Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Startschuss für die Fraunhofer Talent School

10.04.2006


Mit der Talent School startet die Fraunhofer-Gesellschaft eine Initiative, die begabten Schülerinnen und Schülern eine Plattform bietet, anwendungsorientierte Forschung hautnah zu erleben. Geplant sind neun dreitägige Workshops im Fraunhofer-Haus in München. Auftakt für die erste Runde war am Sonntag, 9. April.



Sonntag Vormittag: Im Münchner Fraunhofer-Haus treffen sich Teilnehmer aus ganz Deutschland zur Talent School. Sie alle haben ein strenges Auswahlverfahren bestanden, um zunächst an einer der deutschen JuniorAkademien teilzunehmen. Diese Sommerschulen sind ein außerschulisches Programm zur Förderung begabter Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I. Darauf aufbauend werden in der Talent School Wissen und Fähigkeiten erweitert und erprobt.

... mehr zu:
»School »Talent


Unter den Jugendlichen herrscht gespannte Erwartung: Was geschieht wohl in den drei Workshops? Thema 1 ist "Tissue Engineering" - moderne Technologien, die helfen, menschliches Gewebe wie zum Beispiel Haut oder Knorpel außerjalb des Körpers herzustellen. Prof. Dr. Heike Mertsching vom Fraunhofer-Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB wird den Mädchen und Jungen erläutern, wie das funktioniert. In der Arbeitsgruppe "Hier geht’s zum Film" erklärt Achim Kapusta vom Fraunhofer-Institut für Digitale Medienkommunikation IMK welche neuen Wege die Digitalisierung in der Film- und Videoproduktion eröffnet. Im dritten Workshop, der sich mit dem Thema "Vom Subjekt zur Kommunikation" beschäftigt, können sich die Schülerinnen und Schüler mit den historischen und kulturwissenschaftlichen Aspekten des Subjektbegriffs und der Kommunikation auseinandersetzen. Geleitet wird diese Gruppe von der Dr. Alexandra Pätzold.

Ausgangspunkt für die Talent School waren mehrere Überlegungen etwa die Fragen: Wie fördern und fordern wir Kinder, damit sie mehr Spaß an der Schule haben? Wie schaffen wir es, dass sie Naturwissenschaften - Chemie, Physik, Mathematik - mit Freude und Begeisterung entdecken? Mit der Initiative will Fraunhofer einen Anstoß für breite Nachahmerprojekte in Deutschland geben. Prof. Dr. Hans-Jörg Bullinger, Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft, hat den Auftakt zur Talent School mit dem Appell an Politik, Wirtschaft und Gesellschaft verknüpft, jetzt eine neue - jugendliche - "Allianz der Besten" zu schmieden: "Die Zeit ist reif für eine neue Allianz der Besten in Deutschland", so Prof. Dr. Bullinger. "Weil Deutschland mehr Raum braucht für einen offenen Umgang nicht allein mit der wichtigen Frage der Integration, sondern gerade auch mit der noch viel wichtigeren Frage: Wie fördern wir den Forscherdrang unseres Nachwuchses in Deutschland?"

Hier setzt die Talent School an: Es geht darum, dass die Besten der jungen Talente die Faszination angewandter Forschung hautnah erleben und gleichzeitig ihre Fähigkeiten auf spielerische Weise ausprobieren können. "In einem Land ohne Rohstoffe ist der Forschergeist unserer Kinder das beste Kapital", so Bullinger.

Weitere Termine für die Fraunhofer Talent School sind: 16. bis 18. Juni 2006 und 1. bis 3. Oktober 2006. Themen die dann auf dem Programm stehen sind "Intelligente Warnsensoren für vereiste Fahrbahnen", "Medizin und Bildverarbeitung" sowie "Lösung komplexer Gleichungssysteme". Insgesamt 110 interessierte Jugendliche können 2006 an den Workshops teilnehmen, je nach Kurs stehen 10 bis 12 Plätze zu Verfügung. Untergebracht werden die Jugendlichen in der Jugendherberge Burg Schwaneck in Pullach.

Ansprechpartnerin:
Dr. Birgit Geiselbrechtinger
Telefon: 0 89 / 12 05-21 10
Fax: 089 / 12 05-75 23
birgit.geiselbrechtinger@
zv.fraunhofer.de

Fraunhofer-Gesellschaft
Talent School - Scholarship
Programm
Hansastraße 27c
80686 München

Beate Koch | idw
Weitere Informationen:
http://www.fraunhofer.de/fhg/jobs/students

Weitere Berichte zu: School Talent

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht UKE-Wissenschaftler erforschen frühe Weichenstellung für komplexes Lernen
13.11.2018 | Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

nachricht Digitalisierung: Schulprojekt des Zweckverbandes Breitband Altmark geht in die Auswertungsrunde
02.11.2018 | Zweckverband Breitband Altmark (ZBA)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Rasende Elektronen unter Kontrolle

Die Elektronik zukünftig über Lichtwellen kontrollieren statt Spannungssignalen: Das ist das Ziel von Physikern weltweit. Der Vorteil: Elektromagnetische Wellen des Licht schwingen mit Petahertz-Frequenz. Damit könnten zukünftige Computer eine Million Mal schneller sein als die heutige Generation. Wissenschaftler der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) sind diesem Ziel nun einen Schritt nähergekommen: Ihnen ist es gelungen, Elektronen in Graphen mit ultrakurzen Laserpulsen präzise zu steuern.

Eine Stromregelung in der Elektronik, die millionenfach schneller ist als heutzutage: Davon träumen viele. Schließlich ist die Stromregelung eine der...

Im Focus: UNH scientists help provide first-ever views of elusive energy explosion

Researchers at the University of New Hampshire have captured a difficult-to-view singular event involving "magnetic reconnection"--the process by which sparse particles and energy around Earth collide producing a quick but mighty explosion--in the Earth's magnetotail, the magnetic environment that trails behind the planet.

Magnetic reconnection has remained a bit of a mystery to scientists. They know it exists and have documented the effects that the energy explosions can...

Im Focus: Eine kalte Supererde in unserer Nachbarschaft

Der sechs Lichtjahre entfernte Barnards Stern beherbergt einen Exoplaneten

Einer internationalen Gruppe von Astronomen unter Beteiligung des Max-Planck-Instituts für Astronomie in Heidelberg ist es gelungen, beim nur sechs Lichtjahre...

Im Focus: Mit Gold Krankheiten aufspüren

Röntgenfluoreszenz könnte neue Diagnosemöglichkeiten in der Medizin eröffnen

Ein Präzisions-Röntgenverfahren soll Krebs früher erkennen sowie die Entwicklung und Kontrolle von Medikamenten verbessern können. Wie ein Forschungsteam unter...

Im Focus: Ein Chip mit echten Blutgefäßen

An der TU Wien wurden Bio-Chips entwickelt, in denen man Gewebe herstellen und untersuchen kann. Die Stoffzufuhr lässt sich dabei sehr präzise dosieren.

Menschliche Zellen in der Petrischale zu vermehren, ist heute keine große Herausforderung mehr. Künstliches Gewebe herzustellen, durchzogen von feinen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Kalikokrebse: Erste Fachtagung zu hochinvasiver Tierart

16.11.2018 | Veranstaltungen

Können Roboter im Alter Spaß machen?

14.11.2018 | Veranstaltungen

Tagung informiert über künstliche Intelligenz

13.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Mikroplastik in Kosmetik

16.11.2018 | Studien Analysen

Neue Materialien – Wie Polymerpelze selbstorganisiert wachsen

16.11.2018 | Materialwissenschaften

Anomale Kristalle: ein Schlüssel zu atomaren Strukturen von Schmelzen im Erdinneren

16.11.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics