Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bildung weltweit: Informationen über internationale Bildungssysteme jetzt online

25.02.2004


Seit Januar 2004 hält das Informationszentrum (IZ)Bildung des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung /DIPF ein neues Angebot für international interessierte Bildungsexperten bereit. Unter Bildung weltweit hat das Koordinationszentrum für Bildung in Deutschland all seine Datenbanken und Angebote zur internationalen Bildungsinformation übersichtlich auf einer Webseite gebündelt.


Bereits vor der letzten PISA-Studie entstand im Bildungswesen ein verstärktes Interesse an Kenntnissen über die außerhalb Deutschlands und dabei insbesondere an den Bildungssystemen der anderen EU-Mitgliedsstaaten. Neben den Literaturhinweisen, die die FIS Bildung Literaturdatenbank zum Thema liefern kann, hat das IZ Bildung nun entsprechende Informationsmittel auf seiner Website Bildung weltweit zusammengestellt.

BildungsSysteme international


ist eine Datenbank, in der zu 235 Ländern und Regionen laufend Internetadressen mit Informationen über die nationalen Bildungssysteme gesammelt werden. Dazu gehören Fakteninformationen und Statistiken, Volltexte, Links zu Bildungsministerien und Forschungseinrichtungen, zu Fachgesellschaften und Datenbanken. Jede Website wird zweisprachig (deutsch und englisch) mit Schlagwörtern, Geographica und Abstracts erschlossen. Aus dem Suchergebnis heraus gelangt man per Mausklick direkt auf die jeweilige Internetseite. Die in dieser Datenbank erschlossenen Internetadressen werden regelmäßig überprüft und aktualisiert.

PERINE - Pedagogical and Educational Research Information Network for Europe
ist ein EU-Projekt mit dem Ziel eine datenbankbasierte Informationssammlung von nationalen und länderübergreifenden Internetressourcen zu schaffen, die eine unterstützende Funktion für die Bildungsforschung haben. Das Projekt befindet sich noch in der Pilotphase. Die Datenbank enthält in einem ersten Schritt Informationen zu folgenden Forschungsthemen: Bildungsmanagement, Europäische Bürgerschaft, Kompetenzen und Lebenslanges Lernen. Die insgesamt 13 PERINE-Partner haben dazu länderspezifisch online verfügbare Quellen recherchiert und qualitativ hochwertig erschlossen. Zudem lassen sich einschlägige, nationale und europäische Einrichtungen der Bildungsforschung recherchieren.

EXPLICA - das Europa-Glossar zur Bildung

Wer sich im Jargon der EU-Bildungspolitik und der EU-Bildungsprogramme zurechtfinden will, dem bietet Bildung weltweit mit dem Glossar EXPLICA die Möglichkeit, die Bedeutung nicht bekannter Abkürzungen zu recherchieren oder sich über die Inhalte der EU-Bildungsprogramme zu informieren. Die Datenbank enthält alle Einträge in den Sprachen Deutsch, Englisch und Französisch sowie eine deutsche und englischsprachige Erläuterung. Viele Datensätze enthalten auch Links zu den entsprechenden Seiten bei der Europäischen Union.

TiBi - Trends in Bildung international

heißt die unregelmäßig erscheinende elektronische Zeitschrift des DIPF, die ebenfalls über Bildung weltweit erreichbar ist. Sie enthält Beiträge und Diskussionen zu internationalen Entwicklungen im Bildungsbereich. Schwerpunkt der Betrachtung sind dabei die Länder der Europäischen Union sowie die OECD-Länder.

Dossiers, Internationale Datenbanken und wichtige Organisationen

Bildung weltweit führt den Nutzer darüber hinaus zu bildungsbezogenen, frei recherchierbaren Literaturdatenbanken aus Großbritannien, USA, Italien, Spanien und Frankreich sowie auf die Eingangsseiten der wichtigsten europäischen und internationalen Organisationen: EU, Europarat, UNESCO, OECD; und es bietet strukturierte, europaweit / international relevante Informationen in Themendossiers.

Kontakt

Bildung weltweit: Gertrude Cseh, Tel. 24708-319, Fax 24708-444, cseh@dipf.de
IZ Bildung: Christine Schumann, Tel. 24708-314; Fax -328, schumann@dipf.de

Informationszentrum (IZ) Bildung, Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF), Schloßstr. 29, 60486 Frankfurt/Main.

Christine Schumann M.A. | idw
Weitere Informationen:
http://www.bildungsserver.de/bildung-weltweit
http://www.dipf.de/datenbanken/IZB_bildungweltweit.htm
http://www.dipf.de

Weitere Berichte zu: Bildungsforschung Bildungssystem Literaturdatenbank Website

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Das Reifungsmuster des Hippokampus steuert die menschliche Gedächtnisentwicklung
23.07.2018 | Max-Planck-Institut für Bildungsforschung

nachricht Lehrerbildung für die digitale Welt
17.07.2018 | Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: 467 km/h in Los Angeles: TUM-Hyperloop-Team bleibt Weltmeister

Mit grandiosen 467 Stundenkilometern ist die dritte Kapsel des WARR-Hyperloop-Teams in Los Angeles durch die Teströhre auf dem Firmengelände von SpaceX gerast. Die Studierenden der Technischen Universität München (TUM) bleiben damit auch im dritten Hyperloop Pod Wettbewerb in Los Angeles ungeschlagen und halten den Geschwindigkeitsrekord für den Hyperloop Prototyp.

Der SpaceX-Gründer Elon Musk hatte die „Hyperloop Pod Competition“ 2015 ins Leben gerufen. Der Hyperloop ist das Konzept eines Transportsystems, bei dem sich...

Im Focus: Future electronic components to be printed like newspapers

A new manufacturing technique uses a process similar to newspaper printing to form smoother and more flexible metals for making ultrafast electronic devices.

The low-cost process, developed by Purdue University researchers, combines tools already used in industry for manufacturing metals on a large scale, but uses...

Im Focus: Rostocker Forscher entwickeln autonom fahrende Kräne

Industriepartner kommen aus sechs Ländern

Autonom fahrende, intelligente Kräne und Hebezeuge – dieser Ingenieurs-Traum könnte in den nächsten drei Jahren zur Wirklichkeit werden. Forscher aus dem...

Im Focus: Superscharfe Bilder von der neuen Adaptiven Optik des VLT

Das Very Large Telescope (VLT) der ESO hat das erste Licht mit einem neuen Modus Adaptiver Optik erreicht, die als Lasertomografie bezeichnet wird – und hat in diesem Rahmen bemerkenswert scharfe Testbilder vom Planeten Neptun, von Sternhaufen und anderen Objekten aufgenommen. Das bahnbrechende MUSE-Instrument kann ab sofort im sogenannten Narrow-Field-Modus mit dem adaptiven Optikmodul GALACSI diese neue Technik nutzen, um Turbulenzen in verschiedenen Höhen in der Erdatmosphäre zu korrigieren. Damit ist jetzt möglich, Bilder vom Erdboden im sichtbaren Licht aufzunehmen, die schärfer sind als die des NASA/ESA Hubble-Weltraumteleskops. Die Kombination aus exquisiter Bildschärfe und den spektroskopischen Fähigkeiten von MUSE wird es den Astronomen ermöglichen, die Eigenschaften astronomischer Objekte viel detaillierter als bisher zu untersuchen.

Das MUSE-Instrument (kurz für Multi Unit Spectroscopic Explorer) am Very Large Telescope (VLT) der ESO arbeitet mit einer adaptiven Optikeinheit namens GALACSI. Dabei kommt auch die Laser Guide Stars Facility, kurz ...

Im Focus: Diamant – ein unverzichtbarer Werkstoff der Fusionstechnologie

Forscher am KIT entwickeln Fenstereinheiten mit Diamantscheiben für Fusionsreaktoren – Neue Scheibe mit Rekorddurchmesser von 180 Millimetern

Klimafreundliche und fast unbegrenzte Energie aus dem Fusionskraftwerk – für dieses Ziel kooperieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler weltweit. Bislang...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Natur in der Stadt – was sie leistet und wie wir sie schützen können

23.07.2018 | Veranstaltungen

Stadtklima verbessern, Energiemix optimieren, sauberes Trinkwasser bereitstellen

19.07.2018 | Veranstaltungen

Innovation – the name of the game

18.07.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Suchmaschine für «Smart Wood»

23.07.2018 | Informationstechnologie

Das Geheimnis der Höhlenkrebse entschlüsselt

23.07.2018 | Biowissenschaften Chemie

Natur in der Stadt – was sie leistet und wie wir sie schützen können

23.07.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics