Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

BMBF setzt verstärkt auf Förderung der Hochbegabten

18.04.2006


Forschungsministerin Annette Schavan: "Wir brauchen eine Leistungselite"



Hochbegabte Studenten sollen in Deutschland stärker gefördert werden als jemals zuvor. Das kündigte Bundesforschungsministerin Annette Schavan am Freitag in Berlin an. "Wir wollen künftig ein Prozent aller Studenten mit Stipendien gezielt unterstützen", sagte Schavan. Das entspricht einer Steigerung um die Hälfte, derzeit profitieren rund 0,7 Prozent aller Studenten von der Hochbegabtenförderung. Dieses Ziel sei bis zum Ende der Legislaturperiode im Jahr 2009 zu erreichen. Bereits für dieses Jahr plant das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), die Mittel für die Förderung von Hochbegabten deutlich zu erhöhen - um 7,2 Millionen Euro auf 87,7 Millionen Euro. In den kommenden Jahren werde es weitere Aufstockungen dieses Haushaltspostens geben.



"Wir müssen alles tun, damit hoch qualifizierte junge Leute bei uns ihre Chance sehen", sagte die Ministerin. "Die Zukunft unseres Landes hängt in starkem Maße davon ab, wie gut es uns gelingt, eine Leistungselite aufzubauen." Der Begabtenförderung komme eine zentrale Rolle zu. "Es geht nicht darum, einzelne Studenten für gute Noten zu belohnen", ergänzte Schavan. "Vielmehr möchten wir erreichen, dass junge Menschen eine Karriere machen, die ihren Fähigkeiten entspricht." Die Führungskräfte der Zukunft sollten möglichst bei der Entwicklung ihrer gesamten Persönlichkeit unterstützt werden.

Die Arbeit der Begabtenförderungswerke geht deshalb auch weit über die finanzielle Unterstützung der Studenten hinaus. Wichtig ist den Stiftungen auch die ideelle und die persönliche Förderung. Dazu gehört die Unterstützung durch Vertrauensdozenten, die gezielte Förderung der Sozialkompetenz und weiterer "soft skills", die auf dem Arbeitsmarkt Wettbewerbsvorteile versprechen.

Der Vielseitigkeit der Begabungen tragen in Deutschland elf staatlich geförderte Begabtenförderungswerke Rechnung. Dazu gehören außer der weltanschaulich ungebundenen Studienstiftung des Deutschen Volkes zwei kirchliche Werke sowie Stiftungen von politischen Parteien und Tarifvertragsparteien.

Pressereferat | BMBF - Newsletter
Weitere Informationen:
http://www.bmbf.de/

Weitere Berichte zu: Begabtenförderungswerk Leistungselite Stiftungen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Das Reifungsmuster des Hippokampus steuert die menschliche Gedächtnisentwicklung
23.07.2018 | Max-Planck-Institut für Bildungsforschung

nachricht Lehrerbildung für die digitale Welt
17.07.2018 | Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Im Focus: Der Roboter als „Tankwart“: TU Graz entwickelt robotergesteuertes Schnellladesystem für E-Fahrzeuge

Eine Weltneuheit präsentieren Forschende der TU Graz gemeinsam mit Industriepartnern: Den Prototypen eines robotergesteuerten CCS-Schnellladesystems für Elektrofahrzeuge, das erstmals auch das serielle Laden von Fahrzeugen in unterschiedlichen Parkpositionen ermöglicht.

Für elektrisch angetriebene Fahrzeuge werden weltweit hohe Wachstumsraten prognostiziert: 2025, so die Prognosen, wird es jährlich bereits 25 Millionen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt

13.08.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung in der chemischen Industrie

09.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Macht Sinn: Fraunhofer entwickelt Sensorsystem für KMU

15.08.2018 | Energie und Elektrotechnik

Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

15.08.2018 | Informationstechnologie

FKIE-Wissenschaftler präsentiert neuen Ansatz zur Detektion von Malware-Daten in Bilddateien

15.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics