftshochschule ESSEC werden mit ihrem gemeinsamen Management-Studiengang auf Rang 31 geführt - Top-Ten-Platzierungen in den Kategorien "Karrierefortschritt" und "Teilnehmerzufriedenheit" - Erste Notierung in einem Ranking außerhalb Deutschlands

Erstmals wird die Mannheim Business School in einem internationalen Ranking geführt. In der am heutigen Montag in der Financial Times (FT) erschienenen Rangliste der weltweit besten Executive-MBA-Programme nimmt der "ESSEC & MANNHEIM Executive MBA" Platz 31 ein und lässt dabei eine große Zahl seit Jahren am internationalen Markt etablierter Anbieter aus Nordamerika, Europa, Asien und Australien hinter sich. Hervorragend schneidet das Programm, das die Mannheim Business School gemeinsam mit der französischen Wirtschaftshochschule ESSEC für Manager mit fünf bis fünfzehn Jahren Berufserfahrung anbietet, insbesondere in zwei Kategorien ab: Im Bereich "Karrierefortschritt ehemaliger Teilnehmerinnen und Teilnehmer" belegt es Platz drei und in punkto Teilnehmerzufriedenheit, die durch die Erreichung persönlicher Karriereziele gemessen wird, kommt es auf Platz zehn.

Das FT-Ranking gilt weltweit als der der umfassendste und bedeutendste Bestenkatalog für Management-Studiengänge. Seine Hauptbeurteilungskriterien sind Gehalts- und Karrieredaten ehemaliger Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie Struktur, Internationalität und Forschungsleistung der Hochschulen. Die Platzierung bestätigt das gute Abschneiden der Mannheim Business School im europäischen Business-School-Ranking des Magazins "karriere" im Juli 2006: Die von der Verlagsgruppe herausgegebene Publikation hatte Mannheim als mit Abstand beste deutsche Institution auf Rang neun gelistet.

... mehr zu:
»Business »ESSEC »MANNHEIM »School

"Dieses Ergebnis ist zweifelsohne ein bedeutender Meilenstein in der Entwicklung unserer Business School", betont Professor Dr. Dr. h.c. mult. Otto H. Jacobs, Geschäftsführer der Mannheim Business School gGmbH. "Unser erklärtes strategisches Ziel ist es, bis zum Jahr 2010 zu den besten zehn europäischen Anbietern und weltweit zu den Top 40 zu gehören. Beides haben wir mit den Ergebnissen der Rankings von 'karriere' und Financial Times schon erfüllt. Aber wir wissen natürlich, dass es in einem umkämpften Markt erheblicher Anstrengungen bedarf, diese Position zu halten und auszubauen", so Jacobs.

Die Mannheim Business School gGmbH ist das organisatorische Dach für Management-Weiterbildung an der Fakultät für Betriebswirtschaftslehre der Universität Mannheim, mit der sie personell eng verflochten ist. Derzeit bilden zwei internationale, komplett englischsprachige MBA-Programme ihre Angebotspalette: Zum einen das berufsbegleitende Teilzeitprogramm "ESSEC & MANNHEIM Executive MBA", das Führungskräften unterschiedlicher Branchen, akademischer Backgrounds und Nationalitäten berufsbegleitend das Rüstzeug für eine Karriere im internationalen Top-Management vermittelt und das in zwei Zeitformaten ("Modular" und "Weekend") belegt werden kann. Zum anderen den einjährigen Vollzeitstudiengang "The European MBA", den sie seit 2002 gemeinsam mit der französischen Elite-Wirtschaftshochschule ESSEC, der renommierten britischen Warwick Business School und seit 2005 auch mit der dänischen Copenhagen Business School für Young Professionals mit mindestens drei Jahren Berufserfahrung anbietet. Zusätzlich entwickelt sie maßgeschneiderte Weiterbildungsprogramme für Unternehmen.

Weitere Informationen im Internet:

Mannheim Business School:
http://www.mannheim-business-school.com
ESSEC & MANNHEIM Executive MBA:
http://www.essec-mannheim.com
Financial Times:
http://www.ft.com/businesseducation
Digitales Fotomaterial und das komplette Ranking sind auf Anfrage erhältlich.

Ralf Bürkle | idw
Weitere Informationen:
http://www.mannheim-business-school.com
http://www.ft.com/businesseducation
http://www.essec-mannheim.com

Weitere Berichte zu: Business ESSEC MANNHEIM School

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Das Reifungsmuster des Hippokampus steuert die menschliche Gedächtnisentwicklung
23.07.2018 | Max-Planck-Institut für Bildungsforschung

nachricht Lehrerbildung für die digitale Welt
17.07.2018 | Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics