Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mehr Effizienz in der Wertschöpfungskette

10.01.2006


Nachdem bereits das erste Hochschulseminar "Beschaffung und Supply-Chain-Management" zusammen von BayTech und dem Georg-Simon-Ohm Management-Institut (GSO-MI) erfolgreich gestartet ist, laufen nun schon die Vorbereitungen zu einem weiteren Durchgang. Zweisemestrig und berufsbegleitend werden Praktiker aus Einkauf und Logistik für die Zusammenarbeit mit Lieferanten fit gemacht. Diesmal finden die Kurse in München statt. Die Belange auswärtiger Teilnehmer sind rundum berücksichtigt. Start ist am 17. Februar. Erfolgreiche Absolventen erhalten das Hochschulzertifikat "Supply Chain Manager (FH)" der Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule Nürnberg.



Unter der so genannten "Supply Chain" verstehen die Wirtschaftswissenschaften die Wertschöpfungskette vom Rohstoff bis zum fertigen Produkt. Im Wettbewerb um niedrigere Kosten, kürzere Entwicklungs- und Produktionszeiten sowie bessere Produkt- und Servicequalität gewinnt die Zusammenarbeit mit den Lieferanten immer mehr an Bedeutung und ist ein wesentlicher Schlüssel zum Unternehmenserfolg. In vielen Unternehmen stellen Einkauf und Supply Chain Management den zentralen Kostenhebel dar. Mit sinkender Wertschöpfungstiefe bedeuten selbst unscheinbare Einsparungen im Einkauf erhebliche Gewinnsteigerungen. In einer branchenübergreifenden Studie zeigte die Beratungsgesellschaft Bain&Company beispielhaft, dass die Senkung der Materialkosten von nur einem Prozentpunkt den Betriebsgewinn durchschnittlich um 18 Prozent steigen lässt.

... mehr zu:
»Einkauf »Wertschöpfungskette


Entwicklungen erfordern neue Strategien

Exzellenz in der Supply Chain erfordert eine unternehmensweit abgestimmte Zusammenarbeit mit den Lieferanten in Bezug auf Produktdesign, Qualitätsmanagement, globale Verfügbarkeit und Kosteneffizienz der Bestell- und Versorgungsprozesse. Effektives "Supply-Chain-Management" zielt also auf die ganzheitliche Optimierung der Schnittstelle des Unternehmens mit seinen Lieferanten und teils sogar mit den Vorlieferanten. Diese Entwicklungen führen zu völlig neuen Anforderungen an die Mitarbeiter im Einkauf, in der Logistik oder in den weiteren Aufgabenfeldern des Supply-Chain-Managements. Neue Aufgaben sind beispielsweise die Gestaltung und Steuerung komplexer Versorgungsprozesse, die abteilungsübergreifende Koordination von Schnittstellen mit Lieferanten oder die Entwicklung und Umsetzung von Beschaffungsmarkt- und Lieferantenstrategien.

Weiterbildung auf Hochschulniveau startet Mitte Februar

Ab 17. Februar offerieren das Georg-Simon-Ohm Management-Institut und BayTech, das Netzwerk für Projekte zwischen Wirtschaft und Hochschulen der BayernInnovativ GmbH, die zweite Auflage des erfolgreichen Seminars "Beschaffung und Supply Chain Management". Unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Gerhard Heß, im Fachbereich Betriebswirtschaft der FH Nürnberg zuständig für die Lehrgebiete "Supply Management" und "Logistik", werden in zwei Semestern Praktiker auf die wichtigen Anforderungen einer effizienten Steuerung der Supply Chain vorbereitet. Bereits im ersten Seminar, das augenblicklich noch läuft, gab es viele positive Teilnehmer-Stimmen, die das Ambiente und die Kursinhalte sehr lobten.

Die Weiterbildung findet berufsbegleitend an Wochenenden, sprich freitags und samstags, statt, so dass die Teilnahme auch neben dem regulären Arbeitsalltag möglich ist. Veranstaltungsort ist diesmal das Schulungszentrum der MAN in München-Karlsfeld. Für "Praktiker auf Hochschulniveau" lautet die Devise und zielt auf umfassende, fundierte und umsetzungsorientierte Vermittlung von Wissen und Fähigkeiten zur erfolgreichen Gestaltung und Steuerung von modernen Einkaufs- und Beschaffungsprozessen. Die Kurse orientieren sich dabei sehr stark an der täglichen Berufspraxis. In zwei Semestern können die Teilnehmer die einzelnen behandelten Themen parallel in ihrem Unternehmen erproben und Anwendungserfahrungen unter fachkundiger Anleitung diskutieren.

Hochkarätige Dozenten aus Hochschule und Berufspraxis behandeln in zwölf Seminareinheiten (zu je zwei Tagen) aktuellste Themen: So stehen unter anderem "Beschaffungs- und Materialfeldstrategien", "Lieferantenmanagement", "Global Sourcing", "Materialversorgung", "E-Procurement" oder etwa "Qualitätsmanagement in der Supply Chain" auf dem Programm. Die Teilnehmer erhalten systematische Überblicke über grundlegende Konzepte und Entwicklungen, aktualisieren und vertiefen dabei ihr Wissen und praktizieren modernste Methoden und Instrumente der Beschaffung. Nach zwei Semestern endet die Weiterbildung mit einer Abschlussprüfung. Erfolgreichen Absolventen verleiht die FH Nürnberg dann das Hochschulzertifikat "Supply Chain Manager (FH)".

Jetzt anmelden
Anmeldungen und Infos ab sofort bei Stefanie Prosiegel, GSO-MI, Tel. 09 11 / 94 11 99 26 oder stefanie.prosiegel@fh-nuernberg.de. Alle weiteren Infos auch im Internet unter www.gso-bsm.de.

Marc Briele | idw
Weitere Informationen:
http://www.fh-nuernberg.de
http://www.gso-bsm.de

Weitere Berichte zu: Einkauf Wertschöpfungskette

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Das Schulbuch wird digital
21.08.2019 | Universität Siegen

nachricht Forschungsunterstützung durch Ghostwriter
21.08.2019 | Dr. Franke / Thoxan

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fraunhofer FHR zeigt kontaktlose, zerstörungsfreie Qualitätskontrolle von Kunststoffprodukten auf der K 2019

Auf der K 2019, der Weltleitmesse für die Kunststoff- und Kautschukindustrie vom 16.-23. Oktober in Düsseldorf, demonstriert das Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR das breite Anwendungsspektrum des von ihm entwickelten Millimeterwellen-Scanners SAMMI® im Kunststoffbereich. Im Rahmen des Messeauftritts führen die Wissenschaftler die vielseitigen Möglichkeiten der Millimeterwellentechnologie zur kontaktlosen, zerstörungsfreien Prüfung von Kunststoffprodukten vor.

Millimeterwellen sind in der Lage, nicht leitende, sogenannte dielektrische Materialien zu durchdringen. Damit eigen sie sich in besonderem Maße zum Einsatz in...

Im Focus: Solving the mystery of quantum light in thin layers

A very special kind of light is emitted by tungsten diselenide layers. The reason for this has been unclear. Now an explanation has been found at TU Wien (Vienna)

It is an exotic phenomenon that nobody was able to explain for years: when energy is supplied to a thin layer of the material tungsten diselenide, it begins to...

Im Focus: Rätsel gelöst: Das Quantenleuchten dünner Schichten

Eine ganz spezielle Art von Licht wird von Wolfram-Diselenid-Schichten ausgesandt. Warum das so ist, war bisher unklar. An der TU Wien wurde nun eine Erklärung gefunden.

Es ist ein merkwürdiges Phänomen, das jahrelang niemand erklären konnte: Wenn man einer dünnen Schicht des Materials Wolfram-Diselenid Energie zuführt, dann...

Im Focus: Wie sich Reibung bei topologischen Isolatoren kontrollieren lässt

Topologische Isolatoren sind neuartige Materialien, die elektrischen Strom an der Oberfläche leiten, sich im Innern aber wie Isolatoren verhalten. Wie sie auf Reibung reagieren, haben Physiker der Universität Basel und der Technischen Universität Istanbul nun erstmals untersucht. Ihr Experiment zeigt, dass die durch Reibung erzeugt Wärme deutlich geringer ausfällt als in herkömmlichen Materialien. Dafür verantwortlich ist ein neuartiger Quantenmechanismus, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift «Nature Materials».

Dank ihren einzigartigen elektrischen Eigenschaften versprechen topologische Isolatoren zahlreiche Neuerungen in der Elektronik- und Computerindustrie, aber...

Im Focus: An ultrafast glimpse of the photochemistry of the atmosphere

Researchers at Ludwig-Maximilians-Universitaet (LMU) in Munich have explored the initial consequences of the interaction of light with molecules on the surface of nanoscopic aerosols.

The nanocosmos is constantly in motion. All natural processes are ultimately determined by the interplay between radiation and matter. Light strikes particles...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Verletzungen des Sprunggelenks immer ärztlich abklären lassen

16.10.2019 | Veranstaltungen

Digitalisierung trifft Energiewende

15.10.2019 | Veranstaltungen

Bauingenieure im Dialog 2019: Vorträge stellen spannende Projekte aus dem Spezialtiefbau vor

15.10.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Verletzungen des Sprunggelenks immer ärztlich abklären lassen

16.10.2019 | Veranstaltungsnachrichten

Fraunhofer FHR zeigt kontaktlose, zerstörungsfreie Qualitätskontrolle von Kunststoffprodukten auf der K 2019

16.10.2019 | Messenachrichten

Es braucht mehr als einen globalen Eindruck, um einen Fisch zu bewegen

16.10.2019 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics