Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Führer durch die Wüsten und Oasen der Wissenschaftsförderung

30.09.2003


Über Förder- und Stipendienmöglichkeiten im deutschsprachigen Raum informiert das Buch "Geld zum Forschen", das sich primär an Biologen, Mediziner und Naturwissenschaftler wendet. Neben den Adressen der Förderorganisationen und Stiftungen enthält der Band Tipps und Tricks zur Antragstellung.



Außerdem liefert er Detailinformationen über aktuelle Fristen zur Antragseinreichung, zur Dauer der Antragsbearbeitung und zu den Erfolgsaussichten. Der Leser bekommt gleichzeitig Hintergrundinformationen zur Geschichte und finanziellen Situation einzelner Förderorganisationen. Immer wieder werfen die Autoren auch kritische Blicke auf das deutsche Förderwesen und machen Verbesserungsvorschläge.

... mehr zu:
»Forscher »Förderorganisation »GbR


Bei all dieser Informationsfülle stellt das Buch dennoch keine trockene und langweilige Auflistung von Fördermöglichkeiten dar. Es enthält zahlreiche Cartoons, Gedichte und Erlebnisberichte aus dem Alltag der Förderer und Geförderten - unter anderem diesen kurzen Merkspruch, der die zuvor genannten "Sieben goldenen Regeln zum Antragsschreiben" auf den Punkt bringt: "Im Papier gefräßig, in der Sprache käsig, im Stile bräsig, im Inhalt mäßig."

Das Buch liegt nun in der zweiten, erweiterten und aktualisierten Auflage vor. Stammte die Erstauflage noch von Siegfried Bär alleine, so ist jetzt ein zweiter Autor dazugekommen: Ralf Schreck vom Institut für Medizinische Strahlenkunde und Zellforschung der Uni Würzburg.

Siegfried Bär und Ralf Schreck: "Geld zum Forschen aus dem Reiche der Propheten", Lj-Verlag Herfort & Sailer GbR, Freiburg, 337 Seiten, mit Karikaturen von Henning Schulze und Stefan Knauss, 25 Euro (inklusive Versandkosten und Mehrwertsteuer).

Das Buch kann im Internet gegen Rechnung bestellt werden (siehe Link am Ende der Mitteilung). Die Bestellung ist auch per Post beim Verlag möglich: Lj-Verlag Herfort & Sailer GbR, Alte Straße 1, 79249 Merzhausen.

Hinweis für Journalisten und Redaktionen: Die Pressestelle der Uni Würzburg verfügt nicht über Rezensionsexemplare. Bitte wenden Sie sich direkt an den Verlag.


Robert Emmerich | idw
Weitere Informationen:
http://www.biotech-europe.de/rubric/editorials/baer.html

Weitere Berichte zu: Forscher Förderorganisation GbR

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Das Reifungsmuster des Hippokampus steuert die menschliche Gedächtnisentwicklung
23.07.2018 | Max-Planck-Institut für Bildungsforschung

nachricht Lehrerbildung für die digitale Welt
17.07.2018 | Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics