Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Per Mausklick Forschung mitgestalten

03.01.2005


Die virtuelle Ausstellung des deutschen Forschungsdialogs Futur geht online

... mehr zu:
»Forschungspolitik

Alle Interessierten können sich ab 30.12.2004 an der Diskussion beteiligen, welche Themen in der deutschen Forschungspolitik zukünftig eine Rolle spielen sollen. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat dazu am Donnerstag eine neue Internetplattform freigeschaltet. Das „Panorama der Zukunftsfragen“ liefert keine fertigen Antworten, sondern greift absehbare Trends auf, benennt Chancen und beschreibt Lösungsansätze für die Herausforderungen von morgen und fordert zum aktiven Dialog auf. Eine virtuelle Ausstellung lädt dazu ein, die vorgestellten Themen zu kommentieren und zu bewerten. Diese Kommentare fließen in die weitere Arbeit von Futur und die kontinuierliche Erweiterung des Panoramas der Zukunftsfragen ein.

Der Futur-Prozess ist vor drei Jahren von Bundesministerin Bulmahn in Gang gebracht worden, um die wichtigsten Forschungsfragen der Zukunft zu identifizieren. Futur ist Teil der Innovationsinitiative der Bundesregierung. In dem Prozess erarbeiten mehr als 1.100 Expertinnen und Experten Themen und Fragen zum Leben, Wirtschaften und Arbeiten von morgen. Das Bundesforschungsministerium vermittelt den Bürgerinnen und Bürgern die so erzielten Ergebnisse, die in Form von Leitvisionen zusammengefasst werden: „Ein Leben lang gesund und vital durch Prävention“, „Das Denken verstehen“ und „Individuell leben in der vernetzten Welt“. Die Futur-Leitvisionen sind ein neues Instrument der Forschungsförderung. Sie dienen dazu, Forschungsaktivitäten in ausgewählten interdisziplinären Themenfeldern zu bündeln. Damit tragen sie dazu bei, künftige gesellschaftliche Herausforderungen zielgenauer bewältigen zu können.

Die User haben mit Hilfe der Internetplattform die Möglichkeit, mit dem BMBF in einen Dialog über Fragen zu treten, die auch nach ihrer Meinung die Forschungspolitik der nächsten 20 Jahre bestimmen werden und unser Leben gravierend verändern. Das Panorama skizziert Visionen zu unterschiedlichen Lebensbereichen: maßgeschneiderte Produkte und Dienstleistungen, zum Beispiel ein personalisiertes Kommunikationsnetz mit Zugriffsmöglichkeiten auf unterschiedliche Informationssysteme in der Umgebung, passen sich den individuellen Bedürfnissen der Kunden an. Biochemische und gentechnische Verfahren tragen künftig dazu bei, das Altern der Menschen zu verlangsamen.

| Pressereferat (LS 13)
Weitere Informationen:
http://www.futur.de/panorama-der-zukunftsfragen/index.html
http://www.futur.de
http://www.bmbf.de

Weitere Berichte zu: Forschungspolitik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Das Reifungsmuster des Hippokampus steuert die menschliche Gedächtnisentwicklung
23.07.2018 | Max-Planck-Institut für Bildungsforschung

nachricht Lehrerbildung für die digitale Welt
17.07.2018 | Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Im Focus: Der Roboter als „Tankwart“: TU Graz entwickelt robotergesteuertes Schnellladesystem für E-Fahrzeuge

Eine Weltneuheit präsentieren Forschende der TU Graz gemeinsam mit Industriepartnern: Den Prototypen eines robotergesteuerten CCS-Schnellladesystems für Elektrofahrzeuge, das erstmals auch das serielle Laden von Fahrzeugen in unterschiedlichen Parkpositionen ermöglicht.

Für elektrisch angetriebene Fahrzeuge werden weltweit hohe Wachstumsraten prognostiziert: 2025, so die Prognosen, wird es jährlich bereits 25 Millionen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt

13.08.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung in der chemischen Industrie

09.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Macht Sinn: Fraunhofer entwickelt Sensorsystem für KMU

15.08.2018 | Energie und Elektrotechnik

Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

15.08.2018 | Informationstechnologie

FKIE-Wissenschaftler präsentiert neuen Ansatz zur Detektion von Malware-Daten in Bilddateien

15.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics