Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Studierende sehen sich gut vorbereitet auf Berufstätigkeit

16.08.2004


Bulmahn: "Studienreform für weitere Verbesserungen nutzen"


Hochschulabsolventen sehen sich nach einer repräsentativen Umfrage mit ihrem Studium in wesentlichen Kompetenzbereichen gut vorbereitet auf die Berufstätigkeit. Demnach verfügt nach eigener Einschätzung die überwiegende Mehrheit der Befragten (73 Prozent) über ein hohes Niveau an methodischen Fähigkeiten. Bundesbildungsministerin Edelgard Bulmahn will diese positiven Ergebnisse weiter ausbauen. "Die Studienreform mit der Einführung von Bachelor- und Masterstudiengängen soll für weitere Verbesserungen genutzt werden", sagte sie am Montag in Berlin bei der Vorstellung der Umfrage.

Die Untersuchung erstellte die Hochschul-Informations-System (HIS) GmbH im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Dafür wurden rund 8.100 Absolventinnen und Absolventen von Universitäten und Fachhochschulen des Prüfungsjahrganges 2001 etwa ein Jahr nach ihrem Examen zu den bei Studienabschluss vorhandenen und im Beruf geforderten Kenntnissen und Fähigkeiten befragt.


Nach der Analyse der Daten ist die Ausgestaltung des Studiums an den Hochschulen mit entscheidend für das Kompetenzniveau der Hochschulabsolventen. Positiv wirken sich demzufolge projektorientierte Angebote sowie Bezüge zur Praxis aus. Aufgrund der Ergebnisse erscheinen integrative Ansätze, in denen Schlüsselqualifikationen wie etwa soziale aber auch Organisations- und Präsentationskompetenz gemeinsam mit fachlich-inhaltlichen Lehrstoffen verbunden angeboten werden, wirksamer als voneinander getrennte Angebote.

Bulmahn schloss sich dieser Feststellung ausdrücklich an.
"Die wichtigen sozialen Schlüsselkompetenzen müssen gleichzeitig mit den Inhalten gelehrt werden." Hier gebe es insbesondere noch beim Lehramtsstudium Bedarf. So zeige die HIS-Studie, dass 80 Prozent der Lehramtsabsolventen nach eigener Einschätzung nicht über ausreichende Sozialkompetenzen verfügen.

Defizite attestierten sich die Absolventen darüber hinaus besonders beim Zeitmanagement oder dem Verhandlungsgeschick. Auch insgesamt wird die eigene Sozialkompetenz, wie etwa das Verhandlungsgeschick, nur von einer Minderheit (31 Prozent) der Befragten als sehr gut oder gut beurteilt. Nachholbedarf sehen die Befragten auch bei den Kenntnissen von Fremdsprachen oder in Rechts- sowie Wirtschaftswissenschaften.

Nach der Umfrage bescheinigen sich Frauen häufiger als Männer gute (Selbst-) Organisations-, Präsentations- und Sozialkompetenzen (60 Prozent zu 48 Prozent bei der (Selbst-)Organisationsfähigkeit, 60 vs. 50 Prozent bei den Präsentationskompetenzen, 37 vs. 26 Prozent bei den Sozialkompetenzen). Absolventen aus den neuen Ländern sehen sich im Vergleich mit den westdeutschen in den Methodenkompetenzen (Ost: 78 Prozent, West 72 Prozent) und Präsentationskompetenzen (Ost: 59 Prozent; West: 54 Prozent) im Vorteil. Dies führen die Autoren der Studie auf die günstigeren Studienbedingungen in den neuen Ländern zurück.

| BMBF
Weitere Informationen:
http://www.bmbf.de/pub/his_projektbericht_08_04.pdf

Weitere Berichte zu: Berufstätigkeit Bulmahn Sozialkompetenz

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Das Reifungsmuster des Hippokampus steuert die menschliche Gedächtnisentwicklung
23.07.2018 | Max-Planck-Institut für Bildungsforschung

nachricht Lehrerbildung für die digitale Welt
17.07.2018 | Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics