Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Arbeit an neuen Futur-Leitvisionen startet

02.02.2004


Die Entscheidung ist gefallen: Drei Themen sollen bis Ende 2004 zu neuen Wegweisern für die Forschungspolitik ausgearbeitet werden. Auch eine Online-Befragung der Akteure zu völlig neuen Themen für den weiteren Futur-Prozess 2004/2005 stieß auf große Resonanz.



Im Futur-Prozess, den das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Sommer 2001 initiiert hat, stehen nun die Themen fest, an denen intensiv weiter gearbeitet wird.



Aus insgesamt sieben Themen wählten die Futur-Akteure und das BMBF drei klare Favoriten aus:
  • Das bionische Haus
  • Bedarfsgerechte Konsumprodukte und Innovation durch kooperative Kundenintegration

  • Gesunde Ernährung

Sie werden ab Februar in mehreren Arbeitssitzungen vertieft - mit dem Ziel, Leitvisionen für die Forschungspolitik auszuarbeiten. Kreativworkshops wie Zukunftswerkstätten sind dabei ebenso geplant wie Arbeitstreffen von Fachexperten zu den einzelnen Themen. Die Leitung des BMBF wird dann Ende 2004 über die ausgearbeiteten Vorschläge für neue Leitvisionen entscheiden.

Die Futur-Leitvisionen dienen als "Wegweiser": Sie benennen Fragestellungen, die für die Zukunft unserer Gesellschaft von entscheidender Bedeutung sind, und zeigen Wege auf, wie die Forschung zur Bewältigung dieser Herausforderungen beitragen kann.

In einer Online-Befragung im Januar hatten die Futur-Teilnehmerinnen und -Teilnehmer bereits jetzt die Möglichkeit, neue Themen für die kommende Futur-Phase ab Herbst 2004 vorzuschlagen. Mit über 250 eingegangenen detaillierten Themenvorschlägen war die Resonanz aus dem Akteurskreis sehr hoch - ein deutliches Votum für die Fortsetzung von Futur.

Die ersten Futur-Leitvisionen, die im Sommer 2002 verabschiedet wurden, befinden sich mittlerweile in der Umsetzungsphase: In verschiedenen Forschungsprogrammen und Förderschwerpunkten greift das BMBF die Anregungen aus den Leitvisionen auf. So beispielsweise in dem Projekt "Verisoft", mit dem seit Anfang Oktober 2003 die Entwicklung von Standards für die IT-Sicherheit gefördert wird - eine Empfehlung, die in der Leitvision "Leben in der vernetzten Welt" formuliert wird.

Mit dem neuen Förderschwerpunkt "Präventionsforschung" greift das Ministerium den Gedanken der Leitvision "Gesund durch Prävention" auf.

Bereits im August 2003 startete das BMBF im Sinne der Leitvision "Das Denken verstehen" die Fördermaßnahme "Nationales Netzwerk Computational Neuroscience". Ziel dieses Programms ist es, Maßnahmen zur Weiterentwicklung, strukturellen Zentrierung und Vernetzung regional vorliegender Kapazitäten im Bereich Computational Neuroscience zu fördern.

Weitere Informationen bei:
Dr. Sibylle Appel
Tel: 0 62 51/84 16-10
E-Mail: appel@ifok.de

Dr. Sibylle Appel | idw
Weitere Informationen:
http://www.futur.de

Weitere Berichte zu: BMBF Futur-Leitvision Futur-Leitvisionen Leitvision

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Studenten Entwickeln Open-Source-Lehrsoftware
15.01.2019 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Eye-Tracking-Labor: Erfassung und Analyse von Blickbewegungen hilft, Lernverhalten zu verbessern
04.12.2018 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Klassisches Doppelspalt-Experiment in neuem Licht

Internationale Forschergruppe entwickelt neue Röntgenspektroskopie-Methode basierend auf dem klassischen Doppelspalt-Experiment, um neue Erkenntnisse über die physikalischen Eigenschaften von Festkörpern zu gewinnen.

Einem internationalen Forscherteam unter Führung von Physikern des Sonderforschungsbereichs 1238 der Universität zu Köln ist es gelungen, eine neue Variante...

Im Focus: Ten-year anniversary of the Neumayer Station III

The scientific and political community alike stress the importance of German Antarctic research

Joint Press Release from the BMBF and AWI

The Antarctic is a frigid continent south of the Antarctic Circle, where researchers are the only inhabitants. Despite the hostile conditions, here the Alfred...

Im Focus: Ultra ultrasound to transform new tech

World first experiments on sensor that may revolutionise everything from medical devices to unmanned vehicles

The new sensor - capable of detecting vibrations of living cells - may revolutionise everything from medical devices to unmanned vehicles.

Im Focus: Fliegende optische Katzen für die Quantenkommunikation

Gleichzeitig tot und lebendig? Max-Planck-Forscher realisieren im Labor Erwin Schrödingers paradoxes Gedankenexperiment mithilfe eines verschränkten Atom-Licht-Zustands.

Bereits 1935 formulierte Erwin Schrödinger die paradoxen Eigenschaften der Quantenphysik in einem Gedankenexperiment über eine Katze, die gleichzeitig tot und...

Im Focus: Flying Optical Cats for Quantum Communication

Dead and alive at the same time? Researchers at the Max Planck Institute of Quantum Optics have implemented Erwin Schrödinger’s paradoxical gedanken experiment employing an entangled atom-light state.

In 1935 Erwin Schrödinger formulated a thought experiment designed to capture the paradoxical nature of quantum physics. The crucial element of this gedanken...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Smarte Sensorik für Mobilität und Produktion 4.0 am 07. Februar 2019 in Oldenburg

18.01.2019 | Veranstaltungen

16. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

17.01.2019 | Veranstaltungen

Erstmalig in Nürnberg: Tagung „HR-Trends 2019“

17.01.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neues Material soll Grenzen der Silicium-Elektronik überwinden

21.01.2019 | Energie und Elektrotechnik

water meets....Future - Abwasser nachhaltig nutzen

21.01.2019 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Inbetriebnahme eines 3D-Bewegungssimulators am "kunststoffcampus bayern“ in Weißenburg

21.01.2019 | Verkehr Logistik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics