Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Studium Versorgungstechnik ebnet Weg zu beruflich interessanten Tätigkeitsfeldern

04.07.2005


Wer die Meldungen der Medien in den vergangenen Tagen angesichts der explodierenden Preiserhöhungen für Öl- und Gas verfolgt hat, der kann die Verlautbarungen der Unternehmen nachvollziehen, die im Bereich regenerative Energien einen starken Aufwind prognostizieren. Ingenieure der Versorgungstechnik sind deshalb zunehmend auf den globalen Arbeitsmärkten gefragt.



Eine hochqualifizierte praxisnahe Ingenieurausbildung mit dem Abschluss "Bachelor of Engineering" bieten die international ausgerichteten Studiengänge des Fachbereichs Versorgungstechnik der Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel. Auch der Masterabschluss ist möglich. "Aufgrund des hohen Ausbildungsniveaus ebnen wir unseren Absolventen den Weg zu beruflich interessanten Tätigkeitsfeldern", so Dekanin Prof. Dr. Carmen Genning.



Bio- and Environmental Engineering

- ein dreijähriger Studiengang, der erstmals zu Beginn des kommenden Wintersemesters startet. Wer zwei Jahre länger studiert, kann den Master-Abschluss erlangen. Das Studium befähigt die Absolventen für Managementaufgaben im Bereich der Umweltüberwachung bei Dienststellen des öffentlichen Gesundheitswesens, technischen Überwachungsvereinen, in privaten Laboren sowie in den Umweltabteilungen der Industrie. Darüber hinaus qualifiziert das Studium für den Betrieb von Ver- und Entsorgungsanlagen, Arbeiten in Genehmigungs- und Aufsichtsbehörden, bei entsorgungspflichtigen Gebietskörperschaften und den Zweckverbänden. Weitere Arbeitsfelder sind der Immissions- und Lärmschutz, Beauftragtenfunktionen für Immissionsschutz, Gewässerschutz und Abfall in der Industrie oder beratender Ingenieurbüros, Optimierung biotechnologischer Verfahren, Betrieb von Anlagen zur Aufbereitung von Gas und Wasser, stoffliche und energetische Nutzung von Abfällen und Altwässern, biotechnologische Erzeugung von Energieträgern wie Methan und Wasserstoff.

Versorgungstechnik

Dieser sechssemestrige Bachelor-Studiengang mit der Vertiefungsmöglichkeit Technische Gebäudeausrüstung befähigt seine Absolventen zu führenden Tätigkeiten in Planungsbüros, ausführenden Firmen, Versorgungsunternehmen, Energiedienstleistern und der Industrie. Hier gilt es, Aufgaben des Planens, Überwachens und Betriebs von Anlagen der Versorgungs- und Energietechnik wirtschaftlich, betriebssicher und umweltschonend zu lösen.

Versorgungstechnik im Praxisverbund

"Alles in einem" lautet das Motto dieses zehnsemestrigen dualen Bachelor-Studiengangs, der in Zusammenarbeit mit der Handwerkskammer Braunschweig und der Innung für Sanitär-, Heizungs-, Klima- und Klempnertechnik Wolfenbüttel Studierenden die betriebliche Ausbildung und das Studium zugleich bietet. Die duale Ausbildung ermöglicht den Absolventen, sich in die Handwerksrolle eintragen zu lassen und die Leitung eines ausführenden Betriebs im Bereich Heizungs-/Lüftungs- und Gas-/Wasserinstallation oder artverwandter Sparten zu übernehmen.

Technische Unternehmensführung

Vier Semester benötigt man in der Regel für diesen kostenpflichtigen Weiterbildungsstudiengang, der sich vorwiegend an Ingenieure mit erster Berufserfahrung richtet. Schwerpunkt dieses Studiums ist die ergänzende Vermittlung von Kenntnissen betriebswirtschaftlicher, rechtlicher, organisatorischer und psychologisch/sozialer Kenntnisse und der entsprechenden Managementwerkzeuge. Auch die Belegung einzelner Seminare ist möglich, zum Beispiel für diejenigen, die ihr fachliches Wissen auffrischen wollen. Nach erfolgreichem Studienabschluss wird der internationale Titel "Master of Engineering in Technical Management" verliehen. Der Studienabschluss ermöglicht Absolventen den Zugang zum höheren Dienst.

Bewerbungsschluss ist der 15. Juli 2005. Weitere Informationen zum Studienangebot Versorgungstechnik im Internet unter >www.fh-wolfenbuettel.de/fbv/

Kontakt
Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel
Zentrale Studienberatung
Saldahlumer Straße 46/48
38302 Wolfenbüttel
Telefon 05331-939-1620 oder -1621
Fax: 05331-939-1622
E-Mail: zsb@fh-wolfenbuettel.de

| idw
Weitere Informationen:
http://www.fh-wolfenbuettel.de/

Weitere Berichte zu: Bachelor-Studiengang Engineering Versorgungstechnik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Das Reifungsmuster des Hippokampus steuert die menschliche Gedächtnisentwicklung
23.07.2018 | Max-Planck-Institut für Bildungsforschung

nachricht Lehrerbildung für die digitale Welt
17.07.2018 | Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics