Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Uni-Examen - der Weg zum Erfolg / Monster.de-Umfrage: Universitätsabschluss ist für 37 Prozent der Karriereeinstieg

17.09.2001


Ein Universitätsabschluss ist für eine Mehrheit der Beschäftigten nach wie vor der Schlüssel zum beruflichen Erfolg. Wie eine vor wenigen Tagen abgeschlossene Online-Umfrage von Monster.de, dem weltweit größten Karriere-Netzwerk im Internet, ergab, halten 37 Prozent der Befragten das Universitätsexamen - gleich welcher fachlichen Ausrichtung - für den besten Einstieg in eine erfolgreiche Karriere.

Die Frage "Welche der folgenden Ausbildungen bringt Sie beruflich  am weitesten?" beantworteten 27 Prozent der Umfrageteilnehmer mit dem Fachhochschulabschluss. 18 Prozent der Befragten sprachen sich für praxisnahe Aus- und Weiterbildungsprogramme (wie zum Beispiel Fremdsprachenkurse oder Computerlehrgänge) aus. 15 Prozent sind der Meinung, die klassische Berufsausbildung mit der Kombination von Lehre und Berufsschule sei der geeignetste Weg zum Erfolg im Job.

"Je höher die berufliche Qualifikation, umso größer die Karrierechancen", fasst Monster.de-Geschäftsführer Gunther Batzke das aktuelle Umfrageergebnis zusammen. "Und Bildung macht sich tatsächlich auch bezahlt", ergänzt er unter Hinweis auf eine jüngst veröffentlichte Studie der Unternehmensberatung Kienbaum, nach der beispielsweise das Jahresgehalt von Geschäftsführern mit Universitätsabschluss im Durchschnitt um rund 16,5 Prozent über den jährlichen Bezügen von Geschäftsführern liegt, die lediglich einen Haupt- oder Realschulabschluss vorweisen können. 

Insgesamt beteiligten sich rund 4.300 Internetnutzer an der Monster.de-Umfrage.

Monster-Umfrage:  Welche Ausbildung bringt Sie beruflich am weitesten?

Abschluss                          Stimmen     Anteil

Universitätsabschluss              1632        37 %

Fachhochschulabschluss         1168        27 %

Konkrete Weiterbildungskurse

(Fremdsprachen, Computer...)    813        18 %
Fachausbildung

(Lehre/Berufsschule)                  690        16 %

Monster ist mit über 1 Million Stellenangeboten, mehr als 12,5 Millionen Lebensläufen und 29,5 Millionen Visits monatlich das weltweit größte Karriere-Netzwerk im Internet. Seit der Übernahme von Jobline International im Juli 2001 umfasst das globale Monster-Netzwerk nationale Websites mit lokalen Inhalten in insgesamt 21 Ländern auf vier Kontinenten. Auf den deutschen Websites des Karriere-Netzwerks finden Unternehmen mehr als 163.000 Lebensläufe von Stellensuchenden. Monster gehört zu TMP Worldwide, dem globalen Marktführer für Online Recruitment und Personalmarketing. TMPW, eines der größten Personalberatungs-Unternehmen der Welt, beschäftigt über 10.500 Mitarbeiter in 34 Ländern. Über 90 der 100 größten und mehr als 480 der 500 größten Unternehmen weltweit nehmen die Dienste von TMP Worldwide in Anspruch.

Kai-Uwe Kaufmann | ots
Weitere Informationen:
http://www.monster.de

Weitere Berichte zu: Karriere-Netzwerk Universitätsabschluss

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Mit der „Virtual Reality“-Brille durch den Knochen spazieren
26.06.2019 | Justus-Liebig-Universität Gießen

nachricht Lernen in virtuellen Räumen
11.06.2019 | Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: MOF@SAW oder: Nanobeben und molekulare Schwämmchen zum Wiegen und Trennen winzigster Massen

Augsburger Chemiker und Physiker berichten, wie ihnen die extrem schwierige Trennung von Wasserstoff und Deuterium in einem Gasgemisch gelungen ist.

Dank der hier vor Ort entwickelten und bereits vielfach angewendeten Surface Acoustic Waves-Technologie (SAW) ist die Universität Augsburg international als...

Im Focus: MOF@SAW: Nanoquakes and molecular sponges for weighing and separating tiny masses

Augsburg chemists and physicists report how they have succeeded in the extremely difficult separation of hydrogen and deuterium in a gas mixture.

Thanks to the Surface Acoustic Wave (SAW) technology developed here and already widely used, the University of Augsburg is internationally recognized as the...

Im Focus: Bessere Wärmeleitfähigkeit durch geänderte Atomanordnung

Die Anpassung der Wärmeleitfähigkeit von Materialien ist eine aktuelle Herausforderung in den Nanowissenschaften. Forschende der Universität Basel haben mit Kolleginnen und Kollegen aus den Niederlanden und Spanien gezeigt, dass sich allein durch die Anordnung von Atomen in Nanodrähten atomare Vibrationen steuern lassen, welche die Wärmeleitfähigkeit bestimmen. Die Wissenschaftler veröffentlichten die Ergebnisse kürzlich im Fachblatt «Nano Letters».

In der Elektronik- und Computerindustrie werden die Komponenten immer kleiner und leistungsfähiger. Problematisch ist dabei die Wärmeentwicklung, die durch...

Im Focus: Better thermal conductivity by adjusting the arrangement of atoms

Adjusting the thermal conductivity of materials is one of the challenges nanoscience is currently facing. Together with colleagues from the Netherlands and Spain, researchers from the University of Basel have shown that the atomic vibrations that determine heat generation in nanowires can be controlled through the arrangement of atoms alone. The scientists will publish the results shortly in the journal Nano Letters.

In the electronics and computer industry, components are becoming ever smaller and more powerful. However, there are problems with the heat generation. It is...

Im Focus: Nanopartikel mit neuartigen elektronischen Eigenschaften

Forscher der FAU haben Konzept zur Steuerung von Nanopartikeln entwickelt

Die optischen und elektronischen Eigenschaften von Aluminiumoxid-Nanopartikeln, die eigentlich elektronisch inert und optisch inaktiv sind, können gesteuert...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Ein Schlüsselelement der Umwelt: Phosphor

22.07.2019 | Veranstaltungen

Testzone für die KI-gestützte Produktion

18.07.2019 | Veranstaltungen

„World Brain Day“ zum Thema Migräne: individualisierte Therapie statt Schmerzmittelübergebrauch

18.07.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Programmierbare Strukturdynamik

22.07.2019 | Biowissenschaften Chemie

MOF@SAW oder: Nanobeben und molekulare Schwämmchen zum Wiegen und Trennen winzigster Massen

22.07.2019 | Physik Astronomie

FH Dortmund entwickelt für das CERN

22.07.2019 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics